381_21996_2
Elektrischer_Raeucherofen_1669978807.jpg
Topthema: Elektrischer Räucherofen Borniak BBDST-150V1.4

Der Räucherschrank BBDST-150V1.4 des polnischen Smoker-Spezialisten Borniak eignet sich mit 150 Litern Fassungsvermögen und elektronischer Steuerung perfekt zum kontrollierten Räuchern größerer Mengen.

>> Mehr erfahren
382_21997_2
Handgefertigte_Trinkflaschen_aus_Glas_1669979146.jpg
Topthema: Handgefertigte Trinkflaschen aus Glas Lotus Vita Trinkflaschen aus Glas

Lotus Vita hat es sich zur Aufgabe gemacht aus dem alltäglichen Bedürfnis der Flüssigkeitsaufnahme ein besonderes Erlebnis mit Wohlfühlgarantie zu machen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Messer

Einzeltest: Fiskars Filetiermesser


Fiskars für die Küche

Messer Fiskars Filetiermesser im Test, Bild 1
16127

Die finnische Firma Fiskars werden die meisten Nutzer aus dem Gartenbereich kennen – doch ursprünglich stellte Fiskars tatsächlich Essbesteck her. Im Laufe der Jahre wurden vor allem die Scheren mit den orangenen Griffen Bestseller. Doch auch im Bereich Küche hat Fiskars einiges zu bieten. So zum Beispiel das getestete Filetiermesser.

Das Messer:

Das flexible Filetiermesser von Fiskars hat eine Klingenlänge von 21 cm und besteht aus rostfreiem Stahl. Der Griff ist ergonomisch geformt und mit Softgrip ausgestattet, was für besondere Rutschfestigkeit sorgt. So kann das Messer auch mit nassen Händen problemlos genutzt werden. Auffällig ist vor allem das geringe Gewicht des Messers. Kochmesser liegen oft schwer in der Hand - dieses jedoch, bringt mit 73 g ein äußerst geringes Eigengewicht mit. Wer viel mit dem Messer arbeitet, wird sich schnell an das Leichtgewicht gewöhnen.
Dank eines integrierten Fingerschutzes wird das Risiko sich zu schneiden zusätzlich gemindert.
Die flexible Klinge des Filetiermessers eignet sich hervorragend um Fleisch oder Fisch hauchdünn zu schneiden. Die Flexibilität sorgt dafür, dass die Fasern des Fleischs intakt bleiben, während das Messer hindurchgleitet. Auch weiche Gemüse lassen sich mit dem flexiblen Messer schnell schneiden, man merkt jedoch, dass das Messer zum filetieren ausgelegt ist. Um die extreme Schärfe der Klinge zu erhalten, sollte man vom Schneiden anderer Kochutensilien Abstand halten.
Auch wenn der Griff in schlichtem schwarz gehalten ist, ist das klassische Orange von Fiskars dabei: das untere Ende des Handstücks ist in der typischen Fiskarsfarbe eingefärbt, sodass man das Messer im Messerblock sofort erkennt.

Pflege:

Auch wenn es nach wie vor heißt, dass Küchenmesser von Hand gespült werden sollen um die Schneidfähigkeit lange beizubehalten, ist das Fiskars Filetiermesser spülmaschinenfest. Nach einigen Durchgängen in der Maschine lässt sich keine Veränderung am Messer erkennen. Wer auf Nummer sicher geht, kann das Filetiermesser aber selbstverständlich händisch reinigen.

Fazit

Das Fiskars Messer liegt unheimlich gut in der Hand und besticht durch sein leichtes Gewicht. Das hauchdünne Schneiden von Fleisch und Fisch geht problemlos von der Hand und die flexible Klinge sorgt für optisch extrem ansprechende Schnitte.

Kategorie: Messer

Produkt: Fiskars Filetiermesser

Preis: um 19 Euro


7/2018
4.5 von 5 Sternen

Messer unter 150 Euro
Fiskars Filetiermesser

Bewertung 
Verarbeitung: 30%

Handhabung: 30%

Schneidergebnis: 40%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): 19 
Vertrieb: Fiskars 
Internet: www.fiskars.de 
Material: Klinge: rostfreier Stahl (Härte HRC 53); Griff aus SoftgripTM 
Klingenlänge (in cm): 21 
Gewicht (in g): 73 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Sophia Nigbur
Autor Sophia Nigbur
Kontakt E-Mail
Datum 13.07.2018, 09:39 Uhr
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/

/var/www/vhosts/hifitest.de/httpdocs