Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
86_16792_2
Kalt_und_Warm_fuer_Unterwegs_1540285084.jpg
Topthema: Kalt und Warm für Unterwegs Dino KRAFTPAKET Thermoelektrische Kühlbox

Kühlboxen sind ein echter Klassiker im Haushalt. Doch gibt es mittlerweile mehr als die klassisch bunten Boxen, die mit Kühlakkus betrieben werden - so zum Beispiel die vielseitige Thermoelektrische Kühlbox von Dino KRAFTPAKET.

>> Mehr erfahren
96_16941_2
Kleine_Box_mit_viel_Leistung_1542271242.jpg
Topthema: Kleine Box mit viel Leistung Dino KRAFTPAKET Thermoelektrische Kühlbox 32 Liter

Auf längeren Autofahrten gehört eine Kühlbox einfach dazu. Denn ein frisches Getränk, je nach Jahreszeit gerne auch mal warm – verkürzt jede Autofahrt. Passend für jedes Auto ist die Dino KRAFTPAKET thermoelektrische Kühlbox mit 32 Litern Fassungsvermögen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Zubehör Haustechnik

Einzeltest: Domus Sana ÖkoWash


Bewusst und umweltfreundlich waschen

18198

Wäsche waschen gehört zum Alltag. Je nach Haushalt läuft die Waschmaschine jeden Tag mehrfach – dabei wird immer viel Wasser, Strom und Waschmittel verwendet. Dies kostet Geld und ist zudem nur bedingt gut für die Umwelt.

In Italien und Spanien ist ÖkoWash bereits seit einiger Zeit auf dem Markt. Nun ist es auch in Deutschland und Österreich erhältlich. Mit ÖkoWash wird weder Waschmittel noch Chemie benötigt und die gesamte Wäsche kann auf 30 °C gewaschen werden. Gerade eine niedrige Waschtemperatur sorgt dafür, dass die Kleidung länger haltbar ist und Funktionswäsche ihre Funktion beibehält. Zudem ist waschen ohne Chemie gut für die Umwelt und spart nebenbei eine Menge Geld. Unsere Kleidung wird mit jedem Tragen strapaziert: Bakterien und Mikroorganismen, die sich im Büro, in der Bahn, im Restaurant oder überall in der Umgebung befinden, werden aufgenommen und landen auf unserer Haut. Beim Waschen soll dann natürlich Schmutz entfernt werden, die Kleidung soll aber auch desinfiziert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, enthalten herkömmliche Waschmittel Chemikalien, die für die Umwelt schädlich sind und Allergien hervorrufen können. ÖkoWash bietet eine umweltfreundliche, natürliche Alternative, die mit der kombinierten Wirkung von Silberionen, UV-Strahlen und Aktivsauerstoff arbeitet.


ÖkoWash

Das ÖkoWash-Gerät ist ein handgefertigtes Gerät, welches zwischen Wasserzufluss und Waschmaschine geschaltet wird, um seine Wirkung zu entfalten. Auf die genaue Funktion des ÖkoWashs wird im Verlauf des Artikels eingegangen. Das Gerät ist hochwertig verarbeitet und wird in jedem Produktionsschritt genau überwacht, da Dichtigkeit und Funktionalität besonders wichtig sind. Der Einbau kann von der Firma Domus Sana vorgenommen werden, es ist jedoch auch möglich, das ÖkoWash- Gerät selbst zu installieren. Bei frei stehenden und Unterbauwaschmaschinen ist dies besonders einfach: Zunächst muss der Wasserhahn, an dem die Waschmaschine hängt abgedreht werden. Anschließend wird der Zulauf- Schlauch der Waschmaschine mit dem ÖkoWash-Gerät verbunden. An welche Stelle der Schlauch gehört, ist genau gekennzeichnet. An den Auslass des ÖkoWashs wird der mitgelieferte Verbindungsschlauch angeschlossen. Das andere Ende des Verbindungsschlauchs kommt an den Anschluss der Waschmaschine, an dem zuvor der Zulaufschlauch montiert war. Letztlich muss das ÖkoWash-Gerät nur noch mit dem mitgelieferten Stromkabel an den Strom angeschlossen und der Wasserhahn wieder aufgedreht werden. Bei anderen Waschmaschinen, wie zum Beispiel Unterbau- oder Einbau-Waschmaschinen ist der Einbau unwesentlich anders. Die genauen Schritte zur Installation sind in der Betriebsanleitung genau erklärt. Damit das Gerät komplett eingerichtet wird, sollte nun eine Leerwäsche mit 30 °C durchgeführt werden. So kann auch kontrolliert werden, ob alle Verschlüsse dicht sind und kein Wasser austritt. Für den Notfall ist das ÖkoWash-Gerät mit einem Undichtigkeits-Alarm ausgestattet, der ein akustisches Signal auslöst, sollte während des Betriebs Wasser austreten. Um die optimale Leistung zu garantieren, sollte das Gerät waagerecht auf einem ebenen Untergrund stehen. Da beim Betrieb der Waschmaschine Wasser in das ÖkoWash eindringt, könnte sich dies bei unsachgemäßer Lagerung im gesamten ÖkoWash-Gerät verteilen. Das ÖkoWash-Gerät schaltet sich automatisch ein, sobald Wasser in die Waschmaschine gepumpt wird. Dies erkennt man an den Leuchtdioden, die bei Betrieb aufleuchten. Ist das Gerät im Standby-Modus, leuchtet lediglich eine rote Leuchte.

