382_21997_2
Handgefertigte_Trinkflaschen_aus_Glas_1669979146.jpg
Topthema: Handgefertigte Trinkflaschen aus Glas Lotus Vita Trinkflaschen aus Glas

Lotus Vita hat es sich zur Aufgabe gemacht aus dem alltäglichen Bedürfnis der Flüssigkeitsaufnahme ein besonderes Erlebnis mit Wohlfühlgarantie zu machen.

>> Mehr erfahren
381_21996_2
Elektrischer_Raeucherofen_1669978807.jpg
Topthema: Elektrischer Räucherofen Borniak BBDST-150V1.4

Der Räucherschrank BBDST-150V1.4 des polnischen Smoker-Spezialisten Borniak eignet sich mit 150 Litern Fassungsvermögen und elektronischer Steuerung perfekt zum kontrollierten Räuchern größerer Mengen.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Haushaltsgeräte
Marke:

Erkennt bis zu 15 unterschiedliche Objekte: Neuer Staubsaugerroboter DEEBOT T9 AIVI ab Oktober

Haushaltsgeräte Erkennt bis zu 15 unterschiedliche Objekte: Neuer Staubsaugerroboter DEEBOT T9 AIVI ab Oktober - News, Bild 1
30.09.2021 06:20 Uhr von Jochen Wieloch

Ecovacs Robotics bringt im Oktober mit dem DEEBOT T9 AIVI einen neuen Staubsaugerroboter mit leistungsfähigerer Künstlicher Intelligenz (KI) in den Handel.

So werden nicht nur bis zu 15 unterschiedliche Objekte erkannt, damit die Besitzer vor dem Reinigen nicht mehr aufräumen müssen. Die AIVI 2.0-Technologie erkennt jetzt auch menschliche Umrisse und reinigt zuerst dort, wo niemand im Raum ist, den er stören könnte. Darüber hinaus setzt Ecovacs in einer Kooperation mit iRobot im neuen T9 AIVI erstmals die AeroForce Technologie ein, bei der statt Bürsten zwei Gummiwalzen den Schmutz in den Roboter befördern.

Saugkraft verdoppelt

Die maximale Saugkraft von 3.000 Pa ist doppelt so hoch wie die des Vorgängermodells DEEBOT OZMO T8 AIVI. Eine 4-stufige Saugkraftanpassung ermöglicht eine individuelle, angepasste Reinigung. Die OZMO Pro 2.0 Wischtechnologie arbeitet mit 480 Vibrationen pro Minute, um auch die hartnäckigsten Flecken zu entfernen und ist dabei noch ruhiger, heißt es.

Mit Hilfe eines neuen, intelligenten Algorithmus macht sich der Roboter ein präzises Bild von den heimischen vier Wänden: Er erkennt während des Reinigens bis zu 15 verschiedene Objekte wie Socken, Kabel und U-förmige Stühle. Zudem erfasst er automatisch die Art des Raumes und empfiehlt einen optimalen Reinigungsplan. Dabei werden Räume, in denen sich gerade Menschen aufhalten, störungsfrei zu einem späteren Zeitpunkt gereinigt.

Echtzeit-Kommunikation

Neu ist ebenfalls die Echtzeit-Kommunikation. Die integrierte 360° HD-Kamera und der Cloud-Server sorgen zum einen dafür, dass Nutzer über die HOME App jeden Winkel des Zuhauses genau im Blick haben können. Zum anderen ist es jetzt möglich mit Personen oder Tieren im Haushalt direkt zu kommunizieren.

Die integrierte Kamera des DEEBOT T9 AIVI kann Innenräume dreidimensional erfassen und wahlweise eine 2D- oder 3D-Karte erstellen. Drei Karten von drei Etagen eines Hauses können parallel gespeichert werden.

Automatische Absaugstation

Wer sich zusätzlich für eine automatische Absaugstation entscheidet, kann der Bodenreinigung noch entspannter entgegensehen. 2,5 Liter komprimierten Staub und Schmutz fasst die Station, was je nach Wohnungsgröße einer bis zu 30-tägigen Nutzung entspricht. Der T9 AIVI benötigt einen eigens für dieses Modell entwickelten Staubbehälter, um diesen mit der Absaugstation zu kombinieren.

Der DEEBOT T9 AIVI ist ab Oktober für 799 Euro im Handel verfügbar, die passende Absaugstation gibt es für 299 Euro.

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 30.09.2021, 06:20 Uhr

/var/www/vhosts/hifitest.de/httpdocs