Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
96_16941_2
Kleine_Box_mit_viel_Leistung_1542271242.jpg
Topthema: Kleine Box mit viel Leistung Dino KRAFTPAKET Thermoelektrische Kühlbox 32 Liter

Auf längeren Autofahrten gehört eine Kühlbox einfach dazu. Denn ein frisches Getränk, je nach Jahreszeit gerne auch mal warm – verkürzt jede Autofahrt. Passend für jedes Auto ist die Dino KRAFTPAKET thermoelektrische Kühlbox mit 32 Litern Fassungsvermögen.

>> Mehr erfahren
86_16792_2
Kalt_und_Warm_fuer_Unterwegs_1540285084.jpg
Topthema: Kalt und Warm für Unterwegs Dino KRAFTPAKET Thermoelektrische Kühlbox

Kühlboxen sind ein echter Klassiker im Haushalt. Doch gibt es mittlerweile mehr als die klassisch bunten Boxen, die mit Kühlakkus betrieben werden - so zum Beispiel die vielseitige Thermoelektrische Kühlbox von Dino KRAFTPAKET.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Multikocher

Einzeltest: Krups Cook4me+ Connect


Koch mit Krönchen

16949

In Zeiten der digitalen Vernetzung und immer mehr Terminen und weniger Zeit kommt das Kochen oft zu kurz. Gerade junge Leute oder allein lebende Menschen kochen weniger häufig, als dies früher der Fall war. Doch Multikocher und vernetzte Kochgelegenheiten werden erschwinglicher und leisten immer mehr. So auch der Cook4me+ Connect von Krups, den wir getestet haben.

Aufbau und erste Schritte:

Der Krups Cook4me+ Connect sieht auf den ersten Blick aus wie ein recht normaler, großer Schnellkochtopf. Details wie das farbige Display verraten jedoch, dass es sich hier um mehr handelt. Der Deckel lässt sich über eine Art Drehverschluss öffnen, sodass er während des Kochens sicher geschlossen bleibt und auch von Kindern nur schwierig geöffnet werden kann.
Schaltet man den Cook4me+ Connect ein, öffnet sich ein Menü, in dem zunächst die Sprache eingestellt werden muss. Wählt man diese aus, gelangt man zum Hauptmenü. Die Auswahl der Programme erfolgt über den Hauptschalter, zum Bestätigen einzelner Programme kann dieser gedrückt werden. Über eine weitere Taste kann man einzelne Schritte zurück gehen.

Kochen nach Rezept:

Im Krups Multikocher sind bereits 150 Rezepte gespeichert, die man über den Menüpunkt Rezepte erreicht. Dort sind sie nach Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch unterteilt, in den einzelnen Unterpunkten sind die Gerichte alphabetisch geordnet. Wählt man eines der Rezepte aus, muss als nächstes die Anzahl der Personen ausgewählt werden, die mit essen möchten. Hier kann zwischen zwei, vier und sechs Personen gewählt werden. Anschließend erscheint eine Liste mit den benötigten Zutaten. Am einfachsten ist es dann, sich die jeweiligen Mengen bereitzustellen, sodass sie im nächsten Schritt in der richtigen Reihenfolge eingefüllt werden können. Alle Zutaten kommen in den großen Kochbehälter, der während des Befüllens im Gerät verbleiben kann. Sind alle Zutaten eingefüllt, bestätigt man dies und das Gerät heizt sich auf. Je nach Rezept kommen die Zutaten gleichzeitig in den Behälter, sodass dann direkt der Timer bis zur Fertigstellung des Essens aufleuchtet. Müssen einzelne Komponenten zum Beispiel angebraten werden, geschieht dies zuerst. Ist der erste Schritt erledigt, beginnt das Gerät nach Bestätigung mit dem nächsten Schritt.
Dank der deutlichen Instruktionen im Display ist der Krups Cook4me+ Connect sehr einfach zu bedienen.
Am Ende des Garvorgangs ertönt mehrfach ein Piepton. Der Topf kann dann geöffnet werden und das Gericht ist fertig. Verspäten sich die Gäste, oder muss man noch eine Kleinigkeit erledigen, verfügt der Cook4me+ Connect auch über eine Warmhaltefunktion, die bis zu 90 Minuten andauern kann.

