Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Haushaltsgeräte
Kärcher

Zwei neue Hochdruckreiniger von Kärcher - Dreckfräser, Flachstrahl und Reinigungsmitteldüse

19.12.2016 07:31 Uhr von Jochen Wieloch

Kärcher erweitert sein Hochdruckreiniger-Sortiment um die beiden neuen Modelle K 7 und K 5 der „Full Control Plus“-Reihe.

Der Wasserdruck und die Dosierung des Reinigungsmittels können durch Tasten an der Pistole reguliert werden. Das neue Strahlrohr („3-in-1 Multi Jet“) vereint Dreckfräser, Flachstrahl und Reinigungsmitteldüse, die durch Drehen ausgewählt werden können. Ein klares LCD-Display auf der Pistole zeigt alle wichtigen Einstellungen jederzeit an.

Praktische Symbole

Selbsterklärende Symbole auf dem Strahlrohr helfen dabei, die passende Düse für die jeweilige Anwendung zu wählen, heißt es. So zeigt das Symbol einer Steinmauer an, dass mit dem starken Dreckfräser robuste Oberflächen gereinigt werden. Mit Plus- und Minustasten an der Pistole kann aus sechs Druck- und drei Reinigungsmittel-Stufen ausgewählt werden. Die Tasten sind auch während der Arbeit mit dem Daumen erreichbar. Dadurch kann der Arbeitsdruck einfach an die zu reinigende Oberfläche angepasst werden.

Wie alle Hochdruckreiniger der Mittel- und Oberklasse von Kärcher sind auch die neuen Modelle der „Full Control Plus“-Reihe mit einem wassergekühlten Motor ausgestattet. Bevor das Wasser zur Reinigung ausgegeben wird, umfließt es das Motorengehäuse und kühlt konstant. Dank der zentralen Parkposition an der Vorderseite der Geräte ist die Pistole schnell griffbereit und kann in Arbeitspausen abgestellt werden. Der stabile Standfuß sorgt für eine hohe Kippsicherheit. Zum Transport lässt sich der Aluminium-Teleskopgriff ausziehen. Der zweite Handgriff am Fuß des Hochdruckreinigers unterstützt beim Verladen.