Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fensterreiniger

Einzeltest: Kärcher WV5 Premium Non-Stop Cleaning Kit


Fensterputzen leicht gemacht

16984

Wenn die Sonne im Herbst tief steht, sieht man oft, was Pollen und Abgase im Sommer mit den Fenstern angerichtet haben – sie sind komplett verdreckt. Doch Fenster putzen ist keine allzu beliebte Aufgabe, da es auf die klassische Art recht aufwändig ist.Mit dem Kärcher Akku-Fenstersauger WV5 Premium kann man sich eine Zeit sparende Alternative ins Haus holen und alle Fenster sind im Nu gereinigt.

Der Kärcher Akku-Fenstersauger WV5 Premium ist in drei verschiedenen Varianten erhältlich. Alle Sets enthalten einen Akku-Fenstersauger, eine Sprühflasche mit Microfaserwischer und eine schmale Saugdüse. Im getesteten WV5 Premium Non-Stop Cleaning Kit sind zudem ein Reinigungsmittel und ein Wechselakku mit Ladestation enthalten. Ladestation  und Wechselakku können jedoch zum Preis von 49,99 Euro für alle Akku-Fenstersauger zugekauft werden.

Die Nutzung des Non-Stop Cleaning Kits ist intuitiv und geht leicht von der Hand. Zunächst wird das Reinigungsmittel mit Wasser gemischt in die Sprühflasche gefüllt. Durch den aufgesetzten Microfaserwischer lässt sich die Flüssigkeit gut auf dem Fenster verteilen, ohne dass große Mengen auf Fensterbank oder Boden tropfen.
Ist das Fenster vorbereitet, geht man mit dem eingeschalteten Fenstersauger über das Fenster. Durch den integrierten Abstandshalter kann der Sauger auf jedes Fenster individuell eingestellt werden, sodass keine Flüssigkeit am Rand hinunterläuft und der Sauger alles einsaugen kann. So werden Schlieren und Streifen am Fensterrand vermieden.
Das schmutzige Wasser wird in einem Schmutzwassertank aufgesammelt.

Handhabung und Reinigung:

Der Akku-Fenstersauger liegt gut in der Hand und lässt sich auch mit einer Hand leicht Ein- und Ausschalten. Durch das geringe Gewicht können auch mehrere Fenster gereinigt werden, ohne dass der Arm schwer und müde wird.
Ebenso wie beim Kärcher Akku-Fenstersauger Premium Plus hält der Akku circa 35 Minuten. Mit dem Cleaning Kit lassen sich in dieser Zeit circa 210 m² reinigen. Das entspricht ungefähr 70 Fenstern, während das Plus Modell in dieser Zeit „nur“ die Hälfte schafft.
Neben Fenstern lassen sich mit dem Non-Stop Cleaning Kit auch  Spiegel oder Fliesen reinigen. Dank des beiliegenden Wechselakkus kann auch dann weiter geputzt werden, wenn die erste Akkuladung sich dem Ende neigt. So kommt es zu keinen ladebedingten Wartepausen mehr.
Auch die Reinigung des Kits ist leicht und geht ohne Mühe von Statten. Die Sprühflasche lässt sich über einen Drehverschluss öffnen und kann so gefüllt oder ausgespült werden. Der Schmutzwassertank des Kärcher Akku-Fenstersaugers ist gut verbaut und es besteht keine Gefahr, dass sich dieser selbstständig löst. Kleckereien sind also ausgeschlossen. Der Ausbau des Tanks ist trotz der guten Sicherung leicht zu händeln und so kann auch das Schmutzwasser schnell und sauber entsorgt werden.

Fazit

Das Kärcher Akku-Febstersauger WV5 Premium Non-Stop Cleaning Kit versorgt den Nutzer mit allem was man zum Fensterputzen braucht. Die Anwendung ist sehr einfach und das Ergebnis überzeugt. Durch kleine Details wie den Abstandshalter und den Wechselakku ist das Fensterputzen nun schnell erledigt und eine saubere Angelegenheit.
Ganze Bewertung anzeigen
Kärcher WV5 Premium Non-Stop Cleaning Kit

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 40%

Verarbeitung: 30%

Handhabung & Reinigung: 30%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): 110 
Hersteller: Kärcher 
Internet: www.kaercher.de 
Technische Daten:
Arbeitsbreite Absaugdüse (in cm): 17-28 
Volumen Schmutzwasserbehälter (in ml): 100 
Akkulaufzeit (in min): 35 
Akkuladezeit (in min): 185 
Reinigungsleistung pro Akkuladung: ca. 210 m² 
Gewicht (in kg): 0,7 
Maße (LxBxH in mm): 125 x 280 x 325 
Lieferumfang: Akku-Fenstersauger, 2 Lithium-Ionen-Akkus, Akkuladegerät, Sprühflasche mit Microfaserwaschtuch, Glasreiniger-Konzentrat, wechselbare Saugdüse 
Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Motive, Setpreis

>> Mehr erfahren
46_14768_2
Topthema: Steba IC 150
EismaschineSteba_IC_150_1509614194.jpg
Es ist immer Eis-Zeit

Der Sommer ist vorbei und Ihre Lieblingseisdiele hat geschlossen? Das ist noch lange kein Grund, bis zum Frühjahr auf die kühle Leckerei zu verzichten.

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 23.11.2018, 10:37 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel