Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
197_19996_2
Die_gruene_(Putz-)Kraft_1602504714.jpg
Topthema: Die grüne (Putz-)Kraft abrazo CeraGlanz

abrazo ist das Synonym für verseifte Reinigungskissen aus Stahlwolle. Mit CeraGlanz „Die grüne Kraft“ bringt die Marke nun Putzschwämme aus nachhaltigen Materialien heraus.

>> Mehr erfahren
179_13010_1
Nivona_15_Jahre_Passion_for_Coffee_1592224262.jpg
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee Vom Start-Up zum Mittelständler

2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Mikrowelle

Einzeltest: Panasonic NN-CD87KS The Genius


Besser als der Ruf

18885

Mikrowellen haben von jeher einen eher schlechten Ruf. So denken die meisten Menschen an Fast Food oder schlecht aufgewärmtes Essen, wenn es um Mikrowellenzubereitung geht. Doch Mikrowellen können schon längst wesentlich mehr.

Die Panasonic NN-CD87KS The Genius beeindruckt zunächst durch ihre Ausmaße. Schon der Glasdrehteller hat einen Durchmesser von 36 cm und ist damit wirklich groß. Das Gerät an sich ist in schlichtem Edelstahl gehalten und wirkt dadurch zeitlos und elegant. Neben dem Glasdrehteller wird die Mikrowelle mit einem Emailleblech und einem Metallrost geliefert, die für den reinen Mikrowellenbetrieb jedoch ungeeignet sind. Wird die Mikrowelle an den Strom angeschlossen, kann sie direkt verwendet werden.
Anwendungsmöglichkeiten
Rechts neben der Tür ist das Bedienfeld angebracht. Im großen Display lassen sich die gewählten Einstellungen später gut ablesen. Die Schrift im Display ist groß und deutlich, sodass auch ältere Leute hier problemlos die Einstellungen vornehmen können. Die Hauptprogramme der Genius-Mikrowelle lassen sich über vier beschriftete Tasten auswählen. Des Weiteren gibt es noch eine Taste für die Uhr bzw. den Timer und eine Stopp/Abbrechen Taste. Die Tasten sind zwar recht schmal, lassen sich aber trotzdem deutlich voneinander unterscheiden und gut bedienen. Unterhalb der Tasten befindet sich der Drehregler. Dieser ist gut greifbar und wird für vier unterschiedliche Funktionen verwendet. So kann man hier die Garzeit bei manuellen Programmen, die Auswahl der Automatikprogramme, den Schnellstart für das Aufwärmprogramm und die Bestätigung betätigen. Nach dem Ablauf des jeweiligen Programms piept die Mikrowelle dezent, aber hörbar. Um sich intensiver mit der Mikrowelle beschäftigen zu können, liegt dem Gerät ein Mikrowellenkochbuch bei. In diesem werden verschiedene Tipps gegeben, wie sich bestimmte Produkte am besten verarbeiten lassen, und es gibt leckere Rezepte aus den unterschiedlichsten Bereichen.
Betriebsarten
The Genius verfügt über fünf verschiedene Betriebsmodi. Neben der klassischen Mikrowelle zum Auftauen, Aufwärmen und Ähnlichem gibt es noch den Grill zum Überbacken und Grillen, die Heißluft für Pizza, Blechkuchen oder Brötchen und die Kombinationsmodi Grill + Mikrowelle zum Zubereiten von Gratins und Heißluft + Mikrowelle, der sich besonders für Blätterteiggebäck eignet. Per Knopfdruck lassen sich die jeweiligen Programme auswählen. Über den Drehregler können anschließend Gardauer und Wattzahl ausgewählt werden. Durch Drücken des Drehreglers bestätigt man die Eingabe und die Mikrowelle beginnt mit dem Programm. In der NN-CD87KS wurde, wie in vielen Mikrowellen von Panasonic, die Inverter-Technologie verbaut. Dies bedeutet, dass für alle Gerichte und Lebensmittel die genaue Temperatur und Zeit eingestellt werden, die genutzt werden soll. Bei herkömmlichen Mikrowellen werden Lebensmittel oft ungleichmäßig aufgewärmt, da die Mikrowelle immer wieder Leistung zu- und abschaltet, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Mit der Inverter-Technologie bleibt die Leistung auf dem gewünschten Niveau und die Lebensmittel werden genau so zubereitet, wie es gewünscht wird. Neben den individuell einstellbaren Programmen gibt es außerdem die Automatikprogramme. Eine Auflistung der Programme ist innen am Rahmen des Geräts aufgedruckt. Ist die Tür geschlossen und der Drehregler wird betätigt, laufen die jeweiligen Pogrammnamen aber auch über das Display, sodass Verwechslungen ausgeschlossen werden. Die Automatikprogramme erfordern dann lediglich die Gewichtsangabe des Nahrungsmittels und starten anschließend die optimale Aufwärmzeit. Dies zeigte sich im Test vor allem bei Heißgetränken wie Kakao oder Milchkaffee, aber auch für Pasta als besonders positiv. Sowohl Getränke als auch Nudeln erreichten im vorgegebenen Zeitraum eine äußerst angenehme Temperatur. Neben der Aufwärmfunktion eignen sich diese Auto-Sensor-Programme auch zum eigentlichen Kochen von Kartoffeln, frischem Gemüse oder Eintöpfen. Das jeweilige Nahrungsmittel muss lediglich ein wenig mit Wasser beträufelt und mit Frischhaltefolie abgedeckt werden. Nach Einstellen des Gewichts wählt das Programm die optimale Garzeit aus. Auch hier zeigt sich, dass die Mikrowelle als Herdersatz genutzt werden kann, denn auch das im Test zubereitete Gemüse konnte schmackhaft und gar aus dem Gerät entnommen werden.
Kombifunktion und mehrstufiger Betrieb
Vor allem diese Punkte sorgen dafür, dass die Panasonic-Mikrowelle wesentlich mehr kann, als lediglich aufwärmen. In der Kombifunktion gibt es fünf verschiedene Kombinationsstufen, die durch die intensive Energie der Mikrowelle und die Heißluft- oder Grillfunktion dafür sorgen, dass das Essen komplett durchgegart und gleichzeitig mit einer knusprigen Kruste versehen werden kann. So eignen sich die unterschiedlichen Funktionen der Kombis für leckere Kartoffelprodukte, Pizzen oder auch das Braten von Fleisch. Zu betonen ist vor allem, dass die trockene Schicht, die bei herkömmlichen Mikrowellen auf Kartoffeln entsteht, hier ausbleibt. Beim mehrstufigen Betrieb ist es so, dass drei Kochstufen programmiert werden können. So kann zum Beispiel zunächst per Heißluft und anschließend für den Feinschliff noch per Grill gekocht werden. Zudem besteht die Möglichkeit, Ruhezeiten einzustellen.
Aufwärmen mit einem Knopfdruck
Für besonders ungeduldige Esser hat Panasonic in der Genius die „Aufwärmen mit einem Knopfdruck“-Funktion verbaut. Hierbei können spezielle Mikrowellengerichte oder vorgekochte Speisen schnell und ohne weitere Einstellungen aufgewärmt werden. Zu beachten ist, dass sich dieses Programm weniger für Kartoffeln, Reis oder andere stärkehaltige Lebensmittel eignet. Wird die „Aufwärmen mit einem Knopfdruck“-Funktion ausgewählt, legt die Mikrowelle los. Je wärmer die Speise wird, desto mehr Wasserdampf gibt sie ab, wodurch der Feuchtigkeitssensor errechnet, wie lange die Speise noch braucht, um die optimale Temperatur zu erreichen. Ertönt das Signal, sollte das Gericht noch einmal umgerührt werden und kann dann genossen werden. Diese Funktion bestätigte sich ebenfalls in den Tests. Auch wenn sie mit Nudeln verwendet wurde, erreicht das Gericht eine hervorragende Temperatur und der Geschmack blieb voll erhalten.
Reinigung
Die Reinigung der Mikrowelle ist gut zu bewerkstelligen. Sollte es im großzügigen Innenraum einmal zu Verschmutzungen kommen, kann dieser mit einem feuchten Lappen durchgewischt werden. Auf aggressive Reinigungs- und Scheuermittel sollte verzichtet werden, ebenso auf Metallschaber, da diese die Oberfläche des Geräts beschädigen können. Glasdrehteller, Emailleteller und Metallrost können mit warmem Wasser und Spülmittel gereinigt werden.

