Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
23_8127_1
Luftreiniger_1464693614.jpg
Topthema: Luftreiniger Welcher Luftreiniger ist der richtige?

Verschiedene Technologien kommen bei der Luftreinigung zum Einsatz. Erst bei genauerem Hinsehen zeigt sich dann, dass nur ein kleiner Teil für den Einsatz im Haushalt geeignet ist.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Gesundheit
Gesundheit

Miele integriert Sensoren ins Kochfeld - Stets die korrekte Temperatur beim Braten

30.09.2015 19:19 Uhr von Jochen Wieloch

Kein Anbrennen, kein lästiges Nachregulieren und bestmögliche Bratergebnisse – das verspricht Miele mit seinen neuen Induktionskochfeldern mit der Bezeichnung „TempControl“.

Für die stets richtige Temperatur sollen Sensoren im Kochfeld sorgen. TempControl lässt sich mit jeder induktionsgeeigneten Pfanne nutzen. Bei dem neuen Verfahren ermitteln Sensoren die Materialbeschaffenheit und die Temperatur des Kochgeschirrs. Die Leistung wird dann automatisch so reguliert, dass das Bratgut einer gleichbleibenden Temperatur ausgesetzt ist, das funktioniert unabhängig davon, ob die Zubereitung mit oder ohne Deckel erfolgt.

Drei Stufen verfügbar

Dazu muss der Anwender eine von drei Bratstufen anwählen. Bratstufe 1 hält die Temperatur bei 160°C und eignet sich etwa für Spiegeleier, Fisch und die meisten Tiefkühlprodukte. Perfekt für ein Steak ist Stufe 2 mit einer Temperatur von 200°C. Noch heißer geht es beim Wok-Garen oder auch beim Backen von Pfannkuchen zu. Hier lautet die Empfehlung Bratstufe 3 (220°C).

Ist die Temperatur der jeweiligen Bratstufe erreicht, ertönt ein Signalton. So kommt das Steak genau dann in die Pfanne, wenn das Fett heiß genug ist. Zusätzlich sind die Miele-Kochfelder mit einer Köchelstufe ausgestattet, die ein gleichbleibendes Fortkochen bei geringer Hitzezufuhr (Beispiel Soßenzubereitung) gewährleistet. Ein weiteres Feature ist die Funktion „Warmhalten Plus“ für schonendes Erwärmen und Warmhalten von Speisen.

Glaskeramikfläche weiter in Schwarz

Nach dem Einschalten wird die TempControl-Kochzone direkt über die Anwahl der gewünschten Bratstufe aktiviert, die manuelle Leistungsregulierung über den Zahlenstrang ist nicht notwendig. Miele führt mit den TempControl-Kochfeldern ein neues Bedienkonzept unter der Bezeichnung SmartSelect ein. Dabei leuchten die Bedienelemente in Gelb, die Glaskeramikfläche ist klassisch in Schwarz gehalten. Alternativ kommen zwei Modelle für den flächenbündigen Einbau mit weißen Bedienelementen ins Programm (SmartSelect White). Bei diesen Geräten ist die Glaskeramik in einem modernen Graphitschwarz-Farbton.

Alle TempControl-Geräte haben die Automatikfunktion Con@ctivity 2.0 an Bord: In Kombination mit einer entsprechenden Miele-Dunstabzugshaube passt sich die Saugleistung der Haube bei diesem System dem Kochgeschehen an. Die TempControl-Kochfelder kommen im April 2016 in verschiedenen Größen und Ausstattungsvarianten auf den Markt. Zur Auswahl stehen 75 und 90 Zentimeter breite Geräte, darunter auch Modelle für den flächenbündigen Einbau in Arbeitsplatten.

Bildquelle: Miele

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 30.09.2015, 19:19 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de