Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
23_8127_1
Luftreiniger_1464693614.jpg
Topthema: Luftreiniger Welcher Luftreiniger ist der richtige?

Verschiedene Technologien kommen bei der Luftreinigung zum Einsatz. Erst bei genauerem Hinsehen zeigt sich dann, dass nur ein kleiner Teil für den Einsatz im Haushalt geeignet ist.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Lichtwecker

Einzeltest: MEDISANA WL 450


Meeresrauschen und Sonnenaufgang: Medisana setzt beim Wecken auf Gefühl statt Lärm

12023

Vogelgezwitscher statt Ring-Ring, Froschquaken statt Tröt-Tröt: Der Lichtwecker WL 450 von Medisana macht es möglich, dass man entspannt aufwacht, ohne abrupt aus dem Schlaf gerissen zu werden.

Es soll ja Zeitgenossen geben, die morgens auf Knopfdruck aus dem Bett springen und putzmunter sind. Die meisten lieben es jedoch, völlig stressfrei in den neuen Tag zu gleiten und es gemütlich anzugehen. Genau hier setzt der WL 450 an: Eine halbe Stunde, bevor sich das Gerät auch akustisch bemerkbar macht, lässt es im Schlafzimmer die Sonne aufgehen.

Display mit Dimmerfunktion



Der 19 x 14,5 x 27,5 Zentimeter große Wecker kommt auf die Abmaße einer Nachttischlampe. Er leistet 12 Watt und verfügt über ein zwei Meter langes Kabel. So hat man genug Spiel, um das leuchtende Kunstwerk flexibel und frei aufzustellen. Die Frontseite ziert ein gut ablesbares Display mit orangefarbenen Zahlen und Symbolen sowie einer Dimmerfunktion. An der Rückseite wird die mitgelieferte Wurfantenne für UKW-Radioempfang oder ein MP3-Player per Klinkenkabel angeschlossen. Eine Speicherbatterie befindet sich leider nicht an Bord: Wird der Netzstecker gezogen, sind alle Einstellungen weg.

Praktisch: Der WL 450 fungiert nicht nur als Wecker, sondern auch als komfortable Leselampe. Das weiße Licht lässt sich 20-stufig in der Intensität anpassen. In der obersten Stufe schafft das Gerät eine Helligkeit von 250 Lux bei einer Entfernung von 40 Zentimetern. Das genügt, um gemütlich in einem Buch zu schmökern. Wer es lieber etwas farbenfroher mag, kann unter sieben verschiedenen Farbtönen auswählen oder den Relax-Modus aktivieren: Jetzt wechselt das Licht alle acht Sekunden von alleine die Farbe.


Zwei Alarmzeiten und Zizz-Funktion



Bedient wird der Lichtwecker über zwölf Tasten, die um das Display herum gruppiert sind. Ganz selbsterklärend ist die Einstellung nicht, deshalb führt an einem Blick ins Anleitungsheft kein Weg dran vorbei. Neben zwei möglichen Alarmzeiten steht ein Kurzzeit-Alarm (Zizz) bereit – ein äußerst nützliches Feature, möchte man beispielsweise ein kurzes Mittagsschläfchen abhalten, ohne extra eine Zeit einzuprogrammieren. Tastenweise wird ein Alarm in 15-Minuten-Schritten bis maximal 90 Minuten aktiviert. So genügen zwei Tastendrücke, um in einer halben Stunde wieder geweckt zu werden.

Das wichtigste Merkmal des WL 450 ist natürlich der animierte Sonnenaufgang. 30 Minuten vor dem akustischen Weckbeginn nimmt die Intensität der Lampe kontinuierlich zu. Die Sonne schiebt sich so gefühlt Stück für Stück hinter dem Kopfkissen nach oben, ehe sie ihre volle Leuchtkraft entfacht. Die maximale Helligkeit kann individuell eingestellt werden. „Sonnenaufgang“ ist dabei ein wenig irreführend, denn das Licht ist nur Weiß, Medisana verzichtet auf Gelb-, Rot oder Orangetöne. 


Radio, MP3-Player oder Naturgeräusche



Natürlich reagiert jeder Körper anders auf diese besonders sanfte Weck-Prozedur. Wer aber nicht wie ein Stein schläft und auch am Seitenstreifen einer sechsspurigen Autobahn problemlos dösen kann, der hat gute Chancen, entweder vom Licht tatsächlich geweckt oder zumindest auf die akustische Benachrichtigung vorbereitet zu werden. Viele stellen ihren Wecker ja gerne ein halbes Stündchen früher, um dann bis zum Aufstehen ganz allmählich zu sich zu kommen. Diese Aufgabe übernimmt der WL 450 sehr effektiv: Selbst wenn er durch sein Licht nicht wecken sollte, so beendet er die absolute Tiefschlafphase und signalisiert dem Unterbewusstsein, dass es allmählich damit beginnen kann, sich auf den neuen Tag vorzubereiten.