Fazit

Die NN-CD87KS The Genius Mikrowelle von Panasonic räumt mit dem schlechten Ruf von Mikrowellen auf. Neben klassischem Aufwärmen, welches durch die Auto-Sensor-Programme stark vereinfacht wird, lassen sich mit der Mikrowelle verschiedene frische Mahlzeiten zubereiten. Wer in seiner Küche wenig oder keinen Platz für einen Ofen hat, ist mit der NN-CD87KS optimal ausgestattet und kann nahezu alles, was im Ofen zubereitet werden soll, auch in diesem Gerät backen. Viele Programme und individuelle Einstellungsmöglichkeiten zeigen, dass Mikrowellenessen auch bei einfacher Zubereitung frisch, gesund und lecker sein kann.

Preis: um 540 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic NN-CD87KS The Genius

Mikrowelle Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): um 540 Euro 
Hersteller: Panasonic, Hamburg 
Internet: www.panasonic.com 
Telefon: 040 55558855 
Technische Daten:
Stromversorgung: 230 V 
max. Leistungsaufnahme: 2110 W; Mikrowelle: 1110 W; Heißluftfunktion & Grill: 1350 W 
B x T x H in cm: 56 x 45 x 34,3 cm 
B x T x H Innenraum: 38 x 39 x 22,8 cm 
Gewicht: 18 kg 
Geräuschpegel: 60 dB 
+/- + viele Einstellungsmöglichkeiten 
Funktion: 1,1 
Verarbeitung/Design:
Ausstattung:
Handhabung: 1,1 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: gut 
Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"- Rabattaktion

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KÜCHE & HAUSHALT begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 01.01.2020, 08:55 Uhr