Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
179_13010_1
Nivona_15_Jahre_Passion_for_Coffee_1592224262.jpg
Anzeige
Topthema: Nivona - 15 Jahre Passion for Coffee Vom Start-Up zum Mittelständler

2005 riefen drei Gründer Peter Wildner, Thomas Meier († 2015) und Hans Errmann in Nürnberg die Marke Nivona ins Leben. Zum Jubiläum bietet Nivona nun das Modell NICR 821 mit um 15 Monate verlängerter Garantie an.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Grill

Serientest: Everdure by Heston Blumenthal Furnace, Everdure by Heston Blumenthal Fusion


Erlebnisgrillen mit Heston

19755

Everdure by Heston Blumenthal, auf diesen etwas sperrigen Namen hören die beiden Grills, die wir uns diesmal genauer angesehen haben. Was dahinter steckt, wollen wir etwas näher beleuchten.

Wenn Sie sich jetzt fragen, wer Heston Blumenthal ist, trösten Sie sich. Sie sind nicht allein. Zumindest in Deutschland, denn international, speziell in England ist Heston Blumenthal eine ganz große Nummer mit eigenen Kochshows und erfolgreichen Kochbüchern. Sein Drei- Sterne-Etablissement The Fat Duck im englischen Berkshire wurde bereits zum besten Restaurant der Welt gewählt. Was den Avantgarde-Koch besonders auszeichnet, ist seine Innovationskraft und seine wissenschaftliche Herangehensweise ans Verstehen der Speisen und deren Zubereitung. Daher ist er besonders in der Molekularküche ein weltweit angesehener Vorreiter. Seine Philosophie und seine Vorliebe für pure und gesunde Zutaten haben dabei zur Entstehung der Marke Everdure by Heston Blumenthal geführt, deren Grills unter seiner Mitwirkung entstanden sind und die er vor Markteinführung absegnet. In Deutschland sind die Grills seit 2018 im Vertrieb der Montargo GmbH und im guten Fachhandel erhältlich. Vom kleinen, tragbaren Holzkohlegrill Cube bis zur High-End-Maschine 4K reicht das Angebot, das dennoch angenehm übersichtlich ist. Unsere beiden Testmodelle sind der mittlere Holzkohlegrill Fusion und der größte Gasgrill Furnace. Beide zeichnen sich durch wirklich gelungenes Design aus, das sie bereits optisch vom immer gleichen Einheitsgrill unterscheidet. Beide stechen durch ihre orangen Elemente hervor, die beim Fusion perfekt zum grauen Korpus passen. Der Furnace ist dabei in vier Trendfarben erhältlich, notfalls sogar in schwarz. Eine Gemeinsamkeit der Beiden ist zudem ihre variable Aufstellung. Sowohl Furnace als auch Fusion haben kurze versteckte Standfüße, mit denen sie auch ohne den jeweiligen Unterbau als Tischgeräte verwendbar sind. 

Aufbau und Inbetriebnahme


Alle Grills von Everdure by Heston Blumenthal sind keinesfalls reine Designerstücke, sie zeichnen sich durch tiefe Durchdachtheit aus, was vom Aufbau bis zur Reinigung immer wieder auffällt. Der Fusion wird weitgehend vormontiert geliefert, so dass man nur noch den Fuß zusammenbauen muss, was in fünf Minuten passiert ist. Der Furnace steht nach Sichtung der Einzelteile nach spätestens 15 Minuten betriebsbereit da, auch hier geht es in erster Linie um den Zusammenbau des Unterbaus, der mit ein paar Schrauben und ohne zusätzlichen Werkzeugaufwand erledigt ist. Besser geht’s nicht, dafür gibt’s eine glatte Eins. 

Holzkohlegrill Fusion


Der Fusion ist ein wirklich cleverer Grill. Zwei Dinge sind uns besonders aufgefallen, die, wenn man sie hat, man nicht mehr missen möchte. Beide haben mit dem auf den ersten Blick verwirrenden Stromkabel zu tun, das nebenbei sauber seitlich im Korpus untergebracht ist und sich wie bei einem Staubsauger aus- und einrollt. Die erste Superkraft ist die elektrische Anzündvorrichtung, wozu unterhalb der Kohlenschale mittig eine große Heizspirale mit 1400 W eingebaut ist. Diese ist zur Reinigung ausklappbar und wird durch eine Lochplatte vor den Kohlen geschützt. Zum Starten des Grills füllt man einfach die Kohle ein und drückt den Knopf an der Vorderseite. Nach ca. 10 Minuten glühen die Kohlen, wobei sich das Heizelement selbsttätig ausschaltet. So einfach, schnell und sauber ohne gefährliche oder schädliche Zündeleien – besser geht’s nicht. Der zweite Clou ist die serienmäßig integrierte Rotisserie, die sich auf drei Höhen arretieren lässt und mit dem zweiten Knopf elektrisch in Rotation versetzt wird. Auch hier überzeugen die durchdachten Details: Der Rotisseriestab und die beiden Krallen sind in einem Fach in der linken Gehäuseseite sauber untergebracht, und die wunderschönen Edelstahlsäulen sind ebenso sauber auszufahren und wieder versenkt. Die Verarbeitung bewegt sich auf sehr hohem Niveau, auch wenn beim Fusion hier und da „nur“ emailliertes Blech oder ein verchromter Grillrost zum Einsatz kommen. Die gesamte Konstruktion ist wirklich durchdacht und die Bedienung macht Spaß. Auch das optionale Zubehör ist fusionmäßig clever. Neben der wie immer empfehlenswerten Schutzhaube gibt eine schicke Bambustischplatte, die genau auf den Standfuß passt und diesen in einen Terrassentisch verwandelt. 

Gasgrill Furnace


Der Furnace ist deutlich größer und mächtiger als der Fusion, wir haben mit ihm einen ausgewachsenen Grill mit drei Brennern vor uns. Was sofort auffällt, sind die wunderschönen Drehknebel auf der rechten Seite, mit denen sich die Brenner zünden und feinfühlig regeln lassen. Die Knebel sind sehr wertig aus schwerem Metall gefertigt und überzeugen wie der gesamte Furnace durch weit überdurchschnittliche Qualität. So bestehen Korpus und Seitenteile aus unverwüstlichem Aluminiumguss. Auch der Deckel ist ein Alugussteil, was ihn nicht nur widerstandsfähig gegen Korrosion macht, sondern auch in der Praxis Vorteile bietet. Denn die hohe Wärmekapazität des Materials verhindert ein starkes Abfallen der Temperatur, wenn man beim Grillen den Deckel lupft, um am Rost zu hantieren. Der Unterbau besteht aus Kunststoff und Edelstahl, so dass der gesamte Furnace unrostbar ist. Auch beim dreigeteilten Rost wird nicht am Material gespart, wir finden schweres Gusseisen für perfekte Grillergebnisse. Auf den Rostflächen zeichnen sich D oder Q-förmige durchgehende Bereiche ab, und das ist kein Zufall oder Designelement. Diese Streifen befinden sich über den Brennerrohren und verhindern so, dass Fett direkt auf die Brenner tropft. Damit ist auch gesagt, dass der Furnace nicht über die üblichen Brenner in Form gerader Rohre verfügt, sondern über schleifenförmige Edelstahlrohre, die für eine sehr gleich mäßige Hitzeverteilung sorgen. Wie beim Fusion überzeugen auch beim Furnace saubere Detaillösungen wie die Form der Bodenwanne samt Abtropfschale. Alles an diesem Grill ist wartungs- und reinigungsfreundlich gestaltet, da hat jemand mitgedacht. Wer jetzt sagt, der Furnace sei aber „nur“ ein Dreibrenner mit sonst nichts, der sei auf das umfangreiche Zubehör verwiesen. Es gibt einen Warmhalterost, der einfach auf den Gussrost gestellt wird, genauso funktioniert der leicht erhöhte Chromrost, der zum Umluftgaren gedacht ist. Die seitlichen Rostsegmente lassen sich durch Gusseisenplatten austauschen, für die Mitte hat man sogar die Wahl zwischen einer Gussplatte und einer Teppanyakiplatte aus Edelstahl. Und seit Neuestem gibt es eine für den Furnace gemachte Rotisserie, die sich wie ein Tortenstück zwischen Rostebene und halb geöffnetem Deckel einfügt, so dass wir mit dem Furnace insgesamt ein sehr flexibel einsetzbares Gerät vor uns haben. 