Eine Minute vor Ablauf des halbstündigen Weckvorgangs zündet das helle Köpfchen dann die zweite Stufe: Entweder erklingt jetzt der zuvor eingestellte Radiosender, Musik vom MP3-Player (der muss dazu jedoch die ganze Nacht eingeschaltet sein) oder ein Naturgeräusch. Hier stehen Vogelgezwitscher, Froschquaken, Bachlauf, Meeresrauschen, Kaminfeuer, Regen, Zikaden und Asiatischer Holzgong zur Verfügung. Die Lautstärke nimmt ebenfalls bis zum definierten Limit kontinuierlich zu, ohne dass die Frösche beispielsweise sofort mit maximaler Kapelle loslegen.


Eine Snooze-Funktion darf nicht fehlen



Der runde Druckknopf auf der Oberseite des Weckers übernimmt eine Dreifach-Aufgabe: „Demo“, „Snooze“ und „Quick Check“ heißen die Funktionen, die sich hier abrufen lassen. Ist kein Alarm aktiviert, so startet der WL 450 einen rund einminütigen Testlauf und präsentiert seine Licht- und Soundeffekte. Wurde ein Alarm eingestellt, aber noch nicht ausgelöst, kann man die programmierten Werte abrufen. Bei beginnendem bzw. ausgelöstem Alarm wird die Helligkeitszunahme entweder nach hinten bis zum Auslösen des akustischen Alarms geschoben oder die Alarmzeit wird jeweils um 5 Minuten verlängert (bis zu eine halbe Stunde), wenn man die Snooze-Taste drückt.

Die Klangeigenschaften des Lautsprechers sind gut. Natürlich hat der Medisana nicht die Soundqualitäten einer ausgewachsenen Hifi-Anlage, aber seine akustischen Fähigkeiten reichen problemlos zum Wecken und zur Berieselung beim Bügeln. Im Radiobetrieb genügt ein Druck auf die „Set“-Taste, damit der nächste UKW-Sender automatisch gefunden wird. Alternativ kann man auch per Hand die Wunsch-Frequenz suchen. Speicherplätze für mehrere Programme gibt es nicht.

Zwei oder drei Programmiervorgänge reichen, um das Konzept des Lichtweckers zu verinnerlichen. Hier stellen sich keine offenen Fragen. Zahlreiche Symbole im Display informieren über den jeweiligen Betriebszustand und Programmierstatus. Nicht alle Tasten sitzen bombenfest im Gehäuse und überzeugen durch einen extrem präzisen Druckpunkt, allerdings leidet hierunter nicht die Bedienbarkeit. 

Fazit

Mit dem WL 450 steht morgens niemand mehr mit dem Megaphon neben dem Bett: Licht oder sanfte Naturgeräusche sind die beste Möglichkeit, um stressfrei in den Tag zu finden. Der Lichtwecker von Medisana beherrscht sein Handwerk. Die Einstellungen werden zwar ganz klassisch per Hand und ohne Smartphone-App vorgenommen, was etwas länger dauert: Aber dennoch ist der WL 450 ein Garant für den morgendlichen Platz an der Sonne.

Preis: um 90 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
MEDISANA WL 450

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung: 25%

Ausstattung: 25%

Handhabung: 25%

Funktion: 25%

Ausstattung & technische Daten 
Ausstattung & technische Daten
Preis (in Euro): 90 
Hersteller: Medisana 
Internet http://www.medisana.de 
Technische Daten
Wählbare Wecktöne: 8 Naturklänge mit zunehmender Lautstärke, Radio, MP3-Musik 
Schlummerfunktion: Snooze-Funktion und Zizz-Taste (Extra-Timer für Alarm nach 15 bis 90 min.) 
Lichtintensität variabel einstellbar: ja 
Funktionen: Integriertes Radio, Anschluss von MP3-Player möglich, Display mit Dimmfunktion 
Maße: 19 x 14,5 x 27,5 cm, 0,9 kg 
Lieferumfang: Lichtwecker, Netzteil, Wurfantenne 
Beleuchtungsstärke: 250 Lux (40 cm vom Gerät entfernt) 
App-Steuerung: nein 
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 28.11.2016, 17:05 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de