Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Gesundheit
Philips

Hoffnung für Allergiker: Philips-Luftreiniger gegen Pollen, Tierhaare und Hausstaub kommt

27.05.2016 08:06 Uhr von Jochen Wieloch

Der Frühling ist da: Tränende, juckende und rote Augen, eine laufende Nase und Atembeschwerden gehören dann für viele zum Alltag.

In diesen Tagen bringt Philips deshalb den neuen Luftreiniger 3000 auf den Markt, der dank Vitashield IPS-Technologie für eine extrem hohe Reinigungsleistung selbst in größeren Räumen mit bis zu 76 Quadratmetern sorgen soll.

Pfiffige Luftqualitätsanzeige

Mit seiner Luftqualitätsanzeige garantiert er zudem die volle Kontrolle über die Sauberkeit der Luft, verspricht der Hersteller. Der 3000 sagt Pollen, Tierhaaren und Hausstaub mit einer noch besseren Leistung und zusätzlichen Features effektiv den Kampf an. Vitashield IPS bietet aerodynamisches Design und den neu entwickelten NanoProtect S3-Filter. Dieser erreicht eine Reinigungsleistung von 367m³/h CADR (= Clean Air Delivery Rate) und entfernt so 99,97 Prozent aller durch die Luft transportierten Allergene, heißt es.

Dank der numerischen Luftqualitätsanzeige wird nicht nur per vierstufigem Farbsignal, sondern auch auf einem Display die aktuelle Luftreinheit angezeigt. Die Aerasense Technologie steht für einen neuen Sensor, der genauer und zuverlässiger den Verschmutzungsgrad der Luft messen soll. Ein nicht akkurater Sensor würde entweder die Luft als sauber bemessen, obwohl sie gereinigt werden müsste oder als zweites Szenario, als zu schmutzig.

Philips verkauft den Luftreiniger 3000 ab Ende Mai für knapp 500 Euro.