Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fritteuse

Einzeltest: Philips Airfryer XXL


Heiße Luft um leckeres Essen

16400

Heißluftfritteusen liegen im Trend – frittieren, grillen, garen und sogar backen ist in den Geräten möglich und das alles mit kaum oder gar keinem Fett. Doch können Pommes Frites überhaupt schmecken, wenn sie ohne Fett frittiert werden? Und kann man wirklich im selben Gerät frittieren und backen?Der Airfryer XXL in der Avance Collection von Philips im Test:

Optik und Handhabung:

Der Philips Airfryer kommt in elegantem schwarz daher und durch seine insgesamt recht runde Form wirkt er modern und passt sich gut in die Küche ein. Direkt fällt auf, dass das Kabel an der Rückseite des Airfryers praktisch in einem kleinen Fach verstaut ist, sodass es weder verknotet noch lästig herum baumelt. An der Vorderseite steht ein Griff hervor, mit dem sich die Schublade öffnen lässt. Die Schublade selbst ist mit einem Korb ausgerüstet, in den das Essen hineingelegt werden kann. Durch eine Trennvorrichtung können zum Beispiel Gemüse und Pommes Frites gleichzeitig zubereitet werden.
Der Airfryer XXL lässt sich über verschiedene Knöpfe und einen Ein-/Ausschalter bedienen. Es gibt vier fest installierte Programme, die zur Zubereitung von tiefgekühlten Pommes Frites, Fleisch, Fisch oder Hähnchenschenkeln prädestiniert sind. Über Piktogramme sind diese Einstellungen leicht zu erkennen und lassen sich per Knopfdruck bedienen. Anschließend kann noch die Zeit eingestellt werden und mit dem Startknopf legt die Heißluftfritteuse los.
Selbstverständlich können auch manuelle Einstellungen vorgenommen werden, sodass Temperatur und Zeit selber gewählt werden können. Diese lassen sich über den Ein-/Ausschalter einstellen.


Zubereitung von Speisen:

Der Airfryer XXL verfügt über die neue Twin TurboStar Technologie. Die Speisen werden alleine durch heiße Luft gegart, während die Twin TurboStar Technologie fettigen Sachen wie Hähnchen gleichzeitig Fett entzieht. Trotz dessen bleibt das Hähnchen schön knusprig und das Fleisch zart. Das überschüssige Fett wird in der Auffangschale gesammelt und kann entsorgt werden.
Durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten ist der Airfryer optimal ausgerüstet um möglichst viele Speisen zuzubereiten. Pommes Frites sind natürlich das Erste, woran man bei einer Fritteuse denkt und oft kommen Zweifel auf, wenn diese ohne Fett zubereitet werden sollen – doch der Airfryer belehrt den Nutzer eines besseren. Auch ohne Zugabe von Öl werden die Pommes Frites köstlich. Außen knackig und innen schön weich und kartoffelig – genau so, wie es sein soll. Auch Aufbackbrötchen oder Baguette lassen sich im Airfryer hervorragend zubereiten mit demselben Ergebnis wie bei den Pommes Frites. Das Äußere ist goldbraun, innen ist das Brot weich und warm.
Neben den Klassikern lässt sich im Airfryer XXL auch vieles andere zubereiten. Von Muffins über Brathähnchen bis Steak – alles gelingt nahezu optimal. Selbstverständlich kommt es in manchen Fällen auf die Dicke des Fleischs an, wie lange es bis zum optimalen Zeitpunkt gebraten werden muss, dies lässt sich jedoch schnell herausfinden und der Nutzer ist schnell mit den besten Einstellungen vertraut.
Besonders auffallend hier: Die Heißluftfritteuse von Philips kommt geruchslos aus – während die Zeit läuft, gibt es keinerlei Anzeichen, dass Essen zubereitet wird und auch wenn die Schublade geöffnet wird, duftet es nur nach dem fertigen Essen. Ein absoluter Pluspunkt.

Reinigung:

Auch die Reinigung des Philips Airfryers geht leicht von der Hand, da alle abnehmbaren Teile spülmaschinenfest sind. Der Korb, der in der Schublade eingelassen ist, verfügt über ein Netz, welches ebenfalls spülmaschinenfest ist, jedoch auch leicht von Hand abgewaschen werden kann, sodass die nächste Speise rückstandsfrei zubereitet werden kann.

Rezepte:

Wem zunächst die Ideen fehlen, der kann sich im mitgelieferten Rezeptbuch Anregungen holen. Dort gibt es Rezepte aus den Bereichen Fleisch, Fisch, Dessert oder spezielle Kindergerichte, die leicht zuzubereiten sind. So kann man sich unter Anleitung gut mit den Möglichkeiten des Airfryers bekannt machen. Weitere Rezepte liefert Philips in der Airfryer App, die kostenlos für Android und iOS erhältlich ist.

Fazit

Der Philips Airfryer XXL aus der Avance Collection hat einiges zu bieten. Er vereint Backofen und Fritteuse und liefert hervorragende Ergebnisse ohne lästigen Gestank. Dazu ist er noch leicht zu reinigen und auch optisch absolut ansprechend.
Ganze Bewertung anzeigen
Philips Airfryer XXL

Fritteuse bis 350 Euro

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung/Design: 20%

Ausstattung: 20%

Handhabung: 20%

Funktion/Ergebnis: 40%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): um 340 
Vertrieb: Philips 
Internet: www.philips.de 
Technische Daten:
Maße (L x B x H in cm): 43,3 x 32,1 x 31,5 
Gewicht (in kg): 8,1 
Leistung (in Watt): 2225 
Abschaltautomatik: ja 
Herausnehmbare Frittierbehälter: ja 
Timer: Ja 
Rezeptbuch und App: ja 
Programme 4 Voreinstellungen und manuelles Programm 
Fassungsvermögen Frittierkorb (in kg): 1,4 
Zubehör: Korbtrenner - weiteres Zubehör, wie Muffinförmchen oder Grillrost können über Philips erworben werden