Kategorie: Kaffeevollautomat
Kaffeevollautomat Nivona Café Romantica NICR 690

Anspruchsvoller Basis-Kaffeevollautomat

Kaffeevollautomat Nivona Café Romantica NICR 690 im Test, Bild 1
21877375_21877_2

Nivona ist unter den Herstellern von Kaffeevollautomaten ganz klar in der Oberklasse angesiedelt. Dafür spricht die Qualität, dafür spricht, dass die Maschinen ausschließlich über ein  ausgewähltes Händlernetz, verkauft werden, dafür spricht allerdings auch der Preis. Mit der NICR 690 bietet Nivona ein preislich attraktives Basis-Gerät, bei dem weder an Qualität noch am Service gespart wird.

In Bezug auf die Nivona NICR 690 von einer Einsteigermaschine zu sprechen, wäre falsch. Denn hinsichtlich ihrer Möglichkeiten betet sie genau das, was vermutlich 98 Prozent aller Kaffeeliebhaber von einem solchen Automaten erwarten. Von den aufwendigeren Modellen, wie etwa denen der 9er Serie von Nivona, unterscheidet sich die zur 6er-Serie gehörende 690 vor allem durch die Ausstattung. Die höheren Modelle bieten ein großes TFT Touch-Display, Bluetooth-Konnektivität, sodass man die Maschine auch per App vom Smartphone oder Tablet aus steuern und einstellen kann sowie zusätzliche Einstellmöglichkeiten, etwa um Milchkaffeespezialitäten nach eigenem Gusto zu perfektionieren oder um die Temperatur von Teewasser anpassen zu können.

Kaffeevollautomat Nivona Café Romantica NICR 690 im Test, Bild 2Kaffeevollautomat Nivona Café Romantica NICR 690 im Test, Bild 3
Wem es jedoch im Wesentlichen um Kaffee, Espresso oder Americano geht oder wer nur gelegentlich Milchkaffee-Spezialitäten zubereitet oder bei der Zubereitung der Milch eigene Wege geht, wird mir der Nivona NICR 690 mehr als glücklich werden.  

Ausstattung  


Auffällig ist, dass die Nivona NICR 690 ein recht kleines 2,4 Zoll TFT-Display hat. Da muss man schon etwas genauer hinsehen, um zu erkennen, was die Maschine anzeigt. Die andere Seite der Medaille ist, dass das Display sehr elegant in die Maschinenfront integriert ist. Rein optisch gefällt mir die 690er von allen Nivona-Maschinen am besten. Dir Bedienung erfolgt, wie bei den meisten Maschinen von Nivona, über ein multifunktionales Dreh-/Drück-Rad, das Nivona „Rotary“ getauft hat, in Verbindung mit dem Display. Ein zweites Drehrad öffnete beziehungsweise schließt das Milchschaum-Ventil. Das einstellbare Kegelmahlwerk sitzt unter einem Bohnenbehälter der 250 Gramm Kaffee- oder Espressobohnen aufnimmt. Der herausnehmbare Wassertank fasst 2,2 Liter und lässt sich mit einer Wasserfilter-Patrone bestücken. Eine passende CLARIS-Patrone gehört zum Lieferumfang.  

An Kaffeespezialitäten bereitet die NICR 690 Kaffee, Espresso, Americano und Cappuccino zu. Dazu schäumt sie Milch auf und liefert heißes Wasser. Jedes Getränk kann individuell angepasst werden. Dazu lassen sich die Stärke (Menge an Kaffeepulver), die Menge des zur Zubereitung zu verwendenden Wassers und die Temperatur sowie ein dreistufiges Aromaprofil einstellen. Das Aromaprofil legt dabei den Verlauf Extraktion fest, also Vorbrüh- und Extraaktionszeit. Zusätzlich zu den genannten Kaffeevarianten kann man bei der NICR 690 unter der Einstellung „Mein Kaffee“ noch fünf eigne Kaffeerezepte, also Einstellungen für die Kaffeezubereitung, speichern. Selbstverständlich verfügt die Nivona NICR 690 über verschiedene Reinigungs- und Pflegeprogramme, die sich ebenfalls per Rotary/Display aufrufen lassen. Dazu gehören Spül- und Reinigungsfunktionen für die Kaffee- wie für die Milchschaum-Abteilung oder auch ein Entkalkungsprogramm. Ermittelt man die Wasserhärte mithilfe des beiliegenden Teststreifens und gibt diese der Maschine an, erinnert einen die Nivona NICR 690 selbständig daran, wenn eine Entkalkung fällig ist.  

Praxis

 
Wie zu erwarten macht auch die Basis-Nivona einen exzellenten Job. Das betrifft sowohl die einfache, schnelle und erfreulich leise Kaffeezubereitung, die unkomplizierte Handhabung des Milchaufschäumers sowie die Reinigung und Pflege. Tresterbehälter und die große Tropfschale lassen sich einfach nach vorne herausziehen und leeren/reinigen und die die Milchdüse lässt sich unter der Verkleidung des höhenverstellbaren Auslaufs leicht zum saubermachen entnehmen. Dass man die Brüheinheit schnell entnehmen und reinigen kann, ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit.  

Kaffee-Nerds wird vor allem interessieren, dass sich die verschiedenen Einstellungen - über Wassermenge und -temperatur, Aromastufe etc. leicht anpassen lassen, auch wenn das kleine Display dabei gute Augen (oder eine Lesebrille) erfordert. Wer die Mengen nicht in Milliliter „programmieren“ möchte, kann auf die praktische Live-Programmierung von Nivona zurückgreifen. Dabei dosiert man den Kaffee einmal manuell und die Maschine speichert die dabei ermittelten Parameter ab. Der Mahlgrad des soliden Kegelmahlwerks lässt sich leicht verstellen, dazu gibt es die Möglichkeit, fertig gemahlenen Kaffee zu verwenden.  

Wen bei einer Kaffeebohne bleibt, optimiert die Einstellungen vielleicht ein mal und hat dann Ruhe. Denn dann macht die NICR 690 lange, klaglos und zuverlässig ihren Job, produziert Kaffee auf Kaffee und meldet sich nur, wenn der Tresterbehälter voll oder der Wassertank leer ist oder sie ein Wenig Pflege benötigt.

Fazit

Die Nivona NICR 690 zeigt, dass auch ein Basis-Kaffeevollautomat hohe Ansprüche erfüllen kann. Verarbeitung, Bedienung und vor allem die Kaffeegetränke, die die Maschine zubereitet, sind topp.

Kategorie: Kaffeevollautomat

Produkt: Nivona Café Romantica NICR 690

Preis: um 670 Euro


10/2022
4.5 von 5 Sternen

Kaffeevollautomat Oberklasse
Nivona Café Romantica NICR 690

Bewertung 
Funktion 40%

Bedienung 20%

Ausstattung 20%

Verarbeitung/Design 20%

Ausstattung & technische Daten 
Hersteller Nivona, Nürnberg 
Internet www.nivona.com 
Telefon 0911 252663-0 
Technische Daten
max. Pumpendruck 15 bar 
Inhalt Bohnenbehälter 250 
Volumen Wassertank 2.2 
max. Leistung 1455 
Kaffeeauslauf höhenverstellbar: Ja 
Maße (HxBxT in cm) 24/34/46 
Gewicht ca. 8,4 kg 
Lieferumfang CLARIS-Frischwasserfilter, Reinigungstabletten, Milchschlauch, Portionierlöffel, Tool zum Filtertausch 
+ einfach zu bedienen / leise 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 18.10.2022, 11:02 Uhr
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/

/var/www/vhosts/hifitest.de/httpdocs