Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
23_8127_1
Luftreiniger_1464693614.jpg
Topthema: Luftreiniger Welcher Luftreiniger ist der richtige?

Verschiedene Technologien kommen bei der Luftreinigung zum Einsatz. Erst bei genauerem Hinsehen zeigt sich dann, dass nur ein kleiner Teil für den Einsatz im Haushalt geeignet ist.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Staubsauger

Einzeltest: Sichler BLS-170 Beutelloser Zyklon-Staubsauger


Beutellos und sparsam

12774

Dank starker 1.600 W Saugleistung bei nur 800 W Leistungsaufnahme soll der BLS-170 von Sichler Dreck und Rückstände selbst dann entfernen, wenn der Schmutz tief im Gewebe von Teppichen oder Polstermöbeln sitzt – der Allergiker wird’s danken, wenn es stimmt... 

Aber der Sichler BLS-170 versteht sich als ideale Putzhilfe nicht nur für Allergiker, auch wenn man mit ihm dank HEPA-Filter auch kleinste Partikel wie Hausstaub und Pollen aufsaugen kann, ohne dass sie mit der Abluft wieder in die Atemwege gelangen können. Der Sichler BLS-170 kommt dabei ganz ohne Beutel aus und schont so die Haushaltskasse weiter – mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 89,99 Euro ist aber auch der Einstandspreis frei von allzu großen Anschaffungswiderständen. Der Staubbehälter ist hinreichend groß und kann einfach in den Müll entleert werden. Danach kann er wieder benutzt werden – das spart bares Geld! Ein weiterer Vorteil des beutellosen Prinzips: Staubbehälter und HEPA-Filter sind waschbar und überstehen so auch lange Einsatzzeiten!   Der Sichler BLS-170 eignet sich also für alle möglichen Einsatzgebiete: Polstermöbel, Parkett, Teppiche, Steinböden und so einiges mehr. Die im Lieferumfang enthaltene Bürste kann man für nahezu alle Oberflächen verwenden, und mit der Fugendüse lässt sich bequem so ziemlich jeder Zwischenraum erreichen. Clevere Lösung ist die drehbare Bürste an der Spitze der Fugendüse  

Einfacher Zusammenbau 


Schnell ist er ausgepackt, der BLS-170. Sechs Einzelteile sowie die deutsche Bedienungsanleitung finden sich im Karton, fein säuberlich verpackt. Neben der Bodendüse finden sich zwei Rohrstücke aus einfachem Plastik und nicht wie auf der Packung abgebildet aus Metall, der Schlauch aus einem ähnlichen, nicht allzu flexiblen Material, eine Ritzendüse sowie der Staubsauger selbst. Alles ist recht schnell und selbsterklärend zusammengesetzt. Trotz nicht vorhandener Arretierungen der Stange und der Bodendüse sitzt die Bedieneinheit aus Rohr und Schlauch sicher und fest. Will man im Nahbereich saugen, lässt sich auch nur eines der Rohre einsetzen – eine echte Teleskopfunktion mit stufenloser Verstellung, gibt es nicht. Der Schlauch arretiert mit einem kleinen Dreh am 2 Liter fassenden Staubauffangbehälter. Der lässt sich mit einem Tastendruck aus dem Sauger entnehmen und besitzt unten eine Klappe, die das Entleeren sehr einfach macht. Das Rohr kann in eine Hakenhalterung an der Rückseite des Saugers eingesetzt werden, so lässt sich alles auch im komplett zusammengebauten Zustand einfach verstauen, ohne allzu viel Platz wegzunehmen. Das gerät riecht selbst direkt nach dem Auspacken nicht penetrant nach Weichmachern – sehr gut.   

Handhabung 

 
Der kompakte BLS-170 ist mit 3,5 Kilogramm zwar kein Federgewicht, aber dennoch recht leicht zu handhaben. Egal, ob man den BLS-170 an seinem geschwungen Griff trägt oder auf dem Boden hinter sich her zieht, wirklich Kraft aufwenden muss man nicht. Alleine der nicht sehr flexible Schlauch und das etwas schwergängige Gelenk der Bodendüse erfordern eine gewisse Achtsamkeit und Kontrolle. Das fünf Meter lange Netzkabel erlaubt hinreichend Bewegungsspielraum und lässt sich auf Knopfdruck wieder einrollen. Zwei gelbe beziehungsweise rote Markierungen auf dem Kabel zeigen an, wann das Ende der Reichweite erreicht wird – clever.  

Saugstark!


Puh, der geht ja mal ab! Okay, mit 70 dB ist der BLS-170 nicht unbedingt der leiseste Leisetreter – schließlich kann man zu diesem Preis keine Schmankerl wie den schwebend aufgehängten Motor des Rowenta Silence Force Extreme erwarten – aber die Lautstärke hält sich im Vergleich mit nur 2 dB mehr in Grenzen. Dafür ist die Saugleistung des BLS-170 umwerfend gut – und zwar auf Hartböden ebenso wie auf Teppichen. Hat man den BLS.170 mit Hilfe der mechanischen Saugkraftregulierung (Schieberegler am Saugschlauch) auf volle Pulle eingestellt, „klebt“ die Bodendüse quasi auf dem Parkett – die Saugleistung ist so gut, dass selbst größere Partikel aus mehreren Zentimetern Entfernung in die Seiten der Düse eingesaugt werden.   Das Umschalten zwischen harten, glatten Böden und weichen Oberflächen wie zum Beispiel Teppichen geschieht einfach per Bodenschalter auf der Bodendüse, das hat sich ja auch tausendfach bewährt.   Auch auf Teppich macht der BLS-170 eine großartige Figur: Krümel und Haare selbst aus Langflorteppichen zu entfernen kann sogar bei vielen mehrfach teureren Staubsaugern eine Qual sein – der Sichler BLS-170 macht aber auch hier kurzen Prozess und saugt einfach so fast alles weg, was man ihm vorlegt. Auch auf dem teppich gilt: Volle Saugleitung erfordert einen starken Arm, denn die Bodendüse verbindet sich unbarmherzig mit dem Textil.  Apropos Textil: Als ich mein (noch ziemlich neues) Sofa mit dem BLS-170 absauge, höre ich doch tatsächlich wiederholt Partikel durch den Schlauch sausen. Als Allergiker für mich ein echter Ansporn, das Sofa so richtig gründlich mit dem Sichler abzusaugen!  Auch die Fugendüse mit der cleveren ausklappbaren Bürste macht das Eckensaugen zum Vergnügen: Kaum kommt man in die Nähe des Schmutzes, schon ist er verschwunden! Das gilt übrigens auch für den aufgesammelten Schmutz, möchte man den für mehrere Saugvorgänge ausreichend großen Staubbehälter entleeren: Einfach über den Mülleimer halten, die Klappe öffnen, fertig. Der Saugbehälter ist auswaschbar und der Filter kann ebenfalls gewaschen werden.

Fazit

Ein extrem saugstarker Zyklonstaubsauger, der nicht nur wegen des günstigen Preises Freude macht: Auch wenn Materialqualität, Lautstärke und Ausstattung nicht mit den deutlich teureren Premiummarken konkurrieren können, bekommt man mit dem Sichler BLS-170 einen sehr guten und einfach zu handhabenden, leicht zu säubernden Staubsauger, der den Fusseln und Schmutz selbst in langflorigen Teppichen gehörig ans Leder geht und dabei wenig Energie verbraucht.  

Preis: um 90 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sichler BLS-170 Beutelloser Zyklon-Staubsauger

Staubsauger bis 100 Euro

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung 20%

Ausstattung 20%

Saugergebnis 40%

Handhabung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): um 90 
Vertrieb: Pearl, Buggingen 
Internet: www.pearl.de 
Gewicht 3600 Gramm 
Saugleistung 1.600 Watt 
Schallleistungspegel in Dezibel 70 dB 
Staubemissionsklasse
Nennleistungsaufnahme 800 W 
Teppichreinigungsklasse
Hartbodenreinigungsklasse
Ø jährlicher Energieverbrauch 27,9 
Energieeffizienzklasse
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 06.10.2016, 14:34 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de