382_21997_2
Handgefertigte_Trinkflaschen_aus_Glas_1669979146.jpg
Topthema: Handgefertigte Trinkflaschen aus Glas Lotus Vita Trinkflaschen aus Glas

Lotus Vita hat es sich zur Aufgabe gemacht aus dem alltäglichen Bedürfnis der Flüssigkeitsaufnahme ein besonderes Erlebnis mit Wohlfühlgarantie zu machen.

>> Mehr erfahren
381_21996_2
Elektrischer_Raeucherofen_1669978807.jpg
Topthema: Elektrischer Räucherofen Borniak BBDST-150V1.4

Der Räucherschrank BBDST-150V1.4 des polnischen Smoker-Spezialisten Borniak eignet sich mit 150 Litern Fassungsvermögen und elektronischer Steuerung perfekt zum kontrollierten Räuchern größerer Mengen.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Haushaltsgeräte
Marke: Siemens

Vernetztes Induktionskochfeld von Siemens - Vierfarbiges Full-Touch-TFT-Display

Haushaltsgeräte Vernetztes Induktionskochfeld von Siemens - Vierfarbiges Full-Touch-TFT-Display - News, Bild 1
06.08.2018 07:59 Uhr von Jochen Wieloch

Siemens bietet mit freeInduction Plus eine neue Induktions-Technologie an.

Auf 90 Zentimetern Breite können erstmals bis zu sechs Töpfe und Pfannen jeder Form und Größe beheizt werden - und zwar vollflächig, überall auf dem Kochfeld. Der technologische Schlüssel dazu liegt unter der Glaskeramik: Dort befinden sich 56 ovale Mikro-Induktoren, die automatisch erkennen, wo das Kochgeschirr steht und welche Form es hat. Sie werden nur dort aktiv, wo ihre Power aktuell benötigt wird.

6,2 Zoll groß

Das vierfarbige Full-Touch-TFT-Display folgt automatisch jeder Bewegung und verändert sich dynamisch. Es registriert sofort, wenn ein Topf an eine neue Stelle bewegt wird und nimmt alle Einstellungen automatisch mit. Mit 6,2 Zoll ist es zudem das bislang größte Siemens Kochfeld-Display. Ergänzend können einige Funktionen des Kochfelds mit der Home Connect App auch via Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Flankiert wird es durch eine weitere Siemens Weltneuheit - activeLight. Zwei LED-Lichtstreifen an beiden Seiten der Glaskeramik sind ein neuer Hingucker.

Mit der powerMove Pro Funktion wird Bewegung zur Bedienung. Sie unterteilt die ganze Fläche in bis zu fünf Hitzestufen. Schiebt man nun den Topf nach vorne oder hinten, verändert sich die Leistungsstufe bzw. Temperatur automatisch. Das ist ideal in Momenten, in denen Sekunden über Geschmack und Gelingen entscheiden, beispielsweise beim Anbraten oder Karamellisieren. Ebenso praktisch: die cookConnect Funktion, bei der das Kochfeld und die Dunstabzugshaube miteinander kommunizieren und eine Einheit bilden. Zusätzlich steuert der Luftgütesensor die Absaugleistung vollautomatisch, so dass beim Braten und Dünsten immer gute Sicht herrscht.

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 06.08.2018, 07:59 Uhr

/var/www/vhosts/hifitest.de/httpdocs