Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
86_16792_2
Kalt_und_Warm_fuer_Unterwegs_1540285084.jpg
Topthema: Kalt und Warm für Unterwegs Dino KRAFTPAKET Thermoelektrische Kühlbox

Kühlboxen sind ein echter Klassiker im Haushalt. Doch gibt es mittlerweile mehr als die klassisch bunten Boxen, die mit Kühlakkus betrieben werden - so zum Beispiel die vielseitige Thermoelektrische Kühlbox von Dino KRAFTPAKET.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kaffeemaschine

Einzeltest: Moccamaster Cup-one


Mit Stil aus dem Nachbarland

18215

Obwohl es viele Kaffeetrinker gibt, die auf Vollautomaten oder Siebträgermaschinen schwören, haben auch Filterkaffeemaschinen in den letzten Jahren ein Comeback erlebt. Das klassische Aufbrühen, die Filter und das Gefühl, etwas selber zu machen, zieht viele Kaffeetrinker wieder zurück zur Filtermaschine.

Die niederländische Firma Technivorm- Moccamaster gibt es mittlerweile seit über 50 Jahren. Die einst kleine Firma begann damit, Kaffeemühlen herzustellen, da in den Niederlanden zumeist Kaffeebohnen verkauft wurden. Gegen Ende der 60er-Jahre stellte Technivorm-Moccamaster dann die erste Filtermaschine her, die ein großer Erfolg wurde. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Maschine neben den Niederlanden auch in den USA, Skandinavien, Südafrika und vielen anderen Ländern verkauft. Auch heute verkauft Technivorm-Moccamaster seine Kaffeemaschinen nahezu weltweit, wobei die USA und Skandinavien sogar eigene Büros haben, da die Nachfrage in diesen Ländern besonders hoch ist. Der Vertrieb in Europa und nach Japan, Australien, Südafrika und Neuseeland erfolgt aus dem Hauptsitz der Firma im niederländischen Amerongen, wo die Firma einst gegründet wurde. Höchste Qualität und eine hohe Kundenzufriedenheit sind den Mitarbeitern von Technivorm besonders wichtig. Alle Geräte, die in der eigenen Produktion hergestellt werden, werden ausgiebig getestet und erst dann in den Verkauf gegeben, wenn alles perfekt ist. Jedes Gerät wird von Hand gefertigt und verlässt die Firma nur dann, wenn dem Produktstandard entsprochen wird. Die verschiedenen Geräte von Technivorm- Moccamaster sind sich grundsätzlich sehr ähnlich. Es gibt verschiedene Merkmale, wie eine gut lesbare Messskala und einen einsehbaren Wassertank. Zudem haben nahezu alle Geräte ein Aluminiumgehäuse. Das wohl bekannteste Merkmal der Moccamaster-Geräte ist aber die Kaffeekanne. So gibt es Maschinen, bei denen der Kaffee in eine Glaskanne auf einer Wärmeplatte fließt, aber auch solche, bei denen der Kaffee direkt in eine Thermoskanne läuft. Damit die Geräte von Technivorm sich möglichst vielen Kücheneinrichtungen anpassen, werden sie nach und nach in immer mehr Farben hergestellt. Einen der Bestseller, die 741, gibt es mittlerweile in zehn aktuellen Farben. Auch der ökologische Aspekt ist bei Technivorm-Moccamaster von großer Bedeutung. So werden die meisten Einzelteile von Lieferanten innerhalb der Niederlande oder aus dem nahen europäischen Ausland zugeliefert. Auch wenn die Moccamaster-Geräte grundsätzlich eine sehr lange Lebensdauer haben, können sehr viele Teile einzeln nachbestellt werden. So ist es möglich, seine Kaffeemaschine oder Kaffeemühle über besonders lange Zeiträume zu nutzen, selbst wenn mal ein Teil kaputtgeht. Wann immer es möglich ist, benutzt Moccamaster zudem wiederverwertbare Materialien, um die Umwelt zu schonen.


Zusammenarbeit mit dem European Coffee Brewing Centre

Das European Coffee Brewing Centre (ECBC) wurde Anfang der 1970er-Jahre von der Norwegian Coffee Association gegründet mit dem Ziel, dass neben einer guten Kaffeebohne und der Qualität des Wassers auch die Kaffeemaschine eine wichtige Rolle dabei spielt, dass der Kaffee besonders gut gelingt. Die Norweger spezialisierten sich darauf, ihr Wissen um das korrekte Brühen eines Kaffees weltweit bekannt zu machen und gründeten somit das ECBC. Technivorm-Moccamaster arbeitet seit langer Zeit mit dem European Coffee Brewing Centre zusammen. Diese Gemeinschaft stellt hohe Anforderungen vor allem daran, dass der Kaffee mit der optimalen Temperatur aufgebrüht wird, mit welcher er warmgehalten wird und mit wie viel Wasser er in Berührung kommt. Durch die enge Zusammenarbeit des ECBC und Technivorm können beide Unternehmen ihr Wissen austauschen und dafür sorgen, dass die Moccamaster-Geräte immer auf dem neuesten Stand sind. Hier geht es vor allem darum, dass auch die Kaffeemaschinen technisch in der Lage sind, einen guten Kaffee zu brauen.


Moccamaster Cup-one

Auch die Moccamaster Cup-one wurde vom European Coffee Brewing Centre getestet und verspricht somit, dass die Brühtempertur zwischen 92° und 96 °C liegt. Dies entspricht dann einer Kaffeetemperatur von 80–85 °C. Filterkaffee enthält im Gegensatz zu anderen Kaffeesorten besonders wenig Cafestol, welches sich negativ auf den Cholesterinspiegel auswirkt. Neben diesem gesundheitlichen Aspekt entsteht durch Filterkaffee selbstverständlich weniger Müll als durch Kapselmaschinen, sodass auch ein Umweltaspekt für die Filtermaschine spricht.

Doch von vorne

Die Moccamaster Cup-one kann in drei Farben ausgeliefert werden. Dies bedeutet, dass das stabile Aluminiumgehäuse entweder, schwarz, weiß oder orange gefärbt ist. Grundsätzlich müssen an der Maschine keine größeren Aufbauarbeiten vorgenommen werden. Lediglich der drehbare Wasserdurchlauf muss aufgesetzt werden. Bei der Cup-one handelt es sich um eine kleine Kaffeemaschine, die pro Vorgang lediglich eine Tasse Kaffee produziert. Somit eignet sie sich vor allem für Single- Haushalte oder für Haushalte, in denen wenig Kaffee getrunken, jedoch auf Qualität Wert gelegt wird. Das Gerät nimmt wenig Platz ein und findet so auch in kleinen Küchen einen geeigneten Ort. Um den Kaffee aufbrühen zu können, muss der Wasserbehälter mit Wasser befüllt werden. Der Behälter an sich ist fest installiert, das Wasser sollte also mit einer Tasse in den Behälter gefüllt werden. Das Besondere am Wasserbehälter ist, dass das Wasser durch eine integrierte Glasleitung direkt in den Körper der Maschine fließt. Durch eine Art kleinen Auffangbehälter auf der Oberseite, wo das Wasser eingefüllt wird, kann jedoch beobachtet werden, wie hoch das Wasser steigt bzw. ob der Behälter voll ist. Im Inneren der Maschine befindet sich ein Heizelement aus Kupfer sowie ein durch einen Schwimmer aktivierter Schalter für die Brühfunktion. Sobald genügend Wasser im Behälter ist, beginnt die Maschine automatisch mit dem Aufheiz- und Brühvorgang. Daher ist es besonders wichtig, bevor das Wasser eingefüllt wird, schon einen Filter einzusetzen und eine Tasse unter den Auslauf zu stellen. Damit diese richtig positioniert wird, gibt es einen abnehm

