Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
46_14768_2
EismaschineSteba_IC_150_1509614194.jpg
Topthema: Steba IC 150 Es ist immer Eis-Zeit

Der Sommer ist vorbei und Ihre Lieblingseisdiele hat geschlossen? Das ist noch lange kein Grund, bis zum Frühjahr auf die kühle Leckerei zu verzichten.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Haushaltsgeräte
Miele

Einstiegsbaureihe: Fünf neue Stand-Kaffeevollautomaten von Miele

26.10.2017 07:24 Uhr von Jochen Wieloch

Fünf Farben und kompakte Abmessungen, das sind Kennzeichen der neuen Stand-Kaffeevollautomaten der Baureihe CM5 von Miele.

Die Einstiegsbaureihe beherrscht die beliebtesten Kaffeespezialitäten, vom einfachen Ristretto bis zum doppelten Bezug eines Caffè Latte (OneTouch for Two-Funktion). Dass sich die Getränke durch Verändern einzelner Parameter wie Wasser- und Mahlmenge, Temperatur und Vorbrühen persönlichen Vorlieben anpassen lassen, ist bei Miele Standard. Praktisch ist auch die Kaffeekannen-Funktion, mit der sich auf Tastendruck drei bis sechs Tassen in einem zubereiten lassen.

Bedienung über Sensortasten

Mit der Bedienung über Sensortasten ist der Weg zum Lieblingsgetränk intuitiv. Gleiches gilt für die automatischen Reinigungsprogramme – etwa das Spülen der Milchleitungen aus dem Wassertank. Eine ebenso praktische wie unkomplizierte Lösung ist die herausnehmbare Brüheinheit, die unter fließendem Wasser ausgespült wird, heißt es.

Den CM5 gibt es in zwei Varianten zu einem Einstiegspreis ab 799 Euro. Beim CM 5300 können Kaffeeliebhaber zwischen den Farben Graphitgrau, Brombeerrot und Obsidianschwarz wählen. An der Spitze steht der CM 5500 mit edel lackierten Fronten in Graphitgrau PearlFinish und Roségold PearlFinish (899 Euro). Im Vergleich zu den Modellen der Reihen CM6 und CM7 wirken die CM5 kompakter und sind tatsächlich auch etwas schmaler (Geräteabmessungen B x H x T: 241 mm x 360 mm x 460 mm).

16 verschiedene Modelle

Mit dem aktuellen Portfolio bietet Miele nun Stand-Kaffeevollautomaten in drei Größen, die wiederum in unterschiedlichen Komfortvarianten angeboten werden. Rechnet man alle drei Baureihen mit ihren Ausstattungsoptionen und Farbvarianten zusammen, können Miele-Kunden zwischen 16 verschiedenen Modellen wählen. Die Preisskala beginnt mit 799 Euro für das Basisgerät CM 5300 und reicht bis 2.199 Euro für das Spitzenmodell der Baureihe CM 7500, das sich selbstständig entkalkt. Die mittlere Baureihe CM6 ist je nach Ausstattung für 999 oder 1.199 Euro zu haben.

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 26.10.2017, 07:24 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel