Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
23_8127_1
Luftreiniger_1464693614.jpg
Topthema: Luftreiniger Welcher Luftreiniger ist der richtige?

Verschiedene Technologien kommen bei der Luftreinigung zum Einsatz. Erst bei genauerem Hinsehen zeigt sich dann, dass nur ein kleiner Teil für den Einsatz im Haushalt geeignet ist.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Akku-Handsauger

Einzeltest: Ryobi CHV182M


Jetzt macht Krümeln Spaß: Der 18-V-Akku-Sauger von Ryobi kennt mit Schmutz kein Pardon

11925

Brötchenkrümel unterm Frühstückstisch, Chipsreste am Sofa, Katzenhaare im Bett: Nicht immer lohnt es sich, den großen Staubsauger herauszuholen. Deutlich komfortabler ist die Arbeit mit einem kompakten Akku-Handsauger. Hier setzt sich Ryobi mit seinem CHV182M von vielen Mitbewerbern ab.

Der Markt mit Akku-Saugern ist riesig. Doch wer einmal ein Gerät mit 3,6, 7,2 oder 10,8 Volt im Einsatz hatte, ist häufig enttäuscht: Das laue Lüftchen, das die Geräte erzeugen, reicht nicht wirklich aus, um kleinere Schmutz-Baustellen effektiv zu beseitigen. Frust statt Lust lautet oft das ernüchternde Ergebnis.

Sehr robuste Verarbeitung



Beim Ryobi CHV182M sieht man auf den ersten Blick, dass es sich hier um kein Spielzeug handelt. Das Gerät mit der frischen Optik in Neongelb mit schwarzem Aufsatz und grauem Griff wirkt unheimlich robust und stabil. Der geriffelte Gummigriff liegt perfekt in der Hand, der ON/OFF-Schalter ist ergonomisch günstig platziert. Per Daumen lässt sich so der kraftvolle Motor entspannt starten. Seitliche Lüftungsschlitze unterhalb des silbernen Rings versorgen das Aggregat mit ausreichend Frischluft.

Die Besonderheit sitzt beim Ryobi im Heck: Ein 18 Volt starker Lithium-Ionen-Akku mit 1,5 Ah. Der gehört nicht zum Lieferumfang, sondern muss entweder separat erworben werden oder befindet sich bereits im Privatbesitz. Denn Ryobi ermöglicht es, seine komplette Produktpalette bestehend aus mehr als 40 Werkzeugen und Gartengeräten wie Akkuschrauber und Rasenmäher mit demselben Energieblock zu betreiben. Das hat den großen Vorteil, die jeweiligen Gerätschaften wie den Akku-Sauger zu moderaten Preisen erwerben zu können. Für den CHV182M werden gerade mal knapp 30 Euro fällig. Außerdem lassen sich die Akkus flexibel untereinander tauschen – vom angeschafften Ersatzakku profitiert dann auch die komplette Gerätefamilie gleich mit. Ryobi verlangt für das Starterset RBC18L15 mit Akku und Ladegerät 89,90 Euro.

Praktische LEDs am Akku



Was beim Handsauger schon aufgefallen ist, wird auch beim Ladegerät und dem Powerpack deutlich: Alles hinterlässt einen extrem soliden Eindruck, das ist richtiges Werkzeug und kein Zubehör aus der Puppenstube. Der Akku lässt sich durch den Druck auf zwei seitliche Arretierungen lösen und rastet mit einem satten Klick sowohl im Ladegerät als auch im Sauger ein. Hier ruckelt und wackelt nichts. Nach rund 50 Minuten ist der Energiespeicher voll geladen. Status-Lampen am Lader verraten, wie weit der Betankungsvorgang fortgeschritten ist. Praktisch: Vier gelbe LEDs am Akku zeigen auf Wunsch an, wie viel Restkapazität noch vorhanden ist. Ist dieser im Handsauger eingesetzt, muss man ihn allerdings erst entfernen, um freie Sicht auf die Anzeige zu haben.

Wenn der CHV182M loslegt hört und spürt man sofort, dass hier eine enorme Saugleistung zur Verfügung steht. Der Ryobi geht zwar nicht gerade leise an die Arbeit, dafür widerlegt er eindrucksvoll das Vorurteil, seine Gerätegattung sei lediglich zum Wegsaugen von Konfetti konzipiert. Ein gewaltiger Luftstrom zieht vielmehr alles in den schwarzen Auffangbehälter, was dem schicken Power-Sauger in die Quere kommt. Haare, Krümel, Fussel, Schnipsel, Katzenstreu, alles kein Problem.

Fugendüse direkt an Bord



Für diffizilere Stellen wie Randleisten am Boden oder Sofaritzen sollte man die Fugendüse verwenden, die vorne unterhalb des Auffangbehälters verankert ist. Mit einem Handgriff lässt sich zudem der Bürstenaufsatz ausziehen, der unter anderem verhindert, dass empfindliche Materialien wie Polster oder Leder Schaden nehmen. Ist die PC-Tastatur wieder mal total verkrümelt, weil man regelmäßig am Arbeitsplatz sein Brötchen futtert? Einfach mit dem CHV182M über die Tastenzwischenräume flitzen, und man kann hören, wie sich der Schmutz der vergangenen Monate auf den Weg in den Behälter macht. Ist der 1,39 Kilo schwere Ryobi ununterbrochen im Einsatz, so hält der Akku rund 13 Minuten durch. Dabei stellt dieser sein volles Leistungsvermögen fast bis zum Schluss bereit und geht dann aus, ohne vorher minutenlang auf Sparflamme zu kochen, was extrem nervig wäre. Sehr gut!

Der Staubbehälter fasst eine Kapazität von 173 Millilitern. Ein Druck auf den grauen Knopf, und die dunkle Box löst sich. Glücklicherweise rieselt einem der Schmutz jetzt nicht sofort entgegen, denn eine Filtereinheit mit außen liegender Gummidichtung versperrt den Weg. Hier vorne im gekapselten Filter werden effektiv Haare und kleinste Schmutzpartikel gesammelt. Die großen Saugergebnisse findet man im vorderen Behälter: ausleeren, Filter wieder rein, im Gerät einrasten, und schon kann es weitergehen.

Selbst Problembereiche wie die Nahtstellen in Autositzen, wo sich gerne diverser Schmutz sammelt, sind für den CHV182M kein Thema: Ruckzuck ist das Gestühl wieder blitzblank, die Fahrt zur Tankstelle oder das Herausschleppen des Bodenstaubsaugers kann man sich sparen. Auch das Herumhantieren mit Strom- und Verlängerungskabel entfällt.

Fazit

Akku-Sauger ist nicht gleich Akku-Sauger: Das beweist der CHV182M von Ryobi eindrucksvoll. Sein starker 18-Volt-Akku macht den Bodenstaubsauger in vielen Fällen arbeitslos. Der grün-gelbe Helfer punktet durch seine kraftvolle Saugleistung und die exzellente Verarbeitung. Da macht es selbst pingeligen Zeitgenossen nichts mehr aus, wenn der Nachwuchs wieder mal krümelt und der Vierbeiner haart.

Preis: um 30 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Ryobi CHV182M

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung: 30%

Handhabung: 30%

Funktion: 40%

Ausstattung & technische Daten 
Ausstattung & technische Daten
Preis (in Euro): 30 (ohne Akku und Ladegerät) 
Hersteller: Ryobi 
Internet: http://de.ryobitools.eu 
Technische Daten
Akku-Spannung: 18 V 
Saugbehälter-Kapazität: 173 ml 
Gewicht: 1,39 kg (mit Akku) 
Dauerbetrieb: ca. 13 Minuten 
Ladedauer Akku: ca. 50 Minuten 
Lieferumfang: Akkusauger, Fugendüse und Bürstenaufsatz (ohne Akku und Ladegerät) 
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 20.10.2016, 15:05 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de