Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
46_14768_2
EismaschineSteba_IC_150_1509614194.jpg
Topthema: Steba IC 150 Es ist immer Eis-Zeit

Der Sommer ist vorbei und Ihre Lieblingseisdiele hat geschlossen? Das ist noch lange kein Grund, bis zum Frühjahr auf die kühle Leckerei zu verzichten.

>> Mehr erfahren
63_15398_2
Staub_ad1523446648.jpg
Topthema: Staub adé Dirt Devil Rebel26

Gab es früher nur eine Art von Staubsaugern, gibt es heute verschiedenste Geräte im Angebot. Handsauger, Geräte mit oder ohne Beutel oder Staubsauger-Roboter. Im Bereich große Reichweite und Umweltfreundlichkeit präsentiert sich heute der Dirt Devil Rebel26 Reach.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Staubsauger

Einzeltest: Leifheit Regulus PowerVac 2in1


Platzsparender 2in1 Sauger

16202

Akku Staubsauger sind groß im Kommen. Immer mehr Haushalte wollen auf die großen und unhandlichen Beutelstaubsauger verzichten, da diese auch mit zusätzlichen Kosten beim Beutelnachkauf verbunden sind. Cyclonensauger sind da schon kostengünstiger, jedoch brauchen auch diese recht viel Platz um untergebracht zu werden. Auch aus dem Haus Leifheit gibt es jetzt einen Akku-Staubsauger, den Regulus PowerVac 2in1.

Das Gerät:

Der Regulus PowerVac 2in1 von Leifheit ist ein äußerst handliches und angenehm zu nutzendes Gerät. Schon das Zusammenbauen geht schnell von der Hand und innerhalb kürzester Zeit steht der PowerVac in seiner ganzen Größe da. Was direkt auffällt: Der Akku kann ausgetauscht werden und sitzt im unteren Teil des Saugers. Dies hat mehrere Vorteile, denn a) kann der Regulus PowerVac mit mehreren Akkus nacheinander laufen und ist somit auch für längere Einsätze geeignet und b) lastet durch den niedrigeren Schwerpunkt wesentlich weniger Gewicht auf dem Handgelenk.
Am Griff des Regulus PowerVac gibt es einen Knopf zum Ein-und Ausschalten, an dem zusätzlich die Geschwindigkeit des Saugers geändert werden kann. Zunächst läuft der Sauger im Eco-Modus, gibt es einmal hartnäckigeren Schmutz, kann über den Knopf in den Turbo-Modus geschaltet werden.

Saugen mit dem Regulus:

Der Sauger gleitet angenehm über jegliche Bodenbeläge. Dank der LEDs, die am vorderen Rand angebracht sind, entgeht einem auch unter dem Bett oder dem Schrank keine Wollmaus mehr. Da das Gewicht des Leifheit Saugers so tief angesetzt ist, kann man sehr lange oder auch einhändig saugen, ohne dass der Arm schwer wird. Auch flache Bereiche können gut erreicht werden.
Der Saugkopf ist mit einer Bodendüse mit der DuoBristle Technology ausgestattet, die mit harten und weichen Borsten arbeitet. So können verschiedenste Schmutzarten aufgesaugt werden.
Ein weiterer Vorteil der weichen Borsten ist, dass diese auch auf empfindlichen Böden wie Holz oder Vinyl eingesetzt werden können.
Das größte Manko bei Akku-Saugern ist generell die Laufzeit des Akkus. Doch auch hier überzeugt der Regulus von Leifheit. Mit einer Laufzeit von ungefähr 40 Minuten gehört er zu den guten Saugern, vor allem aber die Laufzeit von 20 Minuten im Turbo-Modus überzeugt. Wer große Flächen saugen muss, oder mehr als die gebotene Laufzeit benötigt, kann sich einen zweiten Akku anschaffen und diesen während der Reinigung austauschen, sodass die Laufzeit im Prinzip beliebig verlängert werden kann.


Handsauger:

Der große Regulus PowerVac 2in1 ist ohne Frage äußerst handlich und reicht in viele Ecken. Doch es gibt immer wieder Momente, in denen der große Sauger unpraktisch ist. Dann kommt der Handsauger zum Einsatz. Dieser ist einfach in den Regulus eingebaut und kann über einen farbig abgesetzten Knopf jederzeit entnommen werden. Für den Handsauger gibt es drei verschiedene Bürstenaufsätze, die schnell aufgesetzt werden können.
Der Handsauger ist von der Bedienung her genau so zu nutzen, wie der „gesamte“ Regulus PowerVac. Er funktioniert im Eco- und Turbo-Modus und saugt sehr effektiv. Da auch der Handsauger ohne Kabel läuft, erreicht man spätestens jetzt jeden noch so kleinen Winkel und auch Autositze, Sofa oder Regale sind schnell gereinigt.


Reinigung und Aufbewahrung:

Auch wenn der Regulus PowerVac 2in1 ohne Staubsaugerbeutel funktioniert, muss er irgendwann gereinigt werden. Der Auffangbehälter befindet sich am Handsauger und kann über einen Knopf entriegelt werden. Der Schmutz kann dann einfach und sauber entfernt werden. Auch der Filter sitzt beim PowerVac im Handstück und kann unter fließendem Wasser gereinigt werden.
Der Regulus PowerVac 2in1 kann nach dem Gebrauch auf seine Ladestation gestellt werden. Diese nimmt wenig Platz weg und lädt den Leifheit-Sauger für den nächsten Einsatz. Ebenfalls platzsparend ist der einklappbare Handgriff, durch den der Regulus auch in niedrige Schränke passt.

Fazit

Der Regulus PowerVac 2in1 von Leifheit vereinigt Hand- und Akkusauger in einem Gerät. So ist man für jede Situation gerüstet, denn Dank seiner platzsparenden Unterbringung hat man immer das richtige Gerät mit einer tollen Saugleistung zur Hand.

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Leifheit Regulus PowerVac 2in1

Staubsauger bis 300 Euro

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung: 20%

Ausstattung: 20%

Handhabung: 20%

Saugergebnis: 40%

Ausstattung & technische Daten 
Ausstattung und technische Daten:
Preis (in Euro): 200 
Internet: www.leifheit.de 
Vertrieb: Leifheit 
Technische Daten:
Maße (H x T x B in m): 1,1 x 0,24 x 0,27 
Gewicht (in kg): 2,8 
Staubbehältervolumen (in l): 0,45 
Akkutechnik: Lithium-Ionen 20 V 
Akkulaufzeit (Eco-Modus): 40 
Akkulaufzeit (Turbo-Modus): 20 
Ladezeit (in h): 3,5 
Lieferumfang: Staubsauger, Handsauger, Ladestation mit Kabel, Akku, Fugenbürste, Posterbürste mit und ohne Aufsatz 
Neu im Shop:

MUSIC AND AUDIO (Buch + BluRay mit HD Musik und Testsignalen)

>>Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 19.07.2018, 14:54 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel