382_21997_2
Handgefertigte_Trinkflaschen_aus_Glas_1669979146.jpg
Topthema: Handgefertigte Trinkflaschen aus Glas Lotus Vita Trinkflaschen aus Glas

Lotus Vita hat es sich zur Aufgabe gemacht aus dem alltäglichen Bedürfnis der Flüssigkeitsaufnahme ein besonderes Erlebnis mit Wohlfühlgarantie zu machen.

>> Mehr erfahren
381_21996_2
Elektrischer_Raeucherofen_1669978807.jpg
Topthema: Elektrischer Räucherofen Borniak BBDST-150V1.4

Der Räucherschrank BBDST-150V1.4 des polnischen Smoker-Spezialisten Borniak eignet sich mit 150 Litern Fassungsvermögen und elektronischer Steuerung perfekt zum kontrollierten Räuchern größerer Mengen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Toaster

Einzeltest: WMF Lono


Mehr als nur Toast

Toaster WMF Lono im Test, Bild 1
19749

Es gibt Geräte, die man in jedem Haushalt findet. Dazu gehört auch der Toaster in der Küche.

Aber Toaster ist nicht gleich Toaster. Waren diese Geräte früher eher praktisch bieder, entwickelten sich auch Toaster in den letzten Jahren immer mehr zum Designobjekt. Zusammen mit technischen Finessen erhebt der Lono aus dem Hause WMF das Ganze aber auf ein neues Level. Klar, ein Toaster erwärmt und bräunt Toast. Da sind wir uns alle einig. Aber schon beim auspacken merkt man, dass man mit dem Lono ein Gerät erworben hat, was den Anspruch erhebt mehr als nur zwei Heizspulen in einer Kiste zu sein. Allein das Cromargan Gehäuse mit den großen Sichtfenstern lässt das Designherz höher schlagen. Aber fehlt da nicht etwas? Bei genauer Betrachtung fällt auf, dass es hier keinen Taster gibt um die Toastscheiben in die Schlitze abzusenken. Anstelle dieses Tasters wurde im Lono ein motorischer Einzug verbaut, der leise und flüssig das Toast sowohl absenkt als auch wieder frei gibt, wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. 

Bedienung


Der Glas-Toaster kommt ohne Drehregler aus. Alle Einstellungen werden über Taster vorgenommen und von Status LEDs angezeigt.

Toaster WMF Lono im Test, Bild 2
Über die Plus/Minus- Tasten lässt sich der Bräunungsgrad in 7 Stufen nach den eigenen Wünschen anpassen. Dabei werden die Toastscheiben sehr gleichmäßig gebräunt. Alternativ zu Toast können aber auch Brötchen oder Bagels verarbeitet werden. Hierzu befindet sich im Lieferumfang auch der stabile passende Brötchenaufsatz. 

Verarbeitung/Reinigung


In Sachen Verarbeitung lässt der Lono keinen noch so kleinen Ansatz zur Kritik aufkommen. Alles sitzt. Selbst der Brötchenaufsatz weist keinerlei Kippeln oder Spiel auf. Ebenso gut wie die Verarbeitung ist die durchdachte Reinigungslösung. Die beiden äußeren Scheiben werden einfach mittels zweier Schrauben aus dem Gerät genommen. Die inneren Scheiben lassen sich nach unten aus dem Lono entfernen. So lässt sich der Toaster effektiv reinigen. Ein schönes und wichtiges Sicherheitsfeature sind die eingebauten Taster, die verhindern, dass der Toaster ohne montierte Scheiben in Betrieb genommen wird.

Fazit

Mit seinem Design und dem innovativen Einzug wertet der Lono jede Küche auf und macht das Frühstück zum Event. Für rund 170 Euro erhält man mit ihm auf alle Fälle ein tolles Design und ausgefallene Technik.

Kategorie: Toaster

Produkt: WMF Lono

Preis: um 170 Euro


8/2020
5.0 von 5 Sternen

Toaster Spitzenklasse
WMF Lono

Bewertung 
Funktion: 50%

Ausstattung: 20%

Handhabung: 30%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): um 170 Euro 
Hersteller: WMF, Geislingen/Steige 
Telefon 07331 256256 
Internet: www.wmf.com 
Technische Daten:
Scheibenanzahl:
variabler Bräunungsgrad: 7 Stufen 
entnehmbare Krümelschublade: ja 
Leistung: 1100-1300 Watt 
Funktionen: Aufwärmen, Auftauen, Bagel-Funktion, Start/Stop 
Maße: 35 x 15,6 x 32,2 cm 
Gewicht ca. 4,2 kg (inkl. Brötchenaufsatz) 
Farben: Edelstahl 
+ Brötchenaufsatz 
+ motorischer Einzug 
+/- + gleichmäßige Bräunung 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Autor Michael Rochow
Kontakt E-Mail
Datum 07.08.2020, 08:55 Uhr
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/

/var/www/vhosts/hifitest.de/httpdocs