Manuelles Kochen:

Wer keines der vorgegebenen Rezepte nutzen möchte, kann den Cook4me + natürlich trotzdem benutzen. Über den Menüpunkt „Zutaten“ können einzelne Elemente zubereitet werden. Hier kann nach Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst, Reis und Cerealien unterschieden werden, die dann per vorgegebener Kochzeiten perfekt zubereitet werden können. Wer die Garzeit verkürzen oder verlängern möchte kann dies selbstverständlich manuell einstellen.
Des Weiteren gibt es den Menüpunkt „Manuell“, in dem unter Druck gegart, klassisch gegart oder aufgewärmt und warmgehalten werden kann. Hinter dem Begriff klassischem Garen verstecken sich die Optionen Slow Cooking, Schmoren und Braten. Auch im manuellen Modus zeigt das Krups Gerät jederzeit an, was getan werden muss, oder wie lange der Vorgang noch andauert.


App:

Wie der Name schon sagt, ist der Cook4me+ Connect mit einer App verknüpfbar. Die App kann im Android oder iOS Store kostenlos heruntergeladen werden. Die App kann sich dann mit dem Gerät verbinden und der Nutzer kann sich registrieren. Nach der Registrierung stehen dem Nutzer dann viele Möglichkeiten offen sein Gerät zu personalisieren. In der Community kann mit anderen Nutzern kommuniziert werden, man kann Rezepte kommentieren und auf viele weitere Rezepte zugreifen. Findet man über die App ein Rezept, kann dieses auf den Cook4me+ Connect geladen werden. Dort findet man das gespeicherte Rezept dann unter dem Menüpunkt „Bibliotheken“. Das Gerät zeigt dann, wie bei den bereits gespeicherten Rezepten ,die genaue Schritt-für-Schritt Anleitung an. Je nach Auswahl des Programms ist es sogar möglich, den Start für bis zu 15 Stunden zu verschieben. Das Abendessen kann also genau dann fertig sein, wenn man nach Hause kommt.

Reinigung:

Bei vielen Multikochern gestaltet sich die Reinigung schwierig, da die Einzelteile nur von Hand gespült werden dürfen und schwer auszubauen sind. Anders beim Krups Cook4me+ Connect. Der Kochbehälter lässt sich leicht entnehmen und kann sowohl von Hand, als auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Durch die Beschichtung ist der Topf aber auch bei händischer Reinigung schnell wieder blitzeblank. Auch die anderen Teile wie der Dampfeinsatz, können in der Spülmaschine gereinigt werden. Der kleine Kondenswasserbehälter muss nach jeder Nutzung entleert werden. Der Behälter befindet sich an der Rückseite des Cook4me+ Connect und lässt sich leicht entnehmen und leeren.

Fazit

Der Krups Cook4me+ Connect ist genau das richtige für Leute, die keine Zeit fürs Kochen haben und trotzdem Wert auf gute Mahlzeiten legen. Es bieten sich nahezu unendlich viele Möglichkeiten und durch die App können immer neue Rezepte gefunden werden und jeder Nutzer kann seinen Cook4me+ so einrichten, dass jedes Gerät ein Unikat ist. Der Multikocher lässt sich intuitiv bedienen und durch die deutlichen Anweisungen entstehen keine Fehler. Das Essen gelingt immer und schmeckt zudem sehr lecker. Dass dann die Reinigung auch noch leicht von der Hand geht, setzt dem Krups Cook4me+ Connect die Krone auf.
Ganze Bewertung anzeigen
Krups Cook4me+ Connect

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 50%

Handhabung & Reinigung: 25%

Verarbeitung & Design: 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Krups 
Preis (in Euro): um 400 Euro 
Internet: www.krups.de 
Technische Daten:
Technologie: Bluetooth 
Steuerungstyp: digitales Bedienfeld am Gerät oder per App 
max. Leistung (in Watt): 1600 
Display: LCD 
kochen im Schnellkochtopf: Ja 
vorporgrammierte Rezepte: 150 
Kochprogramme: Garen unter Druck, Dampfgaren, Schmoren, Slow Cooking, Braten, Aufwärmen, Warmhalten 
Warmhaltefunktion: Ja 
Timer: Ja 
verzögerte Startzeit: Ja 
Kapazität Kochbehälter: 6l, davon 4l Nutzungsvolumen 
Behälterschichten:
Innenbeschichtung: Keramikbeschichtung und Hartoxidantion 
herausnehmbarer Kochbehälter: Ja 
abehmbares Kabel: Ja 
Überdruck Sicherheitsvorrichtung: Ja 
Lieferumfang: Cook4me +Connect, Dampfgareinsatz, abnehmbares Stromkabel, 
spülmaschinenfeste Teile: Ja 
Farben: schwarz, chrom 
Maße (BxHxT in cm): 35,4 x 35,6 x 37,6 
Gewicht (in kg): 8,8 
Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 19.11.2018, 13:40 Uhr