Erlebnisgrillen


Im Praxistest stellt sich der kohlenbetriebene Fusion als idealer Grill für zwischendurch heraus. Kohle rein, Knopf drücken und dann erst einmal mit den Gästen plaudern. Aber nicht zu lange, denn die Kohlen sind binnen gut zehn Minuten bereit. Für den ernsthaften Einsatz muss man eine zweite Ladung anheizen oder ganz traditionell Kohle nachschütten. Alles geht auch dank des in der Mitte klappbaren Rosts sauber und kinderleicht von der Hand, so dass auch Grillanfänger vom Fleck weg perfekte Ergebnisse erzielen. Zum Grillen selbst ist nicht viel zu sagen, der Fusion macht gute Hitze und bietet schnelles Grillvergnügen. Für die große Grillgesellschaft gibt es Besseres, da der Fusion eher begrenzte Kapazität hat. Aber dafür ist er eben nicht gemacht, außerdem gibt es ja noch das XXL-Modell Hub bei Everdure by Heston Blumenthal. Der Furnace ist da ein anderes Kaliber. Noch schneller als beim Fusion ist der Gasgrill am Start. Alle drei Brenner auf Vollgas gedreht, schnellt die Thermometernadel im Eiltempo an den Rechtsanschlag. Bis zu 480° am Rost lassen sich so erzielen, das reicht für exzellent angegrillte Steaks und nebenbei auch für eine gründliche pyrolytische Reinigung der Roste wenn alle satt sind. Indirektes Grillen ist dank der drei Brenner kein Problem, überhaupt geht das Arbeiten mit dem Furnace nicht nur extrem leicht von der Hand, es macht auch einen Riesenspaß! Wenn der Gussdeckel in jeder Position stehenbleibt und alles sich butterweich bedienen lässt, merkt man wieder, dass so ein Heston Blumenthal nicht nur ein Hingucker ist, sondern gerade für die Praxis gemacht ist. Bei uns kam nach einigen Steaks auch die optionale Rotisserie zum Einsatz, die mit sehr schön gemachtem Sichtfenster samt Innenbeleuchtung eine wahre Freude zu benutzen ist. Unser mit selbst gemachtem Rub versehenes und nach halber Garzeit mit Rapsöl eingepinseltes Hähnchen war jedenfalls sehr saftig und lecker. Bei einem äußeren Brenner auf Minimum zeigte das Thermometer konstante 170° an, also perfekt für den Gockel.

Fazit

Mit den Grills von Everdure by Heston Blumenthal erwirbt man funktionelle und wohldurchdachte Grills, die eindeutig in die bessere Ecke des Markts gehören. Materialien und Verarbeitung sind dem Preis angemessen. Und wenn das Steak erst auf dem Teller ist, sind die Nachbarn nicht nur neidisch auf das tolle Design, sondern auf aufs Grillergebnis.

Preis: um 885 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Everdure by Heston Blumenthal Furnace

Grill Profiklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 895 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Everdure by Heston Blumenthal Fusion

Grill Profiklasse

5.0 von 5 Sternen

08/2020 - Elmar Michels

Bewertung: Everdure by Heston Blumenthal Furnace
Funktion: 40%

Bedienung: 40%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten: Everdure by Heston Blumenthal Furnace
Preis: um 885 Euro 
Vertrieb: Montargo, Fuldatal 
Telefon: 0561 98186 524 
Internet: www.everdurebyheston.de 
Technische Daten:
Verwendungsart: privat, im Freien 
Brennnstoff: I3P (50) Propan 
Anzahl Brenner:
Nennwärmeleistung: 8 kW 
Maße (BxTxH): 330 x 745 x 1065 mm (B x T x H) 
Grillfläche: 720 x 400 mm 
Gewicht: Nein 
+ Top Styling / Wertige Materialien / Tolle Handhabung / Flexible Aufstellung mit/ohne Unterbau 
- Nein 
Klasse: Profiklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Bewertung: Everdure by Heston Blumenthal Fusion
Funktion: 40%

Bedienung: 40%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten: Everdure by Heston Blumenthal Fusion
Preis: um 895 Euro 
Vertrieb: Montargo, Fuldatal 
Telefon: 0561 98186 524 
Internet: www.everdurebyheston.de 
Technische Daten:
Verwendungsart: privat, im Freien 
Brennnstoff: Kohle 
Anzahl Brenner: Nein 
Nennwärmeleistung: Nein 
Maße (BxTxH): 730 x 410 x 900 mm 
Grillfläche: 480 x 350 mm 
Gewicht: Nein 
+ Top Styling / Elektrische Anzündfunktion / Rotisserie integriert / Flexible Aufstellung mit/ohne Standfuß 
- Nein 
Klasse: Profiklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Chefredakteur
hausgeraete-test.de
Kochen ist Leidenschaft

Liebe Leserinnen und Leser, ab sofort habe ich die große Freude, Sie an dieser Stelle als Chefredakteur von hausgeraete-test.de sowie unseres Magazins KÜCHE & HAUSHALT begrüßen zu dürfen.


>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hifitest.de
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 10.08.2020, 08:55 Uhr