Funktion ÖkoWash

Das ÖkoWash-Gerät reinigt und desinfiziert die Wäsche mit einer kombinierten Wirkung aus Silberionen, UV-Strahlen und Aktivsauerstoff. Doch was ist das alles und wie funktioniert die Reinigung? Zunächst wird vom ÖkoWash-Gerät dauerhaft Luft angesaugt und im Synthesizer gewärmt und getrocknet. Schaltet man die Waschmaschine ein, läuft Wasser in das Gerät und das Intelligent-Programming-System schaltet den UV-C- und den Ozon-Generator ein. Die UV-Strahlen haben eine keimtötende Wirkung und nutzen diese selbstständig nur dort, wo es auch nötig ist. UV-C-Licht ist für Mikroorganismen tödlich, sodass das Wasser aus einem UV-C-Licht-Sterilisator mikrobiologisch stabil bleibt, ohne überdosiert zu werden. Die eingesaugte Luft wird vom UV-C-Generator desinfiziert. Im Ozon-Generator wird die desinfizierte Luft zu Aktivsauerstoff gewandelt und dem Wasserfluss zugeführt. Aktivsauerstoff hinterlässt keine Rückstände und zersetzt sich im Wasser zu Sauerstoff und monoatomarem Sauerstoff. Dieser reagiert mit organischen Stoffen und entfernt so den Schmutz aus den Textilfasern. Während der ersten Wäschen werden sich auch tief sitzende Verunreinigungen aus der Wäsche auswaschen. Die Kleidung wird somit also von allen Rückständen befreit, die herkömmliches Waschmittel zurücklässt. Dieses mit Aktivsauerstoff angereicherte Wasser fließt dann durch die Silberionen-Sonde. Silber ist von Natur aus dazu in der Lage, Mikroben, Pilze und andere Geruchsbakterien fernzuhalten. Die Sonde im ÖkoWash setzt im Zusammenspiel mit Wasserfluss Silberionen frei, die dann Hydroxil-Radikale produzieren, die die Desinfektionswirkung verstärken. Anschließend kommt der Ionenbeschleuniger zum Einsatz. Durch magnetische Induktion verwandelt sich Kalk in runde Kerne, die verdicken und mit dem Wasser herausfließen, anstatt sich an Rohren und Fasern abzusetzen. So wird die Wäsche sauber und die Waschmaschine bleibt frei von Kalk. Zum Abschluss fließt das Wasser dann noch durch die Kavitation und wird zusätzlich verwirbelt, wodurch die Wirksamkeit noch weiter erhöht wird.


Vorteile von ÖkoWash

Die Aktivsauerstoff-Technologie aus dem ÖkoWash-Gerät ist unerschöpflich. Die Funktion des Geräts hält auch bei langfristiger Nutzung an und sorgt dafür, dass langfristig kein Waschmittel mehr verwendet werden muss. Schon bei 30° wirkt der Aktivsauerstoff und entfernt den Schmutz effektiv. Auch der Geruch der Wäsche ist durchaus angenehm.


Waschen mit ÖkoWash

Das Waschen mit dem ÖkoWash-Gerät ist eine Umstellung. Auch wenn sich das Gerät selber einschaltet und selbstständig funktioniert, können verschiedene Einstellungen gewählt werden. An der rechten Seite des Geräts befindet sich eine Touch-Taste, mit der sich drei verschiedene Waschprogramme programmieren lassen. Die Modi unterscheiden sich in ihrem Aktivsauerstoff-Pegel von Low über High zu ohne O3. Low eignet sich hierbei vor allem für alltägliche Wäsche und besonders feine Stoffe wie Seide und Leinen. Da schon geringe Mengen Aktivsauerstoff ausreichen, um die Kleidung gründlich zu reinigen, werden leicht verschmutzte und empfindliche Stoffe so restlos sauber. Im High-Modus wird eine hohe Konzentration Aktivsauerstoff freigesetzt, die hartnäckige Flecken und weiße Kleidung intensiv reinigt. Der Aktivsauerstoff reagiert auf die Stoffe der Flecken – durch chemische Prozesse von Elektronenaufnahme und -abgabe kann die Wäsche so von Flecken befreit werden. Soll die Kleidung lediglich aufgefrischt werden, wie es bei Sportkleidung oft der Fall ist, kann die O3-Zufuhr ausgestellt werden. Dem Waschwasser wird dann kein Aktivsauerstoff zugeführt und es wird lediglich mit UV-Strahlen und Silberionen gereinigt. Im beleuchteten Display kann jederzeit verfolgt werden, ob das ÖkoWash- Gerät korrekt arbeitet. Die UV-Lampe leuchtet auf, sobald das Wasser durchfließt und sterilisiert wird. Im Display kann auch abgelesen werden, welche Aktivsauerstoff-Konzentration gewählt wurde. Durch Buchstaben sind die Einstellungen H (High), L (Low) und O3 gekennzeichnet. Auch der Fluss der Silberionen kann über das Kontrollfeld Ag+ verfolgt werden. Sollte einmal Wasser aus dem ÖkoWash austreten, leuchtet die tropfenförmige Kontrollleuchte auf und ein Alarmsignal ertönt. Dieses erlischt erst, wenn der Wasserverlust gestoppt wurde.


Waschpraxis

Im Test wurden alle drei Programme ausprobiert. Verschiedene Ladungen Wäsche, helle, dunkle und die klassische 60°-Wäsche wurde auf 30 °C gewaschen. Die dunkle Wäsche wurde mit wenig Aktivsauerstoff versetzt, die helle Wäsche mit dem Programm High gewaschen. Für Sportkleidung wurde das Programm ohne Aktivsauerstoff gewählt. Die Ergebnisse waren durchweg zufriedenstellend. Das Gerät arbeitet selbstständig und schaltet sich zuverlässig ein und aus. Nach der Wäsche war an der Kleidung kein effektiver Unterschied zu sehen, was jedoch für das ÖkoWash- Gerät spricht. Die Kleidung roch durchweg angenehm frisch und war frei von Flecken. Ein großer Vorteil am ÖkoWash ist definitiv, dass sich keinerlei Rückstände von Waschmittel an der Kleidung finden lässt. Auch die Waschmaschine roch nach dem Waschen mit ÖkoWash neutral. Im Verlauf der Testphase zeigte sich auch farblich keine Veränderung der Kleidung. Da die Testphase jedoch begrenzt war und die Kleidung weiterhin im regulären Rhythmus gewaschen wurde, ist es möglich, dass größere Veränderungen erst nach einiger Zeit eintreten. Da die Kleidung aber lediglich mit angereichertem Wasser gereinigt ist, ist es durchaus möglich, dass sich dies positiv auf die Strahlkraft der Kleidung auswirkt.



Fazit

ÖkoWash ist ein spannender Ansatz hinsichtlich des Umweltschutzes und der Vermeidung von Plastik. Durch das Einsparen von Weichspüler und anderem Waschmittel spart man durch die Anwendung von ÖkoWash auf die Dauer eine Menge Geld. Der Einbau ist leicht selbst zu erledigen, dass auf den Service zurückgegriffen werden kann, ist jedoch auch positiv zu bemerken. Der Waschvorgang selbst funktioniert wie gewohnt und die Wäsche kommt frisch und sauber aus der Maschine.

Preis: um 3200 Euro

Domus Sana ÖkoWash

Zubehör Haustechnik Profiklasse


-

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 04.09.2019, 08:55 Uhr