Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Stabmixer

Einzeltest: Graef HB502


Multitalent Mixer

Stabmixer Graef HB502 im Test, Bild 1
17461

Ein ordentlicher Stabmixer gehört in jede Küche. Allerdings sollte das Gerät am besten vielfältig sein und mehr können, als nur ein bisschen pürieren. Der Stabmixer HB502 von Graef ist ein solches Multitalent, der neuen Schwung in die Küche bringt und dabei viele Möglichkeiten bietet.

Ob für Kuchenteig, Pesto, eine Suppe oder einen Smoothie, für all diese Köstlichkeiten gibt es spezielle Geräte. Doch wie schön ist es, wenn man weniger Geräte benutzen muss, denn alles, was in der Küche verwendet wird, muss zwangsläufig gespült werden, und wenn da gespart werden kann, wird sich niemand beschweren.


Zubehör und Aufbau

Der Graef HB502 wird mit drei Aufsätzen geliefert. So kann er vielseitig eingesetzt werden. Um Suppen zu pürieren, gibt es den klassischen Mixeraufsatz, für Teig oder Milchshakes gibt es einen Schneebesen und zum Zerkleinern von Nüssen oder Ähnlichem kann der Zerkleinerer genutzt werden. Schon hier zeigt sich die Vielfältigkeit des Mixers. 

In der Anwendung zeigt sich die von Graef gewohnte Qualität. Der obere Teil des Mixers kann mit allen Zubehörteilen einfach verbunden werden. Obwohl die Verbindung der Teile keine Schwierigkeit darstellt, sind die Teile sicher und stabil miteinander verbunden.


Nutzung

Der Mixer verfügt über fünf verschiedene Geschwindigkeiten und einen Turbomodus. Die einzelnen Geschwindigkeiten können am oberen Rand eingestellt werden.

Stabmixer Graef HB502 im Test, Bild 2Stabmixer Graef HB502 im Test, Bild 3Stabmixer Graef HB502 im Test, Bild 4Stabmixer Graef HB502 im Test, Bild 5Stabmixer Graef HB502 im Test, Bild 6Stabmixer Graef HB502 im Test, Bild 7
Mit der unteren Taste legt der Mixer dann in der ausgewählten Geschwindigkeit los. Die obere Taste schaltet den Turbomodus ein. Hier zeigt der 800-Watt-Motor, was in ihm steckt, und Gemüse und Obst haben keine Chance. Die einzelnen Aufsätze des Graef-Stabmixers halten, was sie versprechen. Neben den drei Aufsätzen wird der HB502 auch mit einem Messbecher geliefert, der sich beispielsweise zum Sahneschlagen oder zur Herstellung von Smoothies und Milchshakes eignet. Dank der ergonomischen Form des Handstücks lässt sich der Graef-Stabmixers angenehm in der Hand halten und führen. Auch wenn er mit den Aufsätzen eine stattliche Länge erreicht, ist er zu jeder Zeit gut zu handhaben. Nach der Nutzung kann der obere Teil mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, sollte dies nötig sein. Die Aufsätze des Stabmixers sind spülmaschinenfest. Auch der Messbecher darf in die Spülmaschine. Die Reinigung ist also ebenso einfach wie die Handhabung.

Fazit

Der Stabmixer HB502 von Graef ist ein vielseitiges, einfach zu bedienendes Gerät. Sowohl der Zusammenbau der verschiedenen Einzelteile als auch die Handhabung sind intuitiv. Durch die Aufsätze und die verschiedenen Geschwindigkeiten nimmt der Stabmixer es mit Obst, Gemüse und Nüssen problemlos auf.

Preis: um 90 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Graef HB502

Stabmixer Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung/Design: 20%

Ausstattung: 40%

Praxis: 40%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Graef, Arnsberg 
Preis: 90 Euro 
Internet: www.graef.de 
Telefon: 02932 9703 0 
Technische Daten
Farbe: Schwarz, Weiß 
Ausstattung: Pürierstab mit 4 Edelstahlklingen und Anti-Spritz-Funktion, Kunststoffgehäuse mit ergonomischem Design, BPA-freier 700-ml-Kunststoff-Messbecher, Schneebesen, Zerkleinerer 
Geschwindigkeitsstufen: 5 und Turbomodus 
Leistung: 800 Watt 
Umdrehungen: bis zu 13.000 U/min 
Gewicht: 1,47 kg 
Maße (L x B x T): 402 x 55 x 65 mm 
+ ergonomischer Griff 
+ praktisches Zubehör 
- keine Kindersicherung 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 

HD Lifestyle Gallery

/test/stabmixer/graef-hb502_17461
Nivona- Diese Kaffeemaschine lässt Sie von Italien träumen! - Bildergalerie , Bild 1
Diese Kaffeemaschine lässt Sie von Italien träumen!
Acopino- Diese edle Kaffeemaschine sollten Sie sich anschauen! - Bildergalerie , Bild 1
Diese edle Kaffeemaschine sollten Sie sich anschauen!
>> zur Galerieübersicht
48_149_1
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 12.03.2019, 12:21 Uhr
Dipl.-Phys. Guido Randerath- Chefredakteur hausgeraete-test.de
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KITCHEN COOKING begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/