Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
63_15398_2
Staub_ad1523446648.jpg
Topthema: Staub adé Dirt Devil Rebel26

Gab es früher nur eine Art von Staubsaugern, gibt es heute verschiedenste Geräte im Angebot. Handsauger, Geräte mit oder ohne Beutel oder Staubsauger-Roboter. Im Bereich große Reichweite und Umweltfreundlichkeit präsentiert sich heute der Dirt Devil Rebel26 Reach.

>> Mehr erfahren
46_14768_2
EismaschineSteba_IC_150_1509614194.jpg
Topthema: Steba IC 150 Es ist immer Eis-Zeit

Der Sommer ist vorbei und Ihre Lieblingseisdiele hat geschlossen? Das ist noch lange kein Grund, bis zum Frühjahr auf die kühle Leckerei zu verzichten.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Haushaltsgroßgeräte
Grundig

Grundig will durch Projektionstechnik Bedienkomfort in der Küche erhöhen

07.12.2015 10:23 Uhr von Jochen Wieloch

Tasten und Kochfelder dort, wo man sie braucht, und nicht dort, wo sie stören – und zwar individuell, je nach Bedarf: Das Bediensystem VUX (Virtual User eXperience) von Grundig verzichtet komplett auf fest installierte Knöpfe und setzt stattdessen auf Projektionstechnik für die Steuerung der Küchengroßgeräte.

Bei VUX passt sich die Steuerung dem Nutzer an, und nicht umgekehrt: Ein an der Dunstabzugshaube installierter Miniaturprojektor projiziert die Steuerungsflächen für Kochfeld, Spülmaschine und Dunstabzusghaube auf bzw. neben das Kochfeld. Darüber lassen sich die einzelnen Geräte ganz neu und doch wie gewohnt bedienen: ein- und ausschalten, Programme auswählen sowie Temperatur und Dauer regeln. Im Gegensatz zu herkömmlichen Knöpfen lassen sich die virtuellen Tasten nach Belieben verschieben, wenn man die Fläche etwa zum Ablegen oder Vorbereiten von Zutaten benötigt.

Das geht sogar automatisch: Wird ein Topf beispielsweise auf die virtuellen Tasten platziert, werden diese selbsttätig auf eine freie Stelle verschoben. Bedienen lassen sich die Steuerungsflächen ähnlich wie ein Smartphone per Touchscreen – nur dass bei VUX der Projektor die Bedienbefehle erkennt.

Mehr Sicherheit beim Kochen

Auch das Kochfeld lässt sich bei VUX invidviduell anpassen: Dank der im Induktions-Kochfeld integrierten Touchpads wird die Kochfläche genau dort erhitzt, wo sich das Kochgeschirr befindet. Werden Topf oder Pfanne verschoben, wandert die Kochfläche mit. Außerdem zeigt das System an, wo ein Topf am besten auf dem Herd platziert werden sollte oder ob er nicht exakt zentriert über der Wärmequelle steht. So lässt sich der Platz auf dem Kochfeld optimal und effizient nutzen. Doch damit nicht genug: Für das Plus an Sicherheit erkennt VUX sogar, wenn etwas anderes als passendes Kochgeschirr auf einem heißen Feld steht, und schaltet dieses sofort ab.

Konnektivität und Design

Seit seiner Premiere im letzte Jahr hat Grundig den Prototypen VUX kontinuierlich weiter entwickelt: So lassen sich über das neue Bediensystem nicht nur Kochfeld, Spülmaschine und Dunstabzugshaube bedienen, sondern jetzt auch die Babycam verbinden. So kann man während des Kochens den Schlaf des Nachwuchses verfolgen. Ein weiterer Vorteil: Die virtuellen Steuerungsflächen lassen bei den Küchengroßgeräten Knöpfe überflüssig werden. Das erleichtert nicht nur die Reinigung, sondern erhöht auch ihre Designqualität, indem die klaren Oberflächen den puristischen Look moderner Küchen betonen.

Das Grundig-Bediensystem VUX bestehend aus Dunstabzugshaube, Kochfeld, Spülmaschine und Dunstabzugshaube ist voraussichtlich ab dem zweiten Halbjahr 2016 im Handel erhältlich.

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 07.12.2015, 10:23 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel