Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
86_16792_2
Kalt_und_Warm_fuer_Unterwegs_1540285084.jpg
Topthema: Kalt und Warm für Unterwegs Dino KRAFTPAKET Thermoelektrische Kühlbox

Kühlboxen sind ein echter Klassiker im Haushalt. Doch gibt es mittlerweile mehr als die klassisch bunten Boxen, die mit Kühlakkus betrieben werden - so zum Beispiel die vielseitige Thermoelektrische Kühlbox von Dino KRAFTPAKET.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Staubsauger Roboter

Vergleichstest: Ecovacs Deebot Ozmo 950


Kleine Helferlein

19095

Beim Ecovacs Deebot Ozmo 950 handelt es sich um einen Saug- und Wischroboter. Da es im Test jedoch grundsätzlich um Staubsaugerroboter geht, wurde lediglich die Saugfunktion getestet. Der Deebot Ozmo 950 ist ein ebenfalls runder Sauger mit einer Hauptbürste und zwei kleineren Seitenbürsten. Soll auf die Bürste verzichtet werden, kann auch eine direkte Einsaugoption eingesetzt werden.


Aufbau und Installation


Der Ein-/Ausschalter des Deebot Ozmo befindet sich unter der Abdeckung auf der Oberseite des Saugers. Wird er ausgeschaltet auf die Station gesetzt, meldet eine Stimme, dass das Gerät eingeschaltet werden muss. Der Ozmo 950 ist damit der einzige Sauger im Test, der Sprachsignale von sich gibt. Hierbei ist jedoch positiv zu erwähnen, dass er lediglich die ausgewählten Kommandos bestätigt. Während der Reinigung ist der Sauger still. Erreicht der Deebot Teppiche, die er problemlos erklimmen kann, steigert er automatisch seine Saugleistung, damit auch der tief sitzende Schmutz aufgesammelt werden kann. Dies ist akustisch minimal wahrzunehmen, da der Deebot Ozmo 950 ein sehr ruhiger Staubsauger ist. Auch Ecovacs bietet eine App an, mit der sich der Sauger noch besser steuern und bedienen lässt. Die Ecovacs-App ist für iOS und Android kostenlos erhältlich.


Anwendung in der App


Die Kopplung von Roboter und App funktioniert über einen QR-Code und läuft damit sehr benutzerfreundlich ab. Anschließend kann der Roboter gestartet werden. In der App kann live verfolgt werden, was der Roboter tut. Während der ersten Nutzung fährt der Roboter alle Bereiche ab, die er dank des Laser-Sensors erkennt. Im Laufe des Reinigungsvorgangs baut sich dann nach und nach ein Grundriss des Stockwerks auf. Auch hier können Bereiche abgegrenzt werden, die der Roboter dann unbeachtet lässt. Dank seiner sechs Absturzsensoren ist der Roboter grundsätzlich vor Stürzen geschützt. Dies wurde auch im Test bestätigt, denn der Ecovacs-Roboter mied einzelne Stufen erfolgreich. Zur doppelten Sicherung können vor Treppen oder Ähnlichem jedoch virtuelle Barrieren gezogen werden, die der Roboter dann beachtet. Sollte der Deebot seinen Auftrag aufgrund zu geringer Ladung einmal abbrechen müssen, fährt er automatisch zur Ladestation zurück und nimmt die Arbeit wieder auf, sobald der Akku ausreichend geladen ist.


Saugmodi


Der Ecovacs Deebot Ozmo 950 kann unterschiedliche Saugstärken anwenden. Diese können über die App gesteuert werden. Bei regelmäßigem Einsatz des Deebot Ozmo reicht die normale Saugstärke, die der eines herkömmlichen Staubsaugers sehr nahekommt. Dies zeigte sich im Test vor allem im Küchenbereich, wo der Sauger auf Fliesen und einem kleinen Teppich überzeugen konnte. Stößt er auf einen intensiver verschmutzten Bereich, verharrt er an der Stelle und hinterlässt diese kurze Zeit später optimal gereinigt. Sollte doch einmal höhere Saugkraft erforderlich sein, kann diese in der App ausgewählt werden. Die Standard-Saugkraft wird dann so stark erhöht, dass auch der hartnäckigste Schmutz eingesaugt wird.


Reinigung


Der Staubbehälter und die Filter des Ecovacs Deebot Ozmo 950 befinden sich unter der Abdeckung und können nach oben hin entnommen werden. Der Staubbehälter kann einfach im Mülleimer entleert werden, der Filter kann bei Bedarf, Ecovacs empfiehlt wöchentlich, mit klarem Wasser abgespült werden. Vor dem erneuten Einsetzen muss er 24 Stunden trocknen. Die weiteren Teile, wie Seitenbürsten und Hauptbürste, können mit dem beiliegenden Multifunktions-Reinigungswerkzeug gesäubert werden. Die Absturzsensoren sowie die Ladekontakte können mit einem Tuch abgewischt werden.

Fazit


Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Testsieger
Ecovacs Deebot Ozmo 950

Staubsauger Roboter Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 600 Euro 
Hersteller: Ecovacs Robotics Co., Ltd Suzhou City /China 
Telefon: 0800 660 555 0 
Internet: www.ecovacs.com 
Technische Daten:
Reinigungsart: saugen/bürsten/wischen 
Navigation: Smart-Navi-3.0-Navigation & Mapping 
Reinigungsprogramme: drei Saugstufen, mehrere Etagen können in der App gespeichert werden 
Füllmenge Staubbehälter: 430 ml 
Akkulaufzeit: ca. 200 Minuten 
Lautstärke: ca. 66 dB 
Maße (H x Durchmesser) (H x L x B ): 9,6 x 35 cm 
Gewicht: 4,4 kg 
Filtersystem: Feinstaubfilter 
Bürsten: Seitenbürsten, Multifunktionsbürste 
Bedienung: Bedienknöpfe, App-Steuerung (inkl. No-Go-Bereiche) 
Zubehör: Aufsatz für Direkabsaugung Ozmo-Wassertank, Mikrofasertücher, Wischtuchaufsatz, Reinigungszubehör 
+ Teppichidentifikation 
- relativ kleiner Staubbehälter 
Funktion: 1,1 
Saugergebnis: 1,1 
Ausstattung: 1,1 
Handhabung: 1,2 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: gut 
Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 10.02.2020, 08:55 Uhr