Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
179_13010_1
Nivona_15_Jahre_Passion_for_Coffee_1592224262.jpg
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee Vom Start-Up zum Mittelständler

2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Waschmaschine

Einzeltest: Panasonic NA-168ZS1


Saubere Sache: Frische Wäsche kinderleicht

13106

Wäschewaschen gehört zum Alltagsgeschäft in jedem Haushalt, und in vielen Familien kommt der Waschvollautomat fast jeden Tag zum Einsatz. Bei einer Neuanschaffung lohnt es sich, ein Modell zu wählen, das einen wirklich "sauberen Job" macht und nebenbei den Geldbeutel und die Wäsche schont. Wir haben das Modell NA-168ZS1 von Panasonic im Test unter die Lupe genommen.

Die Waschmaschine NA-168ZS1 von Panasonic entspricht mit 596 Millimetern Breite und rund 84 cm Höhe dem 60-cm-Standardmaß. Die Öffnung hinter ihrer kreisrunden Tür ist mit 33 cm Durchmesser komfortabel dimensioniert. Dass sich die Tür um volle 180 Grad zur Seite schwenken lässt, macht das Be- und Entladen umso einfacher. Bis zu 8 kg trockener Wäsche fasst die Schontrommel der 168ZS1, die es im Schleudergang auf 1.600 Umdrehungen pro Minute bringen kann. 

Tolle Ausstattung


Zur den besonderen Ausstungsmerkmalen der Panasonic NA-168ZS1 gehören ihre Sensortechnik, 23 spezielle Fleckenprogramme und mehrere Dampffunktionen. Durch vier spezielle Sensoren ist die Panasonic-Waschmaschine in der Lage, die Beladung der Waschtrommel, die Verschmutzung der Wäsche und die Art des verwendeten Waschmittels (Pulver- oder Flüssigwaschmittel) zu bestimmen, um mithilfe von "Autocare" den Waschvorgang für die jeweilige Wäsche zu optimieren. Autocare ermittelt unter anderem das Gewicht und die Saugfähigkeit der Textilien, die sich in der Waschtrommel befinden. Dies lässt Rückschlüsse auf die Anteile von Natur- und Synthetikfasern zu. Die NA-168ZS1 stellt danach die Wassermenge, Temperatur und den Programmabauf automatisch ein, sodass man sich keine Gedanken über die Wahl des Waschprogramms oder Einstellungen machen muss. Außerdem wird auf diese Art besonders energiesparend (bis 43° C) und damit kostengünstig gewaschen. Für die besonderen Herausforderungen, die Flecken wie Fett, Schweiß, Tee, Kaffee, Gras oder Matsch an die Waschmaschine stellen, hat Panasonic den "Flecken-Master" eingebaut. Der Flecken-Master hat voprogrammierte 23 Wahlmöglichkeiten, um den verschiedensten Verschmutzungen gezielt zu Leibe zu rücken, um sie zu beseititgen.  Mit ihrer "Steam Action" behandelt die NA-168ZS1 darüber hinaus die wäsche mit Wasserdampf. Auch hier verschiedende Programme bereit, darunter ein Allergikerporgramm, dass Allergieauslöser wie Pollen oder Milben aus der Unter- oder Bettwäsche entfernt, und eine Auffrisch-Funktion. 

Praxistest 


Die Ergebnisse, die wir mit Autocare im Test erzielt haben, ließen keinen Zweifel daran, dass die intelligente Maschine die Wäschepflege enorm vereinfacht. Wir haben verschiedenste haushaltsübliche Waschladungen von Jeans bis Bettwäsche ganz einfach dem Autocare-Programm anvertraut und konnten in allen Fällen der Panasonic-Maschine eine hervorragende Waschleistung attestieren. Sogar eine großformatige Decke, die erheblich mit Haustierhaaren verschmutzt war, wurde mit der Autocare-Waschautomatik einwandfrei sauber. Zudem ist Autocare so ausgelegt, dass Sie die volle Kapazität von 8kg Wäsche nutzen können, während andere Waschprogramme wie Pflegeleicht und Hemden nur Teilbeladungen zulassen. Zur Fleckentfernung lässt sich zusätzlich zu Autocare der "Fleckenmaster" aktivieren. Durch das Zuschalten von Fleckenmaster-Programmen lassen sich auch Flecken wie Schokolade, Soße oder Tinte einfach beseitigen. Auf das Sortieren vor der Wäsche kann man allerdings auch bei Autocare nicht völlig verzichten, denn absurde Kombinationen wie Seide, Wollsocken, Geschirrtücher und bunte Pullis in derselben Waschladung werden auch durch Autocare nicht sinnvoll.  Neben der Autocare-Funktion, die das Waschen fast zu einem Kinderspiel macht, gibt es natürlich auch eine gute Auswahl an Waschprogramm-Klassikern wie Baumwolle, Pflegeleicht, Buntwäsche, Wolle, usw., bei denen sich die Temperatur, Spülgänge oder Vorwäsche bzw. der Fleckenmaster je nach Bedarf einstellen lassen.  Generell ist uns aufgefallen, dass die Panasonic NA-168ZS1 mit ihrer langlebigen (weil bürstenlosen) Inverter-Motortechnik nur geringe Betriebsgeräusche verursacht. Laut Herstellerangabe wäscht die Maschine sogar bis zu 40 Prozent effizienter als die Anforderungen des Energie-Etiketts A+++. So steigt die elektrische Leistungsaufnahme nur zeitweise auf rund 2000 Watt, z. B. beim Aufheizen.  


