Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
23_8127_1
Luftreiniger_1464693614.jpg
Topthema: Luftreiniger Welcher Luftreiniger ist der richtige?

Verschiedene Technologien kommen bei der Luftreinigung zum Einsatz. Erst bei genauerem Hinsehen zeigt sich dann, dass nur ein kleiner Teil für den Einsatz im Haushalt geeignet ist.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Haushaltsgeräte
Haushaltsgeräte

So kraftvoll wie ein Benziner: Stiga setzt beim Rasenmähen auf Elektroantrieb

21.03.2016 08:09 Uhr von Jochen Wieloch

Beim Thema Elektroantrieb tut sich die Automobilindustrie immer noch schwer. Ebenso ziehen Verbraucher nach wie vor Pkw mit Benzinmotor vor. Bei der Pflege des Gartens liegt es jedoch in der Natur der Sache, möglichst umweltfreundliche Geräte einzusetzen: Stiga bringt in diesem Frühjahr eine ganze Batterie akkubetriebener Rasenmäher auf den Markt.

Die vier Modelle, die mit dem leistungsstarken Akkusystem Voltage 80 ausgestattet sind, bearbeiten die Rasenflächen so kraftvoll wie Benzinmäher, setzen dabei aber keine schädlichen Emissionen frei, verspricht der Hersteller. Zudem sind die Rasenmäher immer sofort startklar: Das aufwändige Füllen des Tanks – sowie das Einatmen ungesunden Benzingestankes – fallen weg.

Loslegen per Knopfdruck

Stattdessen kann der Hobbygärtner direkt per Knopfdruck mit dem Rasenmähen loslegen. Im Gegensatz zu Benzinern erzeugen die Voltage 80 Rasenmäher nur einen geringen Lärmpegel, was die Nachbarn sicherlich freut. Selbst Flächen, die aufgrund ihrer Größe bisher vorrangig Benzinrasenmähern vorbehalten waren, mähen die Modelle der Voltage 80 Generation Stiga zufolge nun mit erstklassigen Mähresultaten. Auch in allen anderen Komponenten stehen sie Benzinern in nichts nach: Ihre Ausstattung mit stabilem Stahlblechchassis und großer Schnittbreite ist durchaus vergleichbar.

Ist ihr 80 Volt Akku zum Ende der Gartenarbeit leer, ist er dank eines Schnellladegeräts bereits nach rund 70 Minuten wieder einsatzbereit. Der Akku lädt dabei mindestens bis zu 1.000 Mal zu 100 Prozent, bevor er anfangen könnte, an Ladekapazität zu verlieren. Weitere Informationen zu den derzeit vier Modellen des Stiga Voltage 80 Systems gibt es unter www.stiga.de.

Bildquelle: epr/Stiga

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 21.03.2016, 08:09 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de