Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
179_13010_1
Nivona_15_Jahre_Passion_for_Coffee_1592224262.jpg
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee Vom Start-Up zum Mittelständler

2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Espressomaschine

Vergleichstest: DeLonghi La Specialista


Espresso für alle

18845

Das zweite Gerät im Test und eine ebenfalls hochpreisige Maschine mit ähnlich vielen Funktionen wie die Oracle Touch ist La Specialista von De‘Longhi. Auch hier sieht man direkt, dass die Siebträgermaschine hochwertig verarbeitet ist und höchsten Ansprüchen genügen soll. Im Gegensatz zur Oracle Touch verfügt sie jedoch statt über ein Display über ein Manometer, mit dem überprüft werden kann, ob der Espresso mit dem richtigen Druck ausgegeben wird. Während des Vorbrühens steht die Anzeige auf „Pre-Infusion“, später sollte sie auf „Optimal Zone“ wechseln. Doch von Anfang an: Bevor die Maschine mit der Zubereitung von Kaffee beginnt, müssen zunächst diverse Spülvorgänge durchgeführt werden, die jedoch über die Anleitung und aufleuchtende Symbole auf der Bedienoberfläche leicht durchzuführen sind. So wird von Anfang an ein optimaler Kaffeegenuss garantiert. Der Wassertank der La Specialista kann nach oben entnommen werden und fasst ca. zwei Liter. Ist er befüllt, kann die Zubereitung des Kaffees beginnen. Auch La Specialista mahlt den Kaffee selber, sodass er ganz frisch zubereitet wird. Der Mahlgrad kann direkt am Bohnenbehälter eingestellt werden, dies sollte vor dem Einsetzen des Siebträgers erfolgen. Nun kann der mit dem richtigen Sieb ausgestattete Siebträger eingesetzt werden. Sitzt er fest, beginnt das Mahlwerk sofort mit dem Mahlvorgang, der wesentlich leiser als bei the Oracle Touch ist. Anschließend muss der gemahlene Kaffee noch von Hand getampert werden. Aber keine Sorge, dieser Vorgang kann halbautomatisch durchgeführt werden. An der Seite der Maschine ist ein Hebel angebracht, der den optimalen Druck auf das Kaffeepulver ausübt. Bei La Specialista kann nun zwischen drei verschiedenen Getränken gewählt werden: Espresso für intensives Aroma, Kaffee mit milderem Aroma und Americano, ein Espresso aufgefüllt mit heißem Wasser. Der Drehschalter sollte auf das richtige Getränk geschaltet werden und der Siebträger an der Kaffeemaschine einrasten. Hier muss darauf geachtet werden, dass das Sieb nur bis zur Markierungslinie mit Kaffeepulver gefüllt ist. Sitzt der Siebträger fest am Gerät, kann eine Tasse untergestellt werden. Für kleine Tassen kann an dieser Maschine als einzige ein Tassenrost heruntergeklappt werden, wodurch die Crema auch bei Espressi garantiert werden kann. Mit der „OK“-Taste beginnt der Brühvorgang. Obwohl La Specialista ohne Display auskommt, kann auch hier die Einstellung der Getränke gespeichert werden. Drückt man vor und nach dem Brühen die „My“-Taste, werden die gewählten Einstellungen gespeichert.

Milchschaum


Auch La Specialista wird mit einem Milchkännchen aus Edelstahl geliefert, in dem die Milch optimal aufgeschäumt werden kann. Für Getränke, die aufgeschäumte Milch verlangen, wie Cappuccino oder Espresso Macchiato, muss der Regler am Milchaufschäumer auf „Foam“ gestellt werden. Soll die Milch für einen Caffè Latte lediglich erhitzt werden, wird der Regler auf „Flat“ gestellt. Über den Ausgabeknopf wird dann die Dampfzufuhr aktiviert. Je nachdem, welche Konsistenz gewählt wurde, erhält die Milch dann ein cremigeres Volumen oder wird lediglich erhitzt. Der Milchschaum, der zu Testzwecken hergestellt wurde, überzeugt durch eine hervorragende Crema, die sich lange hielt und eine angenehme Temperatur hatte.

Reinigung


Der Milchaufschäumer sollte nach jedem Gebrauch durch kurzes Dampfablassen gereinigt werden. Die restlichen Teile, die regelmäßig gereinigt werden sollen, wie Siebe, Abtropfschale und Ähnliches, können unter fließendem Wasser abgewaschen werden. Für den Spülvorgang des Duschsiebs im Brühkessel gibt es eine Taste, die diesen Vorgang übernimmt. Um kleinere Bereiche wie die Smart-Tamping-Station zu reinigen, liegt ein Bürstchen bei.

Fazit


Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Testsieger
DeLonghi La Specialista

Espressomaschine Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Ausstattung & technische Daten 
Hersteller De‘Longhi, Neu-Isenburg 
Internet www.delonghi.com 
Telefon 06102 5999500 
Technische Daten
Material Gehäuse Edelstahl 
max. Pumpendruck 19 Bar 
Füllmenge Wassertank 2 Liter 
Siebträger-Einsätze je einer für eine bzw. zwei Tassen 
Maße (B x T x H) 38 x 37 x 44,5 cm 
Gewicht 13 kg 
Zubehör Milchkännchen, Reinigungszubehör, Entkalker 
+ Smart-Tamping-Station für optimalen Druck beim Zusammenpressen des Pulvers 
- Bedienung erfordert Einarbeitung 
Funktion
Handhabung 1,2 
Ausstattung 1,1 
Reinigung 1,1 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KÜCHE & HAUSHALT begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 06.12.2019, 08:55 Uhr