baren Becherhalter. Zu beachten ist, dass für die Moccamaster Cup-one die in Deutschland eher selten erhältlichen Filter No. 1 benötigt werden. Diese können jedoch online einfach bezogen werden. Damit bei der Lieferung keine Enttäuschung entsteht, liegt ein Päckchen Filter direkt bei. Das Aufheizen der Maschine geht immens schnell und vor allem sehr leise vonstatten. Innerhalb weniger Minuten fließt der erste Kaffee durch den Filter. Nimmt man den Deckel ab, kann schön beobachtet werden, wie das Wasser durch die Glasleitung hochgepumpt wird und durch das Auslaufrohr in den Filter fließt. Durch den pulsierenden Teil des Heizelementes wird sichergestellt, dass Wasser und Kaffee eine optimale Kontaktzeit haben. Ist diese nämlich zu lang, wirkt es sich negativ auf den Geschmack des Kaffees aus. Ist die Kontaktzeit zu kurz, wird der Kaffee zu dünn, bei einer zu langen Kontaktzeit riecht es zwar wunderbar nach Kaffee, das Getränk an sich verliert jedoch deutlich an Geschmack. Füllt man den Wassertank bis zur maximalen Füllmenge, entsteht eine randgefüllte Tasse Kaffee, mit circa 300 ml. Selbstverständlich kann auch weniger Wasser in die Maschine gefüllt werden, sodass kleinere Tassen Kaffee entstehen. Dies muss je nach Bedarf und Belieben einfach ausprobiert werden. Da die Maschine extrem schnell arbeitet, kann man in kurzer Zeit die optimale Wassermenge herausfinden. Ist der Brühvorgang beendet, schaltet sich die Maschine automatisch aus.


Handhabung

Die Handhabung der Moccamaster Cup-one ist unheimlich leicht. Das Gerät muss tatsächlich lediglich mit Filter, Kaffee und Wasser ausgestattet werden und erledigt den Rest komplett von alleine. Im Test wurde die Maschine mehrere Male verwendet und lieferte jedes Mal köstlichen Kaffee. Hier überzeugt vor allem die Temperatur des Kaffees, die tatsächlich weder zu heiß noch zu kalt ist. Hier zeigt sich die Zusammenarbeit von Technivorm-Moccamaster und dem European Coffee Brewing Centre.


Reinigung

Von Zeit zu Zeit sollte jede Kaffeemaschine gereinigt werden, so auch die Moccamaster Cup-one. Die Außenseite der Maschine kann einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Der Filterhalter sollte nach jeder Benutzung mit einem leichten Spülmittel gesäubert werden, um zu verhindern, dass sich kleine Partikel absetzen. Um die Maschine von innen zu reinigen, gibt es ein spezielles Reinigungsmittel, welches über Moccamaster bezogen werden kann. Dieses Reinigungsmittel wird mit klarem Wasser in den Wasserbehälter gefüllt und wirkt dort kurz ein. Anschließend sollten ein paar Tassen reines Wasser über die Maschine bezogen werden. Je nach Härtegrad des Wassers ist es zudem notwendig, die Moccamaster Cup-one regelmäßig zu entkalken. Auch hierfür gibt es spezielle Produkte von Moccamaster, die Entkalkung kann jedoch auch mit einer Mischung aus je 150 ml Wasser und Haushaltsessig durchgeführt werden. Auch diese Flüssigkeitsmischung sollte mehrere Male durch die Maschine laufen.



Fazit

Die Moccamaster Cup-one ist eine stylische, leicht zu bedienende Kaffeemaschine. Das Handling der Maschine ist intuitiv und auch die Reinigung bedarf keines großen Aufwands. Besonders praktisch ist, dass die Maschine exakt eine Tasse Kaffee liefert, somit eignet sie sich perfekt für Single-Haushalte oder Haushalte, in denen wenig Kaffee getrunken wird. Trotzdem hat der Kaffee aus der kleinen Maschine eine extrem hohe Qualität, die den Ansprüchen des Herstellers absolut entspricht.

Preis: um 180 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Moccamaster Cup-one

Kaffeemaschine Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Moccamaster, Amerongen (NL) 
Preis: um 180 Euro 
Telefon: +31 343 45 00 01 
Internet: www.moccamaster.de 
Technische Daten
Leistung: 1090 W 
Füllmenge Wasserbehälter: 300 ml 
Kabellänge: 135 cm 
Kaffeefiltergröße:
Maße (BxHxT): 17 x 26 x 30 cm 
Gewicht: ca. 2 kg 
Lieferumfang: Kaffeemaschine, 10 Einweg-Pappbecher mit Deckel, 2 Porzellantassen, Messlöffel, 80 Filter 
+/- + platzsparend 
+/- - Wasserbehälter fest integriert 
Funktion:
Handhabung/Reinigung: 1,1 
Verarbeitung/Design: 1,1 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut 
Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 13.09.2019, 08:55 Uhr