Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
179_13010_1
Nivona_15_Jahre_Passion_for_Coffee_1592224262.jpg
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee Vom Start-Up zum Mittelständler

2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Bartschneider

Einzeltest: Panasonic ER-GD 60


Scharfe Konturen bis ins Detail

15050

Zunächst einmal: Als Frau einen Barttrimmer zu testen, stellt einen natürlich vor gewisse Schwierigkeiten. Jedoch gibt es in meinem Haushalt einen Bartträger, der für diesen Trimmer prädestiniert ist. Ich selber habe mir den Vorgang genau angeschaut und mich detailliert über den Ablauf und das Handling informiert. Da in den letzten Jahren immer wieder öfter Bart getragen wird, wird auch in der Bartpflege immer weiter aufgerüstet. Für Bartträger sind Trimmer entsprechend wesentlich wichtiger als Rasierer für ein gepflegtes Auftreten. Hierfür hat Panasonic den ER-GD 60 auf den Markt gebracht.

Ausstattung und erste Schritte:
Der Bartschneider erreicht uns sicher verpackt und kann durch den geladenen Akku direkt genutzt werden. Zusätzlich zum Gerät an sich sind ein Kammaufsatz und ein Feintrimmer dabei, sowie ein Netzadapter, eine Reinigungsbürste, ein kleines Fläschchen Öl und eine Aufbewahrungstasche. 
Der erste Eindruck des Panasonic ER-GD 60 ist hochwertig. Das Gerät liegt gut und stabil in der Hand und bringt ein angenehmes Eigengewicht mit. Auch die Aufsätze lassen sich leicht montieren und sitzen fest auf dem Gerät. Das Schneidemesser lässt sich leicht abnehmen, um es zum Beispiel zu reinigen oder mit dem beigefügten Öl zu schmieren.

Praxis:
Zur Vorbereitung sollten Oberlippenbärte gekämmt werden, der restliche Bart muss nicht behandelt werden und sollte trocken sein. Anschließend kann mit dem Kammaufsatz die gewünschte Länge eingestellt werden. Der Aufsatz reicht von 0,5-10 mm und kann in 0,5er Schritten verändert werden, sodass eine große Vielfalt an Längen zur Verfügung steht. Ohne den Kammaufsatz kann sogar bis auf 0,1 mm Länge gekürzt werden. Ist der Vollbart auf die gewünschte Länge gestutzt, kann es an die Details gehen. Hier fällt vor allem i-förmige Design positiv auf - „durch die vertikal angebrachte Klinge eignet sich der Trimmer perfekt zum Konturen schneiden“, findet auch der Proband. Durch den Feintrimmaufsatz können zudem die Bereiche um den Mund oder am Kinn fein rasiert werden. Der künstlerischen Gestaltung im Gesicht sind also keine Grenzen gesetzt.

Fazit

Das innovative Design des ER-GD 60 lassen das Trimmen und Stylen des Bartes zu einem Vergnügen werden. Die flexible Längeneinstellung und die Aufsätze für feine Details ermöglichen optimale Voraussetzungen für einen gepflegten, stylischen Bart.

Preis: um 130 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic ER-GD 60

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Ausstattung: 20%

Verarbeitung: 20%

Praxis: 30%

Rasierergebnis: 30%

Ausstattung & technische Daten 
Ausstattung und technische Daten:
Preis (in Euro): 130 Euro 
Vertrieb: Panasonic 
Internet: www.panasonic.com 
Technische Daten:
Kabellos: Ja 
Netzbetrieb: Ja 
Akkulaufzeit: ca. 50 Minuten 
Akkuladezeit: ca. 60 Minuten 
Trimmaufsatz: 0,5-10 mm 
Geräuschentwicklung: mäßig 
Lieferumfang: Haarschneider, Klinge, Aufsatz zum Trimmen, Aufsatz zum Feintrimmen, Netzadapter, Reinigungsbürste, Öl, Aufbewahrungstasche 
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KÜCHE & HAUSHALT begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 05.02.2018, 09:26 Uhr