Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
46_14768_2
EismaschineSteba_IC_150_1509614194.jpg
Topthema: Steba IC 150 Es ist immer Eis-Zeit

Der Sommer ist vorbei und Ihre Lieblingseisdiele hat geschlossen? Das ist noch lange kein Grund, bis zum Frühjahr auf die kühle Leckerei zu verzichten.

>> Mehr erfahren
96_16941_2
Kleine_Box_mit_viel_Leistung_1542271242.jpg
Topthema: Kleine Box mit viel Leistung Dino KRAFTPAKET Thermoelektrische Kühlbox 32 Liter

Auf längeren Autofahrten gehört eine Kühlbox einfach dazu. Denn ein frisches Getränk, je nach Jahreszeit gerne auch mal warm – verkürzt jede Autofahrt. Passend für jedes Auto ist die Dino KRAFTPAKET thermoelektrische Kühlbox mit 32 Litern Fassungsvermögen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Luftentfeuchter

Einzeltest: Sichler LFT-100 V2


Luftentfeuchter für Einsteiger

17540

Gerade bei nassem Wetter kommt es in vielen Räumen zu erhöhter Feuchtigkeit. Vor allem wenn in Kellern noch Wäsche getrocknet werden soll, leiden solche Räume unter erhöhter Feuchtigkeit, infolge dessen es zu erhöhter Schimmelgefahr kommt. Um dieser Gefahr entgegenzuwirken und die Räume zu trocknen, bietet sich ein Luftentfeuchter an. Diese Geräte gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Preisen.Ein leicht zu bedienendes Einsteigermodell ist der LFT-100 V2 digitale Luftentfeuchter von Sichler.

Bedienung:

Der Luftentfeuchter ist für Räume mit einer Größe bis zu 25m² geeignet.
Das Gerät kann an einer Tragemulde einfach an einen geeigneten Platz getragen werden. Dieser sollte in der Nähe einer Steckdose sein und so ausgerichtet, dass der Entfeuchter gerade und stabil steht. Anschließend kann das Gerät an den Strom angeschlossen werden. Durch einen Signalton zeigt sich die Betriebsbereitschaft.
Im Display wird dann die aktuelle Luftfeuchtigkeit im Raum angezeigt.  Über die Tasten im Display kann dann die Zielluftfeuchtigkeit eingestellt werden. Das Display ist auf der Oberseite des Gerätes angebracht. Die Luftfeuchtigkeit wird digital angezeigt und ist recht gut lesbar. Eventuelle Fehlermeldungen werden über LEDs angezeigt.
Ist eine Einstellung gewählt worden, legt das Gerät los. Im Display wird dann wieder die aktuelle Luftfeuchtigkeit angezeigt, sodass man den Fortschritt ablesen kann.

Nutzung:

Soll der digitale Luftenfeuchter nur über einen bestimmten Zeitraum laufen, kann der Timer eingestellt werden. Dieser kann sowohl zum automatischen Ein- als auch zum Ausschalten genutzt werden. Für beide Programme wählt man über die Tasten die Anzahl der Stunden, nach der sich der Timer ein- oder ausschalten soll. Diese Einstellungen funktionierten in den Tests einwandfrei.
Im Winter ist es wichtig, dass der Luftentfeuchter über eine automatische Frostschutz-Automatik verfügt. Sollte die Raumtemperatur unter 18°C sinken, leuchtet die Defrost-LED und das Gerät stellt die Entfeuchtung ein.
Die generelle Entfeuchtung mit dem LFT-100 V2 funktioniert gut. Im Test entfeuchtete das Gerät einen ungefähr 20m² großen Raum mit einer Ausgangsluftfeuchte von 75% innerhalb weniger Stunden auf 45%. Die Raumluft war merklich trockener, ohne jedoch stickig oder unangenehm zu sein.
Nach diesen ungefähr 4 Stunden wurde dann der Wassertank geleert. Dieser sitzt hinter der Abdeckung und lässt sich, wie eine Schublade, einfach entnehmen und ausleeren. Sollte der Wassertank bei einer längeren Einsatzzeit vollaufen, zeigt das Gerät die Meldung „Tank Full“ an und eine entsprechende LED leuchtet auf.
Auch eine kontinuierliche Wassertankleerung ist möglich. Hierzu muss ein Abfluss-Schlauch erworben werden, der einen Durchmesser von 10 mm hat. Dieser muss dann durch die Abfluss-Öffnung ins Wassertankfach geführt und anschließend an das Wasserauslassrohr angeschlossen werden. Der Schlauch kann dann über die Führungsrinne des Wassertanks zu einem geeigneten Abfluss geführt werden.

Reinigung und Filterwechsel:

Der Filter des digitalen Luftentfeuchters sollte alle ein bis zwei Wochen gesäubert werden. Dies kann unter fließendem Wasser oder mit einem Staubsauger geschehen. Bevor der Filter erneut eingesetzt wird, muss er komplett getrocknet sein.
Die Reinigung des Luftreinigers an sich ist nur selten möglich. Er kann einfach mit einem trockenen Tuch abgewischt werden. Sollte er außen stärker verschmutzt sein, kann er mit einem feuchten Lappen gesäubert werden. Das Gerät an sich muss aber zu jeder Zeit trocken sein.

Fazit

Der digitale Luftreiniger von Sichler ist ein solides Einsteigergerät. Es entfeuchtet kleine Räume zuverlässig und der Fortschritt kann gut kontrolliert werden.
Ganze Bewertung anzeigen
Sichler LFT-100 V2

Luftentfeuchter Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 70%

Bedienung: 15%

Ausstattung: 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): 120 
Vertrieb: Pearl, Buggingen 
Internet: www.pearl.de 
Technische Daten:
Spannung (in V): 220-240 
max. Leistung (in W): 245 
Entfeuchtungsleistung: 10 l/Tag (30°C RH 80%) 
Luftmenge: 110 m³/h 
Kältemittel: R134a 
Kältemittelmenge (in g): 100 
Saugdruck: 0,6 MPa 
Ausgangsdruck: 1,7 MPa 
Schallleistungspegel in dB(A): 45 
Füllmenge Wassertank (in l): 2,5 
Timer (in h): 0-24 
Raumluftfeuchtigkeis-Stufen: 35-80% 
Frostschutz-Automatik: ja 
Automatische Abschaltung bei vollem Wassertank: ja 
Betriebstemperatur: 5-35°C 
Maße (HxBxT in cm): 47,5 x 27 x 17,5 
Gewicht (in kg): 11