Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
179_13010_1
Nivona_15_Jahre_Passion_for_Coffee_1592224262.jpg
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee Vom Start-Up zum Mittelständler

2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Filtermaschine

Einzeltest: Rosenstein und Söhne KF-812.f


Vollautomatische Filter-Kaffeemaschine KF-812.f

14995

Back to the Roots – eine einfache Filtermaschine, die die Bohnen selber mahlt und nur reinen Kaffee zaubert. Eine tolle Idee, vor allem für diejenigen, die nicht das Geld in einen Vollautomaten investieren wollen.


Verarbeitung und erste Schritte:


Die Kaffeemaschine erscheint zunächst relativ robust und ist mit 3,7 kg kein Schwergewicht, steht aber stabil auf der Arbeitsplatte. Mit der Kanne aus Glas lässt das Ganze hochwertiger erscheinen und garantiert auch nach längerer Nutzung unverfälschten Kaffeegeschmack.
Zunächst einmal soll an der Maschine die Uhrzeit eingestellt werden, damit später die Timer-Funktion genutzt werden kann. Hier muss man jedoch schnell sein, da die Anzeige schon nach kurzer Zeit erlischt. Prinzipiell funktioniert die Maschine aber auch ohne die richtige Uhrzeit.
Anschließend können Bohnen und Wasser eingefüllt werden. Der Wassertank befindet sich an der Rückseite der Maschine und ist fest in diese integriert. Aufgrund dessen muss beim Befüllen der Maschine vorsichtig gearbeitet werden, da man sonst schnell kleckert, da die Öffnung für den Wassertank verhältnismäßig schmal ist.
Die Bohnen lassen sich im Gegensatz dazu leicht einfüllen. Der Mahlbereich ist auf der Maschine positioniert, sodass die Bohnen leicht hinzugegeben werden können. Positiv hervorzuheben ist auch, dass das Mahlwerk sehr gut geschützt und ein versehentliches hineingreifen nicht möglich ist.


Kaffee kochen und Maschine reinigen:

Beim Befüllen des Wassertanks muss beachtet werden, dass die Maschine bei jedem Brühvorgang den gesamten Tank aufbraucht, unabhängig davon, welche Einstellungen gewählt wurden. Ist der Wassertank mit der korrekten Menge befüllt, muss nur noch der Filter eingesetzt werden. Der Filterkorb ist handlich angebracht, sodass er leicht zu bedienen ist. Das Kochen kann also beginnen.
Die KF-812.f kann so eingestellt werden, dass eine Anzahle von drei bis zu 10 Tassen Kaffee gebrüht werden kann. Wenn man sich an die verschiedenen Lichter, die eine gerade oder ungerade Anzahl an Tassen bedeutet, gewöhnt hat, ist dies schnell geschehen. Neben der Mahlstärke kann hier zudem noch die Kaffeestärke eingestellt werden. So sollte jeder Kaffee-Liebhaber auf seine Kosten kommen.
Hat man diese Einstellungen vorgenommen, beginnt nach einem weiteren Knopfdruck das Mahlen. Während die Knöpfe der Maschine keinerlei Töne von sich geben, was zu Irritationen führen kann, ob der Befehl jetzt tatsächlich bei dem Gerät angekommen ist, ist das Mahlen der Bohnen kaum zu überhören. Das Ende des Mahlvorgangs zeigt die Maschine über die Programm-LED an, sodass man zum Brühen übergehen kann. Auch dieser Vorgang muss vom Nutzer eingeleitet werden. Der gesamte Brühvorgang dauert eine gewisse Zeit, die man als Anwender einplanen sollte. Sollte es jedoch sehr dringend sein, kann man die Kanne kurz hinausziehen und die erste Tasse Kaffee schon einschenken – in dieser Zeit sorgt die Anti-Tropf-Funktion dafür, dass die Warmhalteplatte tropffrei bleibt. Ist der Kaffee dann fertig, besticht er durch seine ausgezeichnete Temperatur.  Die Warmhalteplatte garantiert, dass der Kaffee bis zu 40 Minuten auf einer hohen Temperatur gehalten wird, so kann auch der Einzelnutzer die Mindestmenge von drei Tassen ohne Stress aufbrauchen. Wird der Kaffee einmal komplett getrunken, kann die Funktion natürlich ausgestellt werden.
Ein weiterer Pluspunkt für die Maschine ist die Timer-Funktion. Hier können zwei verschiedene Programme eingestellt werden, sodass die Maschine dann zur gewählten Uhrzeit den Kaffee vorbereitet. Aufstehen und direkt eine Tasse Kaffee genießen ist mit der KF-812.f also keine Utopie. Natürlich muss zuvor dafür gesorgt werden, dass alle Vorbereitungen bereits getroffen wurden – also ausreichend Bohnen und Wasser vorhanden sind und der Filter frisch eingelegt wurde.
Nach jedem Kaffeekochen erinnert die Maschine ihren Nutzer an die Reinigung. Die automatische Reinigung benötigt zwar eine gewisse Zeit, wird aber vom Gerät selbstständig übernommen. Die anderen Teile, wie das Mahlwerk oder der Filterkorb sind leicht zugänglich und lassen sich dementsprechend auch gut reinigen.

Fazit

Das Back to the Roots Prinzip ist dem Hersteller durchaus gelungen. Die Maschine produziert guten Kaffee und bietet hilfreiche Programme, die das Herz des Filterkaffee-Trinkers höher schlagen lassen.

Preis: um 100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Rosenstein und Söhne KF-812.f

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung/Design: 20%

Handhabung und Reinigung: 20%

Funktion: 40%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Ausstattung und technische Daten
Preis (in Euro) 100 
Vertrieb: Pearl 
Internet: www.pearl.de 
Maße: 392x302x168 mm 
Gewicht: 3,7 kg 
Wassertank: 1,25 l (bis zu 10 Tassen) 
Bohnen-Behälter: 150 g 
Kaffee-Temperatur: 80-85° C 
Warmhaltezeit: 20-40 Minuten 
Brühzeit (10 Tassen): 12 Minuten 
Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KÜCHE & HAUSHALT begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 23.03.2018, 17:05 Uhr