Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
63_15398_2
Staub_ad1523446648.jpg
Topthema: Staub adé Dirt Devil Rebel26

Gab es früher nur eine Art von Staubsaugern, gibt es heute verschiedenste Geräte im Angebot. Handsauger, Geräte mit oder ohne Beutel oder Staubsauger-Roboter. Im Bereich große Reichweite und Umweltfreundlichkeit präsentiert sich heute der Dirt Devil Rebel26 Reach.

>> Mehr erfahren
46_14768_2
EismaschineSteba_IC_150_1509614194.jpg
Topthema: Steba IC 150 Es ist immer Eis-Zeit

Der Sommer ist vorbei und Ihre Lieblingseisdiele hat geschlossen? Das ist noch lange kein Grund, bis zum Frühjahr auf die kühle Leckerei zu verzichten.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Körperpflege
Philips

Philips-Zahnbürste mit Smart-Funktionen - App gibt Feedback zur Zahnputztechnik

27.12.2017 07:02 Uhr von Jochen Wieloch

Die Philips Sonicare DiamondClean Smart will dank smartem Bürstenkopf und vielen cleveren Funktionen für eine korrekte Zahn- und Mundpflege sorgen.

Dank App-Vernetzung hilft die Zahnbürste ihren Nutzern dabei, die eigenen Mundhygiene-Gewohnheiten dauerhaft zu verbessern – ganz auf deren individuelle Bedürfnisse abgestimmt, heißt es. Dafür kombiniert sie die Vorteile der Schalltechnologie mit einer neuen Sensortechnologie und gibt so mithilfe der App Feedback zur individuellen Zahnputztechnik. Sie weist daraufhin hin, wenn zu stark geschrubbt, zu viel Druck ausgeübt oder bestimmte Stellen im Mund beim Putzen ausgelassen werden. Darüber hinaus wählt die Schallzahnbürste nach Aufstecken des jeweiligen Bürstenkopfes das optimale Reinigungsprogramm, die richtige Intensität und informiert den Nutzer, sobald es Zeit ist, den Bürstenkopf auszutauschen.

Fehler beim Putzen werden korrigiert

Dank intelligenter Sensortechnologie und Vernetzung via App leistet die Sonicare DiamondClean Smart Hilfestellung zur korrekten Pflege-Routine und ermöglicht dem Nutzer, in Echtzeit mögliche Fehler zu korrigieren. So ist die Sonicare DiamondClean Smart mit einer intuitiven Andruckkontrolle ausgestattet: Wird beim Putzen zu viel Druck ausgeübt, vibriert der Griff leicht und der Lichtring am unteren Ende des Griffs blinkt auf. Ist das Smartphone via Bluetooth mit der Schallzahnbürste verbunden, weist zusätzlich die App darauf hin, wenn bestimmte Zahnflächen zu intensiv oder druckvoll geputzt oder gar ausgelassen werden. Darüber hinaus stellt der SmartTimer sicher, dass die von Dentalexperten empfohlene Putzdauer von zwei Minuten eingehalten wird und der BrushPacer zeigt an, wann es Zeit ist, zum nächsten Kiefer-Segment zu wechseln.

Die smarte Sonicare verfügt über drei verschiedene Bürstenköpfe: zur Plaque-Entfernung (Premium Plaque Defense), Reinigung und Pflege des Zahnfleisches (Premium Gum Care) und Aufhellung der Zähne (Premium White). Sie sind mit einer Mikrochip-Erkennungstechnologie ausgestattet. Nach dem Aufstecken auf das Handstück wählt die Schallzahnbürste automatisch den passenden Putzmodus (Clean, White, Gum Health, Deep Clean Tongue Care) und schlägt eine der drei Intensitätsstufen vor. Auf Wunsch können diese verändert werden. Der TongueCare+-Aufsatz zur Zungenreinigung entfernt sanft geruchsbildende Bakterien und sorgt so für ein lang anhaltendes, frisches Mundgefühl, verspricht Philips.

62.000 Bürstenkopfbewegungen in der Minute

Die patentierte Sonicare Schalltechnologie mit bis zu 62.000 Bürstenkopfbewegungen in der Minute erzeugt eine dynamische Flüssigkeitsströmung. Dies unterstützt die Reinigung der Zahnzwischenräume und die Erhaltung der Gesundheit des Zahnfleisches. Aufgeladen wird die Sonicare DiamondClean Smart im Ladeglas oder im Reiseladeetui per USB-Anschluss.

Modelle und Preise:

Philips Sonicare DiamondClean Smart HX9954/53, 339,99 Euro

Philips Sonicare DiamondClean Smart HX9924/03 (Weiß)/ HX9924/13 (Schwarz)/ HX9924/23 (Pink)/ HX9924/43 (Kaschmir-Grau), 309,99 Euro

Philips Sonicare DiamondClean Smart HX9903/03 (Weiß)/ HX9903/13 (Schwarz), 269,99 Euro

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 27.12.2017, 07:02 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel