Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
179_13010_1
Nivona_15_Jahre_Passion_for_Coffee_1592224262.jpg
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee Vom Start-Up zum Mittelständler

2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Haartrockner

Einzeltest: Sichler Infrarot-Haartrockner


Strahlend schön

14216

Man könnte ja meinen, dass sich seit den 50er Jahren im Bereich der Haartrockner nicht viel getan hätte. Schließlich funktioniert die Kombination aus Gebläse und Hitze zum Haarstyling ja nach wie vor. Das bedeute aber nicht, dass es hier nicht Verbesserungsbedarf geben kann.

Sichler bietet mit dem Infrarot-Haartrockner eine technologische Alternative an, die deutlich vorteilhafter ist als das klassische Konzept. Der Haartrockner erzeugt seine Hitze nicht wie üblich mit Hilfe einer Heizspirale, sondern verwendet Infrarotstrahlung, um das Haar von Innen heraus zu trocknen. Die Lampe, die die wärmende Strahlung entwickelt, liegt dabei sehr weit vorne im Gerät, so dass der Haartrockner selbst sich kaum erhitzt, sondern die Temperatur praktisch ausschließlich an die gewünschte Stelle abgibt. Dieser Vorgang funktioniert wunderbar und trocknet selbst dichtes Haar in wenigen Momenten vollkommen durch. Dabei hat die Infrarotstrahlung außerdem den Vorteil, dass die Hitze nicht in der Luft zwischen den Haaren gespeichert wird.  Für ein Styling je nach Wunsch bietet der Haartrockner zwei verschiedene Gebläsestufen, von denen eine eher gemächlich pustet, während die Stärkere einen wirklich ordentlichen Druck entwickelt. Auch die Temperatur der Infrarot-Lampe lässt sich mit den beiden Hitzestufen sehr gut regulieren. Dazu kann der Haartrockner auch vollkommen ohne Hitze genutzt werden, oder mit einem Druck auf die Kaltlufttaste auch kurzzeitig als reines Gebläse arbeiten. Durch die drei verschiedenen Schalter, die sich alle am Griff des Haartrockners befinden, ist es allerdings möglich, dass man bei der Benutzung versehentlich auch mal die Falsche Taste greift. Dank ergonomischer Formung des Griffs und der soft-touch Oberfläche des Gerätes, liegt der Infrarot-Haartrockner aber allgemein sehr gut in der Hand, auch wenn er mit seinen knapp 800 Gramm nicht unbedingt ein Leichtgewicht ist. Als wirklich praktisch stellte sich im Test die Kabellänge des Gerätes heraus. Mit etwa 2,5 Metern können hier auch Steckdosen in Bodennähe verwendet werden, ohne dass man vorm Spiegel in die Knie gehen muss, um alle Haarsträhnen zu erreichen.

Fazit

Insgesamt überzeugt der Sichler Infrarot-Haartrockner mit innovativer Technologie, guter Handhabung und toller Funktion. Beim Thema Haarpflege ist also wohl doch noch nicht das letzte Wort gesprochen.

Preis: um 35 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sichler Infrarot-Haartrockner

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung: 20%

Handhabung: 20%

Ausstattung: 20%

Funktion: 40%

Ausstattung & technische Daten 
Ausstattung & technische Daten
Preis (in Euro): um 35 Euro 
Hersteller: Pearl, Buggingen 
Internet: www.pearl.de 
Technische Daten
Leistung: 2.000 Watt 
Kabellänge: 2,5 Meter 
Anzahl Temperaturbereiche:
Anzahl Luftstromstufen:
Aufsätze: schmale und breite Zentrierdüse 
Extras: Infrarot-Heizelement, Aufhängeöse, Kaltstufe 
Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KÜCHE & HAUSHALT begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 19.07.2017, 16:35 Uhr