Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
23_8127_1
Luftreiniger_1464693614.jpg
Topthema: Luftreiniger Welcher Luftreiniger ist der richtige?

Verschiedene Technologien kommen bei der Luftreinigung zum Einsatz. Erst bei genauerem Hinsehen zeigt sich dann, dass nur ein kleiner Teil für den Einsatz im Haushalt geeignet ist.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Haushaltsgroßgeräte
Miele

Miele-Waschmaschine meldet sich auf Ihrem Smartphone und warnt: Waschmittel bald leer

26.08.2015 10:58 Uhr von Jochen Wieloch

Kaum noch ein Gerät, das im modernen Haushalt nicht vernetzt ist: Fernseher, Blu-ray-Player, Settop-Box und Lautsprecher kommunizieren inzwischen drahtlos miteinander und machen sich den Zugriff auf das Internet zunutze.

Jetzt hat Miele einer Waschmaschine ein pfiffiges Netzwerk-Feature spendiert. Die „EditionConn@ct“ ist mit dem ersten vernetzten Dosiersystem der Welt ausgestattet. Das Szenario ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Ein kurzes Piepen auf dem Smartphone, doch diesmal ist es kein Bekannter, der sich per E-Mail, SMS oder WhatsApp meldet, sondern die Waschmaschine. Ihre Nachricht: „UltraPhase 1 bald leer. Möchten Sie nachbestellen?“ Ein lieb gemeinter Hinweis, dass sich das Waschmittel dem Ende entgegen neigt.

Falls Sie ordern möchten, ist die Bestellung nur drei Fingertipps später auf dem Weg. Der komplette Vorgang dauert nicht länger als eine Minute. Innerhalb weniger Tage kommt die Waschmittel-Lieferung bei Ihnen zu Hause an. Beim nächsten Einkauf müssen Sie weder an frischen Reinigungsmittel-Nachschub denken noch sich mit dem Heimschleppen der Kartons oder Flaschen auseinandersetzen.

Verbindung mit hauseigenem Router

Die Bedienung des Systems ist einfach und erfordert ebenfalls keine zusätzliche Hardware. Denn die Verbindung der Waschmaschine WMH 721 WPS EditionConn@ct mit dem hauseigenen Router erfolgt über ein serienmäßiges WLAN-Modul, das man beispielsweise von Fernsehern her kennt und quasi unsichtbar verbaut ist. Benötigt wird lediglich die neue Miele App „EditionConn@ct“, die kostenfrei für mobile iOS- und Android-Geräte verfügbar ist. Nach Öffnen der Benachrichtigung auf dem Smartphone- oder Tablet-Display gelangt man automatisch in den Shop, in dem das aufgebrauchte Waschmittel direkt angezeigt wird.

Die Elektronik der Waschmaschine ermittelt den Füllstand der Kartuschen und versendet bei Bedarf automatisch die Nachricht. Wird die Vernetzungsfunktion nicht aktiviert, macht eine Anzeige auf dem Display der Waschmaschine dem Kunden auf den niedrigen Füllstand aufmerksam. Dieser kann sein Waschmittel wahlweise über den Miele-Shop bestellen oder bei ausgewählten Elektrofachhändlern nachkaufen.

Bis zu 30 Prozent weniger Waschmittel

Das so genannte TwinDos-System zur automatischen Dosierung von Flüssigwaschmitteln in zwei Phasen hat Miele vor zwei Jahren mit seiner neuen Waschmaschinen-Generation W1 eingeführt. Das hierauf abgestimmte Waschmittel UltraPhase 1 löst Fett- und Eiweiß. Demgegenüber entfernt UltraPhase 2, anders als herkömmliche Flüssigwaschmittel, auch hartnäckige Flecken und sorgt dafür, dass weiße Wäsche wieder sauber wird. Obendrein spart die automatische Dosierung Miele zufolge bis zu 30 Prozent Waschmittel.

Die Waschmaschine EditionConn@ct startet zum Jahresende 2015 im Rahmen eines Pilotprojektes. Die Ausweitung auf weitere Produktgruppen wie den Geschirrspüler folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Dann ist sichergestellt, dass auch die Reinigungstabs für das Geschirr im Haushalt nie fehlen.

+ innovatives Melde-System

+ einfache Waschmittel-Bestellung

+ WLAN-Modul integriert

+ geringerer Waschmittel-Verbrauch

Bildquelle: Miele

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 26.08.2015, 10:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de