News Kategorie: Haushaltsgeräte
Marke:

Geschirrspüler: Das müssen Sie zu Bauformen und Gerätetypen wissen

Haushaltsgeräte Geschirrspüler: Das müssen Sie zu Bauformen und Gerätetypen wissen - News, Bild 1
16.09.2022 06:33 Uhr von Jochen Wieloch

Geschirrspüler sind hauptsächlich in zwei verschiedenen Bauformen erhältlich: als Standgeräte und Einbaugeräte. Das Angebot an Unterbaugeräten ist gering und praktisch nur noch für den Ersatzbedarf.

Die Initiative Hausgeräte+ hat einige wichtige Informationen zusammengefasst.

Ein Standgerät kann frei aufgestellt werden oder an andere Geräte und Küchenmöbel angestellt werden. Die Höhe liegt bei 85 Zentimeter einschließlich Arbeitsplatte.

Ein- und Unterbaugeräte werden ohne Arbeitsplatte geliefert und unter einer durchgehenden Küchenarbeitsplatte aufgestellt, viele Einbaugeräte können auch in ergonomischer Höhe in einen Hochschrank eingebaut werden. Unterbaugeräte sind dekorfähig durch einen Dekorrahmen und eine Dekorplatte bzw. bereits mit einem Türaußenblech farblich passend zur Bedienblende ausgestattet (weiß, Edelstahl, dunkelbraun). Einbaugeräte sind integrierbar, d. h. auf die Tür wird eine zusätzliche Möbeltür aus dem Küchenprogramm angebracht, um das Gerät der restlichen Küchenoberfläche exakt anzupassen.

Vollintegrierbare Geschirrspüler verschwinden ganz hinter einer Front des Küchenmöbelprogramms. Auch die Bedienelemente sind bei diesen Geräten von außen nicht sichtbar, sie befinden sich am oberen Rand der Gerätetür.

Hoher Energieverbrauch

Kompaktgeräte sind Auftisch- oder Einbaugeräte für kleine Mengen Geschirr (4 bis 8 Maßgedecke). Diese Geräte werden im Handel vor allem für Single-Haushalte angeboten, verbrauchen allerdings im Verhältnis zu größeren Geräten sehr viel Energie.

Die Wahl der Bauform richtet sich im Wesentlichen nach den vorhandenen Platzverhältnissen, der Haushaltsgröße und der Menge des zu spülenden Geschirrs. Geschirrspüler gibt es in 60 und 45 Zentimeter Breite. 45er-Geräte sind meist für 9 bis 10 Maßgedecke ausgelegt und verbrauchen im Vergleich zu den 60er-Geräten (meist für 12–15 Maßgedecke) mehr Energie und Wasser. Sinnvoll kann die Entscheidung für das kleinere Gerät jedoch sein, wenn der Platz knapp ist bzw. wenn dem Haushalt weniger Geschirr zur Verfügung steht als ein großer Geschirrspüler fassen kann. Einbaugeräte sind auch in extrahoch erhältlich für eine Arbeitsplattenhöhe ab 85 Zentimeter bzw. können durch höhenverstellbare Füße je nach Gerät bzw. Zubehör auf eine Höhe bis zu 94 Zentimeter angepasst werden.

Bildquelle: Miele

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 16.09.2022, 06:33 Uhr

/var/www/vhosts/hifitest.de/httpdocs