Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
179_13010_1
Nivona_15_Jahre_Passion_for_Coffee_1592224262.jpg
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee Vom Start-Up zum Mittelständler

2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Mixer

Einzeltest: KeMar KSB-300


Viele Möglichkeiten – ein Mixer

18902

Der Trend zum selbst Gemachten geht immer weiter. Gerade bei Smoothies und Babynahrung möchte man genau wissen, was  enthalten ist, und somit ist selber machen hier der beste Weg, um alle Inhaltsstoffe genau zu kennen.

Zunächst ist besonders positiv zu erwähnen, dass KeMar bei der Verpackug auf recycelten Karton und ölfreien Aufdruck setzt. Auch als Innenpolsterung wurde statt Styropor recycelter Karton genutzt. Der Hochleistungsmixer der Firma KeMar steht auf einem stabilen Sockel mit Anti-Rutsch-Noppen, an dem die Bedienung erfolgt. Es gibt einen großen Drehschalter, der als Knopf zudem für das Ein- und Ausschalten zuständig ist. Über diesem Drehschalter sind drei schmale, silbere Tasten angebracht, an denen Zeit und Geschwindigkeit eingestellt werden können, doch da der Mixer über viele Automatikprogramme verfügt, werden sie nur selten benötigt. Die eigentliche Bedienung des Mixers erfolgt über ein Touch-Control-Bedienfeld. Es leuchtet auf, sobald der Mixer mit dem Strom verbunden wird. Der KSB-300 verfügt über sechs automatische Programme, darunter Smoothies, Milchshakes oder zerkleinern. In der Mitte des Bedienfelds befindet sich eine Anzeige für Zeit und Geschwindigkeit.
Behälter aus Tritan-Kunststoff
Bevor eines der Programme ausgewählt wird, muss selbstverständlich der Behälter gefüllt werden. Hier stellt sich die Frage, warum ein Behälter aus Kunststoff gewählt wurde, wo ein Glasbehälter einen hochwertigeren Eindruck macht. Da es sich bei dem vorliegenden Modell um einen Hochleistungsmixer handelt, der Geschwindigkeiten bis zu 23.000 Umdrehungen pro Minute erreicht, ist die Verwendung eines Tritan-Mixbehälters die sicherere Lösung. Tritan ist ein Kunststoff, der sowohl lebensmittelecht als auch stoßfest, bruchsicher und hitzebeständig (bis 140 °C) ist. Hinzu kommt, dass Kunststoff wesentlich leichter ist und somit in der Handhabung angenehmer. Da auch hartes Mixgut wie Nüsse oder Eiswürfel verwendet werden sollen, könnte es sein, dass ein Glasbehälter bei hohen Umdrehungen zerspringt. Mit dem hier verwendeten Tritan kommt es zu keinerlei solchen Schwierigkeiten.
Nutzung
Der Tritan-Mixbehälter fasst bis zu zwei Liter und verfügt über einen Griff und eine Messskala in Millilitern und Cups dem einen Deckel. Dieser muss fest an dem Behälter angebracht werden; sitzt der Deckel fest, rasten die seitlichen Laschen sichtbar ein. Der Deckel verfügt über zwei Mittelstücke, die dem Gerät beide beiliegen. Hierbei handelt es sich um eine klassische Verschlusskappe, die den Deckel komplett schließt, und einen Stampfer. Mit diesem können hartnäckige Lebensmittel besonders schnell und sicher verarbeitet werden. Beide verschließen den KSB-300 sicher. Die Abnahme des Deckels gestaltet sich etwas komplizierter, da er wirklich sehr fest auf dem Gerät sitzt. Das gemixte Ergebnis lässt sich aber tatsächlich nur ohne den Deckel entnehmen. Ist das Mixgut eingefüllt, wird der Mixbehälter auf der Basis platziert. Hier fällt auf, dass der Behälter recht locker auf dem Sockel sitzt, sodass es sich empfiehlt, ihn während des Mixvorgangs festzuhalten. Das Mixen an sich funktioniert jedoch nur, wenn der Behälter auf dem Sockel sitzt. Ist der Behälter ordnungsgemäß platziert, kann das entsprechende Programm auf dem Touch- Control-Bedienfeld gewählt werden. Wir haben unterschiedliche Programme getestet, die durchweg gute Ergebnisse lieferten. Die jeweiligen Programme verfügen über eine voreingestellte Zeit- und Geschwindigkeitseinstellung. Hierbei wird bei Bedarf eine Kombination aus reinem Mixen und der Pulse-Funktion verwendet. Gerade bei Smoothies und Milchshakes sorgt dies für eine saftige, cremige Konsistenz. Je nach Belieben können die Einstellungen der Zeit und der Geschwindigkeit natürlich über die silbernen Symboltasten abgeändert werden. So kann sichergestellt werden, dass das gemixte Ergebnis dem eigenen Wunsch oder Geschmack entspricht.
Suppenmodus
Besonders spannend ist das Suppenprogramm, welches sich auch für Brühen oder Babynahrung eignet. Dieses Programm läuft mit sieben Minuten relativ lange; anschließend sollte der Mixer eine Ruhepause zum Abkühlen bekommen. Im Verlauf des Programms erreicht der Mixer eine Temperatur bis zu 100 °C und wird so extrem heiß. Die Zubereitung von Suppe ist also komplett im Mixer möglich. Nach Ablauf der Zeit ist lediglich darauf zu achten, dass der Deckel mit besonderer Vorsicht zu öffnen ist, da es sonst zu Verbrennungen kommen kann.
Reinigung
Der Mixer an sich sollte per Hand gereinigt werden, da die Messer fest am Boden installiert sind. Reinigungssalze und Klarspüler könnten die empfindlichen Messer angreifen und die Leistung des Mixers wäre gemindert. Die Reinigung mit herkömmlichem Spülmittel und warmem Wasser ist jedoch ausreichend. Zudem besteht die Möglichkeit, eine automatische Reinigung durchzuführen. Hierbei wird der Mixer zur Hälfte mit warmem Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel gefüllt. Anschließend wird der Behälter auf dem Sockel platziert und die Pulse-Funktion für 20–30 Sekunden gedrückt. So wird jeder Bereich des Mixers erreicht und gesäubert. Nach Ablauf der Zeit sollte das Behältnis dann lediglich noch mit klarem Wasser abgespült werden. Um die Basis des Mixers zu reinigen, genügt es, sie mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Sollte sich der Tritan-Behälter einmal verfärben oder trüb erscheinen, gibt es in der Betriebsanleitung des KSB-300 nützliche Tipps, um diese Verfärbungen zu entfernen oder ihnen vorzubeugen.

Fazit

Der Hochleistungsmixer KSB-300 von KeMar verfügt über nützliche Programme, die sofort verwendet werden können. Die Verarbeitung des Geräts ist gut, jedoch fällt auf, dass der Mixer etwas wackelig auf der Basis steht. In der Anwendung ist der Mixer sehr angenehm und erleichtert die tägliche Arbeit. Die Ergebnisse mit den Automatikprogrammen waren durchweg zufriedenstellend. Pesto, Dips und Milchshakes erreichten in kurzer Zeit eine cremige, angenehme Konsistenz bei vollem Geschmack.

Preis: um 280 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
KeMar KSB-300

Mixer Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 280 Euro 
Vertrieb: KeMar, München 
Internet: www.kemar.shop 
Telefon: 089 2885726 
Technische Daten
Leistung: 1500 W 
Gesamthöhe (in cm): 48 
Basis (H x B x T) (in cm): 23.5/19/19 
Behälter (H x B x T): 28 x 25 (mit Griff) x 12 (unten) 20 (oben) 
Gewicht: ca. 4,7 kg 
Kapazität Mixbehälter: 2 Liter 
Material Gehäuseunterteil: Kunststoff 
Material Behälter: Tritan, BPA-frei 
Display: LSC Touch Panel, Hintergrundlicht 
Bedienung: Touch Button Knöpfe 
Programme: 6 automatische (Zerkleinern, Milkshake, Sauce, Saft, Smoothie, Suppe), 10 Geschwindigkeiten, manuelle Zeiteinstellung, manuelle Geschwindigkeitsanpassung 
Klingen: Aircraft Graded Steel, 6-fl ügelig 
+ angenehme Bedienung / Automatikprogramme 
- Mixbehälter schwer zu öffnen 
Verarbeitung: 1,2 
Funktion: 1,1 
Ausstattung: 1,2 
Handhabung: 1,1 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut 
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KÜCHE & HAUSHALT begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 08.01.2020, 08:55 Uhr