Bedienung und Handhabung


In der Praxis funktioniert die Bedienung der Panasonic-Waschmaschine denkbar einfach und unkompliziert. Das Waschprogramm wird über ein großes Drehrad vorgewählt, links daneben gibt ein großzuügig dimensioniertes LC-Display Aufschluss über die eingestellten Parameter. Touch-Felder unter und neben der gut beleuchteten Anzeige dienen dazu, die Maschine zu starten und bei Bedarf weitere Optionen zu nutzen. Dies kann beispielsweise eine höhere bzw. niedrigere Temperatur, ein zusätzlicher Spülgang, die Knitterschutz-Funktion oder die gwünschte Schleuderdrehzahl sein.   Die Menüsteuerung ist weitestgehend selbsterklärend und leicht zu verstehen. Dennoch lohnt es sich, die Bedienungsanleitung durchzulesen. Sie ist ausführlich, anschaulich bebildert und enthält viele wertvolle, praxisorientierte Tipps, angefangen vom optimierten Einlegen von Decken in die Trommel bis zum Unterbrechen des Waschprogramms (etwa, um nachträgliche Änderungen am Waschprogramm vorzunehmen oder vergessene Wäschestücke nachzulegen). Auf Störungen im Betriebablauf reagiert die Waschmaschine intelligent und hilft so, Schäden zu vermeiden. Als wir beispielsweise einen blockierten Wasserzulauf simuliert hatten, schaltete die Maschine automatisch nach kurzer Zeit ab und zeigte die entsprechende Fehlermeldung im Display an. Ein anderes Beispiel ist, dass die Maschine die Schleuderdrehzahl automatisch herunterregelt, wenn die Waschladung zu einer Unwucht führt. Damit die kinderleichte Bedienung der Panasonic-Waschmaschine nicht zum Experimentierfeld des Familiennachwuchses wird, gibt es außerdem die Möglichkeit, eine elektronische Kindersicherung einzuschalten.

Fazit

Die Panasonic NA-168ZS1 zeigte sich im Test als leitsungsstarke und besonders anwenderfreundliche Waschmaschine, die einerseits mit erstklassigen Waschergebnissen und andereseits mit vergleichsweise geringen Verbrauchswerten überzeugte. So schont sie die Umwelt, die Wäsche, den Geldbeutel und die Nerven. Da lohnt es sich, bei der Anschaffung ein paar Euro mehr zu investieren.

Preis: um 1100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic NA-168ZS1

Waschmaschine bis 1200 Euro

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung 10%

Waschen 40%

Bedienung 30%

Energieeffizienz 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): Um 1100 Euro 
Vertrieb: Panasonic, Hamburg 
Internet: www.panasonic.de 
Modell: NA-168ZS1 
Ausstattung und technische Daten:
Maße (B x T x H in mm): 596/635/840 
Gewicht (in Kg) 78 
Energieeffizienzklasse: A+++ 
Max. Leistungsaufnahme: 2000 - 2350 W 
Stromverbrauch (Baumwolle, 60° C mit Eco-Funktion): 8 kg – 0,63 kWh/4 kg – 0,48  kWh 
Programme: 20°C-Wäsche, AutoCare, Allergiker (mit Dampf), Auffrischen (nur Dampf), Baumwolle, Baumwolle mit Dampf, Buntwäsche, Express, Feinwäsche, Gardinen, Hemden (mit Dampf), Knitterschutz (nur Dampf), Mix, Wolle 
+ Sehr komfortable Bedienung 
+ Sehr gute Waschergebnisse bei geringem Energiebedarf 
+/- + Geräuschentwicklung relativ niedrig 
Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KÜCHE & HAUSHALT begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 14.08.2017, 17:05 Uhr