Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
197_19996_2
Die_gruene_(Putz-)Kraft_1602504714.jpg
Topthema: Die grüne (Putz-)Kraft abrazo CeraGlanz

abrazo ist das Synonym für verseifte Reinigungskissen aus Stahlwolle. Mit CeraGlanz „Die grüne Kraft“ bringt die Marke nun Putzschwämme aus nachhaltigen Materialien heraus.

>> Mehr erfahren
179_13010_1
Nivona_15_Jahre_Passion_for_Coffee_1592224262.jpg
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee Vom Start-Up zum Mittelständler

2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Ratgeber
Ratgeber

Gefriergeräte vom Eis befreien: Das müssen Sie beim Abtauen beachten

23.12.2019 07:17 Uhr von Jochen Wieloch

Wer seinen Gefrierschrank oder sein Gefrierfach regelmäßig abtaut, hat nicht nur mehr Platz zum Verstauen des Gefrierguts, sondern spart auch jede Menge Energie und damit bares Geld.

Denn schon eine kleine Eisschicht von einem Zentimeter steigert den Energieverbrauch des Gefriergerätes um rund 50 Prozent.

Das Schmelzwasser auffangen

Bevor man das Abtauen in Angriff nimmt, sollte das Gefriergerät ausgeschaltet und wenn möglich der Netzstecker gezogen werden. Wichtig sind auch Vorkehrungen zum Auffangen des Schmelzwassers, etwa Handtücher vor dem Gerät oder Schüsseln, die das tropfende Wasser schon im Innenraum auffangen. Wer den Abtauprozess beschleunigen möchte, kann Gefäße mit heißem Wasser in den Gefrierschrank oder die Kühltruhe stellen und dieses immer wieder erneuern, wenn es abgekühlt ist.

Das lässt die Eislandschaft schneller schmelzen. Sobald das Eis weich wird, lässt es sich in größeren Stücken vorsichtig herauslösen. Achtung: Dazu keinesfalls scharfe Gegenstände verwenden. Ist der Innenraum komplett eisfrei, können die Flächen mit einem milden Reinigungsmittel und einem weichen Tuch feucht abgewischt werden.

An die Türdichtungen denken

Auch die Türdichtungen sollten jetzt kontrolliert und nur mit klarem Wasser abgewaschen werden. Danach gründlich trockenreiben. Anschließend das Gerät wieder einschalten, auf die ideale Lagertemperatur von minus 18 Grad stellen und das Gefriergut wieder einräumen.

Um dem zeitaufwändigen Abtauen ein Ende zu setzen, haben alle Hersteller heute Gefriergeräte mit No-Frost-Technologie im Programm. „Diese Technik sorgt dafür, dass das Gefriergut mit gekühlter Umluft eingefroren und die Feuchtigkeit kontinuierlich abgeführt wird. Der Gefrierschrank und die Lebensmittel bleiben dabei eis- und reiffrei“, so Claudia Oberascher von der Initiative „Hausgeräte+“ in Berlin. Viele der komfortablen No-Frost-Geräte sind in der besonders sparsamen Energieeffizienzklasse A+++ erhältlich.

Bildquelle: Hausgeräte+ / Liebherr

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KÜCHE & HAUSHALT begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 23.12.2019, 07:17